Weihnachtliche Eis‐Überraschung auf warmen Zimt‐Früchten

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
40 min
Zusätzliche Aufgabe:
Bitte beachten Sie, dass die Zubereitung an zwei Tagen erfolgt.
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Festliches, Süßes und Desserts
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
705 kcal
Fett:
30 g
Kohlenhydrate:
86 g
Eiweiß:
19 g

Zubereitung

 Am Vortag das Pistazieneis zu schönen großen Kugeln abstechen und auf einer mit Backpapier oder Klarsichtfolie ausgelegten Unterlage in das Tiefkühlfach stellen und für mindestens 1 Stunde einfrieren.
 In der Zwischenzeit die Marzipanrohmasse weich und geschmeidig kneten. Den Marzipan auf etwas Puderzucker mit einem Nudelholz ausrollen und 4 große Quadrate daraus schneiden. Die Marzipan-Quadrate um die Eiskugeln formen und zügig wieder einfrieren.
 Am nächsten Tag für die warmen Zimt-Früchte die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Das Vanillemark mit der Schote und dem Kirschsaft in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Speisestärke mit dem Wasser verrühren und unter Rühren in den kochenden Fruchtsaft gießen. Sobald die Stärke bindet, die Feine Obstmischung hinzufügen und für 1-2 Minuten mitkochen lassen. Die Zimt-Früchte vom Herd nehmen, je nach Geschmack mit Zucker süßen und abkühlen lassen.
 Während der Abkühlzeit die Eier mit dem Salz und dem Zucker mithilfe des Handrührgeräts 2-3 Minuten cremig-dicklich rühren. Den Weißwein und das Mehl hinzufügen und locker unterheben. Den Teig für 20 Minuten ruhen lassen. Währenddessen die Fritteuse auf 180 °C erhitzen.
 Die Eiskugeln durch den Teig ziehen und goldgelb frittieren. Das gebackene Eis auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen, mit Puderzucker bestäuben und mit Minze garniert mit den Zimt-Früchten servieren.

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Kugel(n) bofrost* dolcedo Pistazie
4 Kugel(n)
200 g
Marzipanrohmasse
1 Schote(n)
Vanille
200 ml
Kirschsaft
2 EL
Speisestärke
3 EL
Wasser
400 g bofrost* Feine Obstmischung
400 g
2 Stück
Eier
1 Prise
Salz
40 g
Zucker
100 ml
Weißwein
140 g
Mehl
1 Zweig(e)
schöne Minze
Puderzucker
Zucker
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Am Vortag das Pistazieneis zu schönen großen Kugeln abstechen und auf einer mit Backpapier oder Klarsichtfolie ausgelegten Unterlage in das Tiefkühlfach stellen und für mindestens 1 Stunde einfrieren.
2.
In der Zwischenzeit die Marzipanrohmasse weich und geschmeidig kneten. Den Marzipan auf etwas Puderzucker mit einem Nudelholz ausrollen und 4 große Quadrate daraus schneiden. Die Marzipan-Quadrate um die Eiskugeln formen und zügig wieder einfrieren.
3.
Am nächsten Tag für die warmen Zimt-Früchte die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Das Vanillemark mit der Schote und dem Kirschsaft in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Speisestärke mit dem Wasser verrühren und unter Rühren in den kochenden Fruchtsaft gießen. Sobald die Stärke bindet, die Feine Obstmischung hinzufügen und für 1-2 Minuten mitkochen lassen. Die Zimt-Früchte vom Herd nehmen, je nach Geschmack mit Zucker süßen und abkühlen lassen.
4.
Während der Abkühlzeit die Eier mit dem Salz und dem Zucker mithilfe des Handrührgeräts 2-3 Minuten cremig-dicklich rühren. Den Weißwein und das Mehl hinzufügen und locker unterheben. Den Teig für 20 Minuten ruhen lassen. Währenddessen die Fritteuse auf 180 °C erhitzen.
5.
Die Eiskugeln durch den Teig ziehen und goldgelb frittieren. Das gebackene Eis auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen, mit Puderzucker bestäuben und mit Minze garniert mit den Zimt-Früchten servieren.