Rund um die Uhr einkaufen
Versandkostenfrei
Bezahlung erst bei Lieferung
Geschmacksgarantie
Menü

Griechische Spinatpastete

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
30 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Snacks & kleine Gerichte
Eigenschaften:
ohne Fisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
1005 kcal
Fett:
70 g
Kohlenhydrate:
47 g
Eiweiß:
46 g

Zubereitung

1.
Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Margarine in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel und Knoblauch darin andünsten. Wenn die Zwiebel glasig ist, den Spinat dazugeben und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und abkühlen lassen.
2.
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das Hackfleisch mit dem Ei verkneten und die Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden und mit dem Spinat unter die Hackmasse mischen.
3.
Den Blätterteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und halbieren. Ein Backblech mit etwas Wasser anfeuchten und die Hälfte des ausgerollten Teigs darauflegen. Die Spinat-Hackfleisch-Füllung auf dem Teig verteilen, dabei an den Seiten jeweils einen Rand frei lassen. Die Teigränder mit verquirltem Eigelb bestreichen. Die zweite Teighälfte darüberlegen und die Ränder gut andrücken. Die Pastete mit Eigelb bestreichen und mit Sesamsamen bestreuen. Im Ofen auf der 2. Schiene von unten etwa 30 Minuten goldbraun backen.
Tipp
Spinat ist ein sehr zartes Gemüse, das man nur kurz garen darf, damit es seine frische grüne Farbe behält. Ein bewährter Trick: Drücken Sie den aufgetauten Spinat mit den Händen gut aus – so spart man Garzeit, weil das überschüssige Wasser nicht noch verdampfen muss. Den Spinat dann wieder etwas auflockern, damit er sich mit den übrigen Zutaten besser mischen lässt. Nach Belieben kann man den Spinat vor dem Garen noch zerkleinern.

Zutatenliste


Personenanzahl:
60 g
Zwiebelwürfel 1000 g
4,95 € 1000 g
1 Zehe(n)
Knoblauch
2 EL
Margarine
450 g
Blattspinat
5,25 € 1000 g
500 g
gemischtes Hackfleisch
1
Ei(er)
200 g
Schafskäse
450 g
Tiefkühl-Blätterteig
1
Eigelb(e) zum Bestreichen
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
30 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Snacks & kleine Gerichte
Eigenschaften:
ohne Fisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
1005 kcal
Fett:
70 g
Kohlenhydrate:
47 g
Eiweiß:
46 g

Zutatenliste


Personenanzahl:
60 g
Zwiebelwürfel 1000 g
4,95 € 1000 g
1 Zehe(n)
Knoblauch
2 EL
Margarine
450 g
Blattspinat
5,25 € 1000 g
500 g
gemischtes Hackfleisch
1
Ei(er)
200 g
Schafskäse
450 g
Tiefkühl-Blätterteig
1
Eigelb(e) zum Bestreichen
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Margarine in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel und Knoblauch darin andünsten. Wenn die Zwiebel glasig ist, den Spinat dazugeben und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und abkühlen lassen.
2.
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das Hackfleisch mit dem Ei verkneten und die Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden und mit dem Spinat unter die Hackmasse mischen.
3.
Den Blätterteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und halbieren. Ein Backblech mit etwas Wasser anfeuchten und die Hälfte des ausgerollten Teigs darauflegen. Die Spinat-Hackfleisch-Füllung auf dem Teig verteilen, dabei an den Seiten jeweils einen Rand frei lassen. Die Teigränder mit verquirltem Eigelb bestreichen. Die zweite Teighälfte darüberlegen und die Ränder gut andrücken. Die Pastete mit Eigelb bestreichen und mit Sesamsamen bestreuen. Im Ofen auf der 2. Schiene von unten etwa 30 Minuten goldbraun backen.
Tipp
Spinat ist ein sehr zartes Gemüse, das man nur kurz garen darf, damit es seine frische grüne Farbe behält. Ein bewährter Trick: Drücken Sie den aufgetauten Spinat mit den Händen gut aus – so spart man Garzeit, weil das überschüssige Wasser nicht noch verdampfen muss. Den Spinat dann wieder etwas auflockern, damit er sich mit den übrigen Zutaten besser mischen lässt. Nach Belieben kann man den Spinat vor dem Garen noch zerkleinern.

Wir beraten Sie gern!

Ihre Anregungen sind wertvoll für uns - teilen Sie uns daher Ihre Wünsche und Ideen mit. Gerne beantwortet unser TÜV-NORD-zertifiziertes Service-Center alle Ihre Fragen rund um bofrost*.

0800 - 000 19 18
Mo. bis Fr. 7 bis 20 Uhr

Sie erreichen uns auch per E-Mail

Ernährungsberatung:ernaehrungsberatung@bofrost.de

Benutzen Sie bequem unser Online-Kontaktformular

Zum Kontaktformular