Lachsfilet im Kräutermantel mit Rote Bete Medaillons, Juliennegemüse-Röllchen und Limetten-Erbsensaft

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
40 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Fisch & Meeresfrüchte, Klassiker neu entdeckt, Festliches
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

 Am Vortag den Lachs zum Auftauen in den Kühlschrank legen. Die Schale der Limetten abreiben und aufbewahren. Die Erbsen kurz überbrühen, abschrecken und mit dem Kräutergarten Klassisch und dem Saft der Limetten pürieren. Anschließend durch ein frisches Küchentuch o.ä. passieren, den Saft auffangen und aufbewahren.
 Am Tag der Zubereitung das Julienne-Gemüse blanchieren, abschrecken, gut abtropfen und mit Salz, Pfeffer, Limettenschale und Weissweinessig abschmecken.
 1 Esslöffel Mehl mit 2 Esslöffel Wasser vermengen, den Brickteig auslegen und das Julienne-Gemüse darin einwickeln, die Enden mit dem Mehlkleber bestreichen und andrücken.
 Den Knoblauch schälen, fein würfeln und mit dem Kräutergarten Nordisch und Paniermehl vermengen.
 Den Lachs zuerst mit Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben, im verquirlten Ei marinieren und anschließend mit der Kräuterpanade panieren.
 In der Zeit parallel die Rote Bete Medaillons, wie auf der Verpackung beschrieben, im Backofen oder alternativ im Airfryer zubereiten.
 Den panierten Lachs und die Gemüseröllchen in ausreichend Fett langsam knusprig bzw. goldbraun braten.
 In einer tiefen Schale mit dem Erbsensaft dekorativ anrichten.

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück bofrost* Lachsfilet, naturbelassen
4 Stück
3 Stück
Limetten
500 g bofrost* bo*Erbsen, extra zart 500 g
500 g
2 EL bofrost* Kräutergarten klassisch
2 EL
400 g bofrost* Julienne Gemüse-Mix
400 g
2 Prise(n)
Salz
2 Prise(n)
Pfeffer
2 EL
Weißweinessig
1 EL
Mehl
2 EL
Wasser
3 Blatt/Blätter
Brickteig
1 Zehe
Knoblauch
50 g
Paniermehl
2 EL bofrost* Kräutergarten nordisch
2 EL
bofrost*Kräutergarten nordisch
2 Stück
Eier
8 Stück bofrost* Rote Bete-Medaillons
8 Stück
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Am Vortag den Lachs zum Auftauen in den Kühlschrank legen. Die Schale der Limetten abreiben und aufbewahren. Die Erbsen kurz überbrühen, abschrecken und mit dem Kräutergarten Klassisch und dem Saft der Limetten pürieren. Anschließend durch ein frisches Küchentuch o.ä. passieren, den Saft auffangen und aufbewahren.
2.
Am Tag der Zubereitung das Julienne-Gemüse blanchieren, abschrecken, gut abtropfen und mit Salz, Pfeffer, Limettenschale und Weissweinessig abschmecken.
3.
1 Esslöffel Mehl mit 2 Esslöffel Wasser vermengen, den Brickteig auslegen und das Julienne-Gemüse darin einwickeln, die Enden mit dem Mehlkleber bestreichen und andrücken.
4.
Den Knoblauch schälen, fein würfeln und mit dem Kräutergarten Nordisch und Paniermehl vermengen.
5.
Den Lachs zuerst mit Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben, im verquirlten Ei marinieren und anschließend mit der Kräuterpanade panieren.
6.
In der Zeit parallel die Rote Bete Medaillons, wie auf der Verpackung beschrieben, im Backofen oder alternativ im Airfryer zubereiten.
7.
Den panierten Lachs und die Gemüseröllchen in ausreichend Fett langsam knusprig bzw. goldbraun braten.
8.
In einer tiefen Schale mit dem Erbsensaft dekorativ anrichten.