Rund um die Uhr einkaufen
Versandkostenfrei
Bezahlung erst bei Lieferung
Geschmacksgarantie
Menü

Marokkanisches Zitronenhähnchen

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
45 min
Schwierigkeit:
schwierig
Kategorien:
Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
700 kcal
Fett:
35 g
Kohlenhydrate:
27 g
Eiweiß:
69 g

Zubereitung

1.
Am Vortag die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die Zwiebel in feine Würfel, den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Beides mit jeweils der Hälfte der Zitronenschale und des -safts, Honig, Ingwer und Zimt in einer Schüssel zu einer Marinade verrühren.
2.
Das Fleisch waschen und trocken tupfen, rundum mit der Marinade bestreichen und im Kühlschrank – am besten über Nacht – ziehen lassen. (Falls es einmal schnell gehen muss: Das Fleisch mit einer Nadel einstechen, mit der Marinade in einen Gefrierbeutel geben, gut mischen und sofort weiterverarbeiten).
3.
Am nächsten Tag den Backofen auf 180°C vorheizen. Von dem Hähnchenfleisch die Marinade etwas abstreichen und beiseitestellen. In einer großen Pfanne ⅓ des Öls erhitzen und die Hähnchenbrustfilets darin auf beiden Seiten etwa 1 Minute anbraten. In eine Auflaufform geben und mit der Marinade übergießen.
4.
Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Zucchini-Gemüsepfanne darin andünsten. Mit den Dosentomaten und der Brühe zum Fleisch geben. Die Form mit Alufolie verschließen und das Fleisch im Ofen auf der mittleren Schiene 30 bis 45 Minuten garen, dabei gelegentlich umrühren.
5.
Inzwischen den Couscous nach Packungsanweisung (am besten mit heißer Hühnerbrühe) zubereiten. Die restliche Zitronenschale sowie den -saft, Koriander, Chili, Mandeln und nach Belieben feine Frühlingszwiebelringe unterheben.
6.
Die Hähnchenbrustfilets mit dem Gemüse und dem Couscous anrichten und mit Salzzitronenscheiben und nach Belieben Koriander garniert servieren.
Tipp
Salzzitronen sind eine Spezialität der marokkanischen Küche, mit ihrem starken Aroma geben sie dort vielen Gerichten das gewisse Etwas. Wer gern nordafrikanisch kocht oder eine originelle Würze für Fisch- und helle Fleischgerichte sucht, sollte sich einen Vorrat an Salzzitronen zulegen. Einfach 10 unbehandelte Zitronen heiß waschen und trocken reiben. Die Früchte kreuzweise etwa 1 cm tief ein-, aber nicht durchschneiden. Jede Zitrone mit etwas Meersalz füllen und fest zusammendrücken. Etwas Meersalz in ein hohes Einmachglas geben, die Zitronen einschichten und dabei immer wieder mit Meersalz bestreuen. Den Saft von 2 Zitronen über die Salzzitronen gießen und das Glas mit Wasser auffüllen. Das Glas fest verschließen und die Zitronen etwa 4 Wochen an einem kühlen und dunklen Ort ziehen lassen.

Zutatenliste


Personenanzahl:
1
rote Zwiebel
1 Zehe(n)
Knoblauch
1
unbehandelte(n) Zitrone(n), davon der Saft und die abgeriebene Schale
1 EL
flüssiger Honig
cm
Ingwer
1 TL
Zimtpulver
1 kg
Hähnchen-Brustfilets, naturbelassen
14,95 € 6-9 Stück = 1000 g
3 EL
Öl
1 kg
Zucchini-Gemüsepfanne
225 g
stückige Tomaten
150 ml
Gemüsebrühe
400 g
Instant-Couscous
2 EL
gehackter Koriander
1 EL
rote Chilischote
2 EL
gehackte Mandeln
1
Salzzitrone zum Garnieren
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
45 min
Schwierigkeit:
schwierig
Kategorien:
Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
700 kcal
Fett:
35 g
Kohlenhydrate:
27 g
Eiweiß:
69 g

Zutatenliste


Personenanzahl:
1
rote Zwiebel
1 Zehe(n)
Knoblauch
1
unbehandelte(n) Zitrone(n), davon der Saft und die abgeriebene Schale
1 EL
flüssiger Honig
cm
Ingwer
1 TL
Zimtpulver
1 kg
Hähnchen-Brustfilets, naturbelassen
14,95 € 6-9 Stück = 1000 g
3 EL
Öl
1 kg
Zucchini-Gemüsepfanne
225 g
stückige Tomaten
150 ml
Gemüsebrühe
400 g
Instant-Couscous
2 EL
gehackter Koriander
1 EL
rote Chilischote
2 EL
gehackte Mandeln
1
Salzzitrone zum Garnieren
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Am Vortag die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die Zwiebel in feine Würfel, den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Beides mit jeweils der Hälfte der Zitronenschale und des -safts, Honig, Ingwer und Zimt in einer Schüssel zu einer Marinade verrühren.
2.
Das Fleisch waschen und trocken tupfen, rundum mit der Marinade bestreichen und im Kühlschrank – am besten über Nacht – ziehen lassen. (Falls es einmal schnell gehen muss: Das Fleisch mit einer Nadel einstechen, mit der Marinade in einen Gefrierbeutel geben, gut mischen und sofort weiterverarbeiten).
3.
Am nächsten Tag den Backofen auf 180°C vorheizen. Von dem Hähnchenfleisch die Marinade etwas abstreichen und beiseitestellen. In einer großen Pfanne ⅓ des Öls erhitzen und die Hähnchenbrustfilets darin auf beiden Seiten etwa 1 Minute anbraten. In eine Auflaufform geben und mit der Marinade übergießen.
4.
Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Zucchini-Gemüsepfanne darin andünsten. Mit den Dosentomaten und der Brühe zum Fleisch geben. Die Form mit Alufolie verschließen und das Fleisch im Ofen auf der mittleren Schiene 30 bis 45 Minuten garen, dabei gelegentlich umrühren.
5.
Inzwischen den Couscous nach Packungsanweisung (am besten mit heißer Hühnerbrühe) zubereiten. Die restliche Zitronenschale sowie den -saft, Koriander, Chili, Mandeln und nach Belieben feine Frühlingszwiebelringe unterheben.
6.
Die Hähnchenbrustfilets mit dem Gemüse und dem Couscous anrichten und mit Salzzitronenscheiben und nach Belieben Koriander garniert servieren.
Tipp
Salzzitronen sind eine Spezialität der marokkanischen Küche, mit ihrem starken Aroma geben sie dort vielen Gerichten das gewisse Etwas. Wer gern nordafrikanisch kocht oder eine originelle Würze für Fisch- und helle Fleischgerichte sucht, sollte sich einen Vorrat an Salzzitronen zulegen. Einfach 10 unbehandelte Zitronen heiß waschen und trocken reiben. Die Früchte kreuzweise etwa 1 cm tief ein-, aber nicht durchschneiden. Jede Zitrone mit etwas Meersalz füllen und fest zusammendrücken. Etwas Meersalz in ein hohes Einmachglas geben, die Zitronen einschichten und dabei immer wieder mit Meersalz bestreuen. Den Saft von 2 Zitronen über die Salzzitronen gießen und das Glas mit Wasser auffüllen. Das Glas fest verschließen und die Zitronen etwa 4 Wochen an einem kühlen und dunklen Ort ziehen lassen.

Wir beraten Sie gern!

Ihre Anregungen sind wertvoll für uns - teilen Sie uns daher Ihre Wünsche und Ideen mit. Gerne beantwortet unser TÜV-NORD-zertifiziertes Service-Center alle Ihre Fragen rund um bofrost*.

0800 - 000 19 18
Mo. bis Fr. 7 bis 20 Uhr

Sie erreichen uns auch per E-Mail

Ernährungsberatung:ernaehrungsberatung@bofrost.de

Benutzen Sie bequem unser Online-Kontaktformular

Zum Kontaktformular