Information vom bofrost* Service-Team!
Rückruf von bofrost*Himbeeren
withoutSubnavigation

Druckansicht

Glutenunverträglichkeit

Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Müdigkeit - bei diesen Symptomen denken die Wenigsten an eine ernsthafte Erkrankung. Was aber, wenn die Symptome regelmäßig auftreten? Dann ist Glutenunverträglichkeit eine mögliche Diagnose.

Für Betroffene stellen sich einige grundsätzliche Fragen: Wie ernähre ich mich richtig? Woran erkenne ich glutenfreie Lebensmittel? Und wie stehen eigentlich die Chancen auf Heilung?

Hier finden Sie wissenswerte Informationen und nützliche Tipps sowie die Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Glutenunverträglichkeit.

Eiweiß mit Eigenart - das Gluten

Mehlsieb

Gluten ist der Sammelbegriff für eine ganz bestimmte Eiweißfraktion in verschiedenen heimischen Getreidearten: Weizen, Kamut, Roggen, Gerste und Hafer. Auch Dinkel und Grünkern (halbreif geernteter und getrockneter Dinkel) als Urform des Weizens sind glutenhaltig. Diese Getreidearten sind alle Verursacher der lebenslangen Unverträglichkeit.

Gluten selbst besitzt nur einen geringen Nährwert. Es wird häufig als "Klebereiweiß" bezeichnet und ist für die guten Backeigenschaften von Mehl verantwortlich.
 

Informationsflyer zum Herunterladen: Zöliakie. Unbeschwert genießen.

ServiceberatungErnährungsberatung