Tablett und Teller mit Frühstück im Bett

Schlank-im-Schlaf-Diät: Abnehmen mit Trennkost


Ganz nebenbei im Schlaf abnehmen klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Dabei soll es bei konsequenter Durchführung der Schlank-im-Schlaf-Diät ganz einfach sein, nachts die Kilos purzeln zu lassen und die Fettverbrennung anzukurbeln. Wir zeigen Ihnen, was Sie essen dürfen, worauf Sie bei der Diät achten müssen und ob das Abnehmen im Schlaf wirklich funktioniert.

Wecker und Lebensmittel

 

 Was ist die Schlank-im-Schlaf-Diät?

 

Bei der Schlank-im-Schlaf-Diät soll durch die richtige Kombination von Nährstoffen, die Fettverbrennung in der Nacht angeregt werden. Dieses Prinzip geht auf den Ernährungswissenschaftler Dr. med. Detlef Pape zurück, der die zentrale Bedeutung des Hormons Insulin für die nächtliche Fettverbrennung entdeckte. Wer sich konsequent an das spezielle Diätprogramm hält, kann damit einigeKilo im Monat verlieren. 
 
Indem die Ernährung auf drei Mahlzeiten pro Tag beschränkt wird, bei denen Sie morgens, mittags und abends nur bestimmte Nährstoffe als Trennkost zu sich nehmen dürfen, könnte der Körper mehr Fett verlieren. Während das Frühstück sich vor allem auf Kohlenhydrate konzentriert, sollten Sie beim Abendessen darauf verzichten. Mittags ist hingegen alles erlaubt – so kommt es auch nicht zu Heißhunger-Attacken, denn Sie dürfen grundsätzlich alles essen, worauf Sie Lust haben. Nur auf die richtige Tageszeit kommt es an.

Was ist Insulin-Trennkost?


Unter dem Schlank-im-Schlaf-Prinzip versteht man eine sogenannte Insulin-Diät. Denn der Fokus bei diesem Ernährungsprogramm liegt darauf, den Insulinspiegel möglichst niedrig zu halten und so vor allem nachts die Fettverbrennung anzuregen. Laut Pape soll ein zu hoher Insulinspiegel in der Nacht die Fettverbrennung blockieren. Deswegen rät er generell dazu die letzte Mahlzeit des Tages circa vier bis fünf Stunden vor dem Zubettgehen zu sich zu nehmen. So wird die Fettverbrennung im Schlaf aktiviert und der Bauchspeicheldrüse, die für die Insulin-Produktion verantwortlich ist, eine Pause gegönnt. 

Das dürfen Sie essen: So klappt das Abnehmen im Schlaf

Morgens

 

Da die Insulinproduktion nach der Aufnahme von Kohlenhydraten besonders steigt, soll der Fokus am Morgen auf einer kohlehydratreichen Ernährung liegen. Tierisches Eiweiß sollte jedoch nicht auf den Frühstückstisch kommen. Das morgendliche Müsli können Sie also entweder gegen Brot und Obst tauschen oder die Milch durch eine pflanzliche Alternative (z. B. Hafer- oder Mandelmilch) ersetzen. Ein typisches Frühstück kann z. B. ein Vollkornbrot mit Marmelade sein, im Idealfall allerdings ohne Butter. Auch auf Wurst und Käse sollten Sie morgens verzichten, um den Insulinspiegel nicht in die Höhe zu treiben.

 

z. B. Beerige Overnight Oats

Schweinefiletmedaillons in Curry-Rahmsauce

Mittags

 

Mittags ist die beste Zeit, um sich so richtig satt zu essen. Alle Kombinationen sind erlaubt, auch Kohlenhydrate zusammen mit tierischen Fetten. Achten Sie jedoch auf ein ausgeglichenes Verhältnis der Nährstoffe und eine moderate Fettzufuhr.  Zu viel Fett am Tag beeinträchtigen den Abnehm-Effekt. Eine ausgewogene Mischkost ist mittags optimal für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

 

z. B. Schweinefilet-Medaillons in Curry-Rahmsauce

Kabeljau auf Ratatouille

Abends

 

Am Abend sollten Sie auf den Verzehr von Kohlenhydraten komplett verzichten, um den Insulinspiegel in der Nacht möglichst niedrig zu halten. So kann sich der Körper voll und ganz auf die Fettverbrennung konzentrieren. Auch Obst enthält viel Zucker und damit Kohlenhydrate, deswegen sollten Sie am Abend eher auf Herzhaftes setzen. Ein bunter Salat mit Fleisch, Fisch oder Geflügel sättigt und liefert viele wichtige Nährstoffe, u. a. Vitamine.

 

z. B. Kabeljau auf Ratatouille

So können Sie Ihren Abnehmerfolg steigern


Jede Diät kann nur die gewünschten Effekte erzielen, wenn sie konsequent durchgeführt wird. Auch das Abnehmen im Schlaf funktioniert leider nicht von ganz allein. Neben der Tageszeit-abhängigen Ernährung gibt es noch weitere Dinge zu beachten, die Ihren Abnehmerfolg maßgeblich beeinflussen können:


  • Snacks und Zwischenmahlzeiten sind bei der Diät nicht vorgesehen, um eine übermäßige Insulinausschüttung zu vermeiden. Achten Sie also darauf, sich tagsüber richtig satt zu essen, damit Sie wirklich nur alle fünf Stunden eine Hauptmahlzeit zu sich nehmen können.
  • Ein moderates Sportprogramm unterstützt den Diät-Effekt. Täglich 30 Minuten Bewegung sind gut für Körper und Geist und stärkt den Muskelaufbau

Hand auf´s Herz: Funktioniert Schlank-im-Schlaf wirklich?


Eine Diät durchzuhalten, kann schwer sein. Der Effekt der Insulin-Trennkost hängt, wie bei allen Diäten, von einer konsequenten Durchführung ab. Vor allem die fünftstündigen Pausen zwischen den einzelnen Mahlzeiten bereiten vielen Abnehm-Willigen große Schwierigkeiten. Besonders wichtig ist es die Essens-Pausen einzuhalten sowie der abendliche Verzicht auf Kohlenhydrate, der für eine geringere Kalorienzufuhr am Abend sorgt. Eine nicht konsequente Ernährung nach Plan oder sogenannte „Cheat Days“ sind bei dieser Diät nicht vorgesehen und führen dazu, dass Sie trotz Trennkost nicht an Gewicht verlieren. Streng nach Plan zu essen ist also die Grundvoraussetzung für Ihren Abnehmerfolg.

 

Wer es aber schafft, den strengen Diätplan über mehrere Monate durchzuziehen, kann sich wahrscheinlich über einen Gewichtsverlust freuen. Die  Trennung von Kohlenhydraten und tierischem Eiweiß sorgt für eine bessere Fettverbrennung und purzelnde Kilos.

 

Kombiniert mit einem Sportprogramm aus Ausdauer- und Muskeltraining, kann die Schlank-im-Schlaf-Diät dauerhafte Erfolge erzielen. Und wer weiß: Vielleicht übernehmen Sie die ausgewogene Ernährung auch nach Ihrem Diätprogramm in Ihren Alltag. Die beste Garantie um dauerhaft schlank, fit und gesund zu bleiben.

Tipps für einen langfristigen Erfolg

Jeder, der schon mal eine Diät gemacht hat, weiß: Gewicht verlieren ist nicht schwer. Das Gewicht nach der Diät zu halten, ist dagegen eine echte Herausforderung.

 

In der Theorie müssen Sie, um abzunehmen lediglich weniger Kalorien täglich zu sich nehmen, als Ihr Körper verbraucht. Aber auf Dauer wird es wahrscheinlich schwierig eine solche, von Verzicht geprägte Ernährung aufrecht zu erhalten. Die Schlank-im-Schlaf-Diät ist auf einen langfristigen Abnehm-Erfolg ausgerichtet und kann eine dauerhafte Ernährungsumstellung auf Trennkost bedeuten. Wichtig für einen gesunden Körper ist vor allem die ausgewogene Ernährung. Da bei Schlank-im-Schlaf grundsätzlich alle (nährstoffreichen) Lebensmittel erlaubt sind, müssen Sie auf nichts verzichten. Das steigert die Wahrscheinlichkeit einen Jojo-Effekt zu verhindern und das Gewicht zu halten.

Ihre bofrost*Vorteile

Bezahlung erst bei Lieferung Bar oder per Lastschrift: Sie haben die Wahl bei der Bezahlung. Entscheiden Sie beim Besuchstermin.
Individuelle Beratung Bei Fragen stehen Ihnen Ihr Verkaufsfahrer sowie die Service- und Ernährungsberatung zur Verfügung.
Geschmacksgarantie Sollte ein Produkt nicht Ihren Erwartungen entsprechen, nehmen wir es zurück und erstatten den Kaufpreis.
Reinheitsgarantie Alle bofrost*Produkte sind ohne Geschmacksverstärker, bestrahlte Zutaten, künstliche Farbstoffe und Aromen.