In fremde Töpfe geschaut – Die liebsten Asia-Gerichte der Deutschen

Header.jpg

Im letzten Teil unserer Reihe „In fremde Töpfe geschaut“ haben wir uns mit Ihnen die chinesische Landesküche näher angeschaut. Schnell konnten wir dabei feststellen, dass es „die eine Küche Chinas“ gar nicht gibt. Aber wie sieht es eigentlich in anderen Ländern Asiens wie Korea, Japan, Thailand und Vietnam aus?

 

Zum Abschluss unserer kulinarischen Weltreise zeigen wir Ihnen die vielen Klassiker aus ganz Asien, auf die auch wir heute nicht mehr verzichten wollen und berichten Ihnen aus der interessanten Geschichte, wie diese Spezialitäten auch in unseren Küchen zu echten Traditionen geworden sind.

 

Ein kleiner Ausflug in die Geschichte

job-image-of-a-woman-working-in-a-pub-picture-id1193403540.jpg

Der Ursprung des asiatischen Essens in Deutschland liegt schon viele Jahre zurück. Vermutlich begann alles mit einem chinesischen Restaurant in Hamburg, das 1923 seine Türen öffnete. Zusätzlich gibt es Berichte von einigen japanischen Gaststätten in Berlin aus der Zwischenkriegszeit.

 

Besonders in den 1960er Jahren wuchs die asiatische Gastronomie rasant weiter und auch in mittelgroßen Städten sowie in Hamburg, Berlin und Düsseldorf eröffneten chinesische Restaurants. Zusätzlich kamen vermehrt Restaurants mit kulinarischen Spezialitäten aus Thailand, Vietnam, Korea und Japan dazu.

 

Rückblickend wird heute häufig vermutet, dass besonders der gesunde Ruf der asiatischen Küche und das Bedürfnis nach einem kulinarischen Abenteuer zur starken Verbreitung in Deutschland beitrug.

 

Wie beliebt ist asiatisches Essen wirklich?

Asiatisches Essen erfreut sich großer Beliebtheit – das ist keine Frage. Aber können die Köstlichkeiten aus Fernost auch mit der heimischen, der italienischen oder anderen Landesküchen konkurrieren?

 

Laut Daten des statistischen Bundesamtes ist die asiatische Küche direkt nach der heimischen und der italienischen die drittliebste Küche der Deutschen. Mit der griechischen Küche auf dem vierten Platz, machen diese vier kulinarischen Herkünfte über 80 Prozent der letzten Restaurantbesuche unter allen Befragten aus.

 

Besonders interessant ist, dass speziell die 30 bis 44-jährigen die asiatische Küche mit 18 Prozent sehr zu schätzen wissen, wohingegen die anderen Altersgruppen nur zu circa zehn Prozent angaben, zuletzt ein asiatisches Restaurant besucht zu haben. In Bezug auf das Geschlecht gibt es nur sehr geringe Unterschiede. Haushalte mit Kindern unter 18 Jahren besuchten jedoch um sechs Prozent häufiger zuletzt ein entsprechendes Restaurant als Haushalte mit Kindern über 18 Jahren.

 

Chinesische Köstlichkeiten, die jeder kennt

Die Peking-Suppe. Diese Suppe stammt, wie der Name vermuten lässt, tatsächlich aus China und ist unter anderem in Peking sehr beliebt. Anders als im Westen wird sie jedoch nicht nur als Vorspeise gereicht, sondern kommt je nach Region auch gerne als Hauptgang oder zum Abschluss auf den Tisch. Je nach Verzehrzeitpunkt soll die Suppe den Magen öffnen oder nach einem üppigen Mahl den Gaumen reinigen und ein angenehmes Mundgefühl hinterlassen.

 

Bami und Nasi Goreng. Für diese würzigen Speisen gibt es bereits erste Belege aus dem Jahr 4000 vor Christus. Ursprünglich aus China stammend sind sie heute vor allem in Indonesien allgegenwärtig und werden nach langer Tradition als Kombination aus gebratenem Reis oder Nudeln mit viel Gemüse, Ei sowie Fleisch oder Fisch serviert.

 

Auch wir bei bofrost* wissen diese leckere Zutatenkombination sehr zu schätzen. Probieren Sie zum Beispiel unser klassisches Nasi Goreng, würzige chinesische Bratnudeln oder die Asiapfanne Teriyaki mit einer typisch japanischen Marinade aus Sojasauce, Ingwer und Honig.

 

Frühlingsrollen. Der genaue Ursprung dieser knusprigen Köstlichkeit ist nicht genau geklärt. Entweder aus China oder Vietnam stammend darf sie in China vor allem zum Neujahrsfest, welches auch den Frühlingsbeginn einleitet, nicht fehlen. In der traditionell chinesischen Rezeptur sind vor allem Soja- und Mungobohnenkeime sowie Weißkohl, Zwiebeln und Hackfleisch in der Füllung.

 

Mit unseren vegetarischen Frühlingsrollen Süß-Sauer oder der Variante mit zartem Hähnchenfleisch haben wir bestimmt auch für Sie die passende Rezeptur dabei.

 

Die beliebtesten Leckereien aus Japan

Neben dem weltbekannten Sushi ist vor allem Ramen eines der bekanntesten Gerichte aus Japan. Ursprünglich stammen Ramen ebenfalls aus China und wurden im 19. Jahrhundert von der japanischen Küche übernommen und weiterentwickelt. Das Wort „Ramen“ ist gleichzeitig eine Bezeichnung für eine Nudelsorte und für eine Nudelsuppe.

 

Ramen im Sinne einer Nudelsuppe werden jedoch nicht immer mit den gleichnamigen Nudeln zubereitet, sondern häufig auch mit Somen, Soba oder Udon. Diese Nudeln werden meist aus Weizen- oder Buchweizenmehl hergestellt, zeichnen sich aber durch außergewöhnliche Konsistenzen und Formen aus.

 

Wenn Sie neugierig geworden sind, empfehlen wir Ihnen unsere Ramenrezepte aus unserer bofrost*Rezeptwelt und unseren Blogtext „Ramen – Nudelsuppen in japanischer Perfektion“.

 

Besonders Udon-Nudeln können Sie aber auch in einer asiatischen Version eines Nudelsalates einsetzen. In unserem neuen Rezept kombinieren wir die Nudeln für Sie mit einem leckeren Erdnuss-Dressing und knusprigen Hähnchenstreifen in einer leicht scharfen Kokos-Limetten-Panierung. Testen Sie es aus, es lohnt sich!

 

Einmal die leckeren Kleinigkeiten bitte

Für leckere Kleinigkeiten ist besonders die vietnamesische Küche bekannt. Kannten Sie schon Banh Bao? Dies sind mit Schweinefleisch und Gemüse gefüllte weiche Klöße, die Sie wunderbar mit Sojasoße als Vorspeise reichen können. Die Banh Bao machen aber auch als Beilage zu anderen asiatischen Gerichten oder als Ramentopping eine tolle Figur!

 

Sehr gut vergleichbar sind die vietnamesischen Banh Bao mit sogenannten „Mandus“. Dies sind zarte Teigtaschen in Säckchenform, die Sie eventuell auch schon aus Ihrem Lieblingsrestaurant kennen. Im koreanischen BBQ-Style gefüllt mit Rindfleisch, Sojasauce und leicht säuerlich eingelegtem Weißkohl, runden die Mandus Ihre Auswahl an asiatischen Snacks garantiert lecker ab.

 

Kulinarisch einmal um die Welt

Im Rahmen unserer Blogtextreihe „In fremde Töpfe geschaut“ sind Sie gemeinsam mit uns durch die kulinarische Welt gereist. Hoffentlich konnten wir Ihnen ein paar Geschichten erzählen, die Sie noch nicht kannten, und Ihnen die kreativen Küchen dieser Welt etwas schmackhaft machen. 

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Genießen und einen guten Appetit!

Datum

13.08.2020