– Sommer-Hygge – In der Sonne entspannen und genießen

Header.jpg

Mit diesem dänischen Wohlfühltrend für Zufriedenheit und Glück verbinden die meisten automatisch auch den Winter. Denn wer kuschelt sich bei kalten Temperaturen schon nicht gerne mit dicken Socken in einer Wolldecke auf das Sofa und genießt dazu ein gutes Buch und ein heißes Getränk. Doch jetzt steht der Sommer vor der Tür und das Thema Hygge muss mit den Winterklamotten für die nächsten Monate in den Schrank wandern. Oder doch nicht?

 

Auf keinen Fall! Hygge lässt sich auch im Sommer ganz wunderbar mit all seinen Tricks zum Stressabbau und den kulinarischen Finessen ausleben. In unserem Blogtext informieren wir darüber, wie Sie sich mit Hygge im Sommer toll entspannen und kulinarisch lecker genießen können.

– Hygge ist … –

happy-romantic-couple-enjoying-beautiful-sunset-at-the-beach-and-picture-id1190613357(2).jpg

Das Wort Hygge hat seinen Ursprung tatsächlich gar nicht im Dänischen, sondern stammt aus der norwegischen Sprache. Frei übersetzt steht es für „Gedanke“ oder „Sinn“ und beschreibt eine Art Lebensgefühl, das Gemütlichkeit, Geborgenheit und Heimeligkeit vereint. In den letzten Jahren ist das Leben dieser Mentalität immer beliebter geworden und es gibt unzählige Ideen und Tricks, um sowohl im Winter als auch im Sommer mit Hygge das Wohlbefinden zu steigern.

 

Zu Recht fragen Sie sich jetzt vermutlich, wie Hygge sich in der Praxis anfühlt. Kenner beschreiben Hygge als …

 

· das Gefühl ganz und gar angekommen zu sein. Gemeint ist damit ein schöner Ort Ihrer Wahl. Das kann Ihr Zuhause, die Natur oder irgendein anderer Ort sein, den Sie und Ihre Lieblingsmenschen schätzen.

 

· Gefühl von Achtsamkeit und bewusster Wahrnehmung. Es geht darum, ganz im Hier und Jetzt zu leben.

 

· das Gefühl auch die kleinen Dinge wirklich schätzen zu können. Denn schöne Momente wie eine Pause an der frischen Luft oder das Genießen des Lieblingsgerichtes tragen zu einem gelungenen Tag bei.

 

Besonders in Zeiten, in denen wir in unserer alltäglichen Freiheit zur Sicherheit aller eingeschränkt sind, ist es wichtig, sich diese kleinen Momente zu schaffen und zu schätzen.

– Mit Hygge gegen den Alltagsstress –

calm-female-executive-meditating-taking-break-avoiding-stressful-job-picture-id1129638579.jpg

Hygge ist das Gegenteil von Schnelllebigkeit, Stress und Hektik. Es geht darum, im Alltag auch mal einen Gang zurückzuschalten und Momente für sich zu finden. Das macht nicht nur für den Moment glücklich, sondern hilft auch langfristig, gesund zu bleiben, denn zu viel Stress wirkt sich in vielerlei Hinsicht negativ auf uns aus.

 

Die Folgen von Stress betreffen sowohl unseren Körper als auch unsere Psyche. Neben schwereren Folgen durch langfristigen Stress kann es auch schon bei kurzen Belastungsphasen zu Verdauungsbeschwerden, Schlafstörungen oder Kopfschmerzen kommen. Auch wenn wie Sie diese Folgen vielleicht nur als Kleinigkeiten wahrnehmen, kann etwas Hyggeligkeit helfen, sie ganz zu vermeiden:

 

In der Forschung werden meist vier Hauptsäulen bei der Stressbekämpfung beschrieben. Es geht darum, Belastungen besser zu organisieren, die eigene Leistungskraft zu stärken und die Wahrnehmung von Stress gezielt zu steuern. Die vierte Säule ist das Sorgen für Entspannung als Gegenpol zum Stress und genau das ist es, was Hygge ausmacht.

– Den Sommer maximal genießen –

Wohlbefinden und Entspannung bedeuten beinahe für jeden etwas anderes. So ist auch die Liste an Tipps und Tricks für die Umsetzung im Sommer praktisch endlos. Mit unseren bewährten Klassikern sind Sie und Ihre Liebsten bestimmt auf der richtigen Seite:

Barbecue mit Freunden. Mit den ersten Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen ist eine Grillabend zumindest im kleinen Kreis wieder möglich. Dabei ist egal, ob Bratwürste, Steaks oder Gemüse-Spieße auf den Grill kommen. Aus Hyggesicht zählt nur, dass Sie mit Menschen zusammenkommen, die Sie mögen und mit ihnen eine schöne Zeit verbringen.

 

Für das Grillen müssen Sie sich keinen Stress machen, sondern können auch in der einfachen und schnellen Variante ein paar Klassiker auftischen. Wenn für Sie zum gemütlichen Grillen das Besondere aber einfach dazugehört, dann finden Sie in unserem Blogtext „Leckerer Grillgenuss – Für drinnen und draußen“ viele Ideen und Rezepte. Probieren Sie z.B. unsere fruchtigen Hähnchen-Taschen mit gegrilltem Ananas-Salat und Kräuterbrot.

 

Spazieren gehen. Egal, ob auf dem Fahrrad oder zu Fuß. Ein ausgiebiger Spaziergang wird Sie – besonders im Sommer – garantiert entspannen. Es muss nicht immer gleich Sport für einen Ausgleich sein. Einfach nach dem Feierabend für eine halbe Stunde die Sonnenstrahlen genießen, der Natur lauschen und abschalten. Ob Sie dabei am liebsten ganz alleine unterwegs sind oder sich die Zeit nehmen, sich mit einem Freund oder einer Freundin zu treffen, ist ganz Ihnen überlassen. Machen Sie das, was sich richtig anfühlt.

Den Balkon oder die Terrasse „hyggelig“ machen. Der Sommerurlaub kann aus verschiedensten Gründen noch in weiter Ferne liegen. Der Balkon oder die Terrasse eignen sich perfekt, um es sich bis dahin hyggelig zu machen. Es mag vielleicht kitschig klingen, aber verwenden Sie Kerzen, Laternen oder Lampions. Suchen Sie sich zusätzlich einen Lieblingsplatz und machen Sie sich bewusst, dass dies Ihr Entspannungsort ist. Mit guter Musik und einem Glas Wein ist die Entspannung garantiert.

 

Soulfood genießen – Essen für die Seele. Jeder kennt diese Gerichte, bei denen schon ein Duft oder ein Gedanke ausreicht, um die Glückshormone in Gang zu bringen. Meist sind dies fettige oder süße Speise, doch auch eine Portion rotleuchtende Erdbeeren oder strahlendgrüne Erbsen können uns glücklich machen, wenn wir sie mit Erinnerungen und Emotionen verbinden.

 

Unsere Empfehlung für ein echtes Soulfood, das entspannt und trotzdem die Hüfte nicht zu sehr belastet, ist ein knuspriges Laugenpizza-Duo mit sommerlichem Gemüse.

– Finden Sie heraus, was Hygge für Sie bedeutet und genießen Sie es! –

Datum

28.05.2020