Chicken Curry mit Grünkohl und Kichererbsen

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
35 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

 Grünkohl wie empfohlen kochen und dann abschrecken.
 In einem passenden Topf oder einer Schmorpfanne zuerst die Nüsse rösten, dann das Kokosfett zerlassen und die Zwiebeln mit den tiefgekühlten Hähnchen-Brustfiletstücken darin anbraten. Wenn die Zwiebeln gebräunt sind, alle Zutaten aus dem Topf nehmen.
 Jetzt die Currypaste mit dem restlichen Kokosfett in den Topf geben und bei mittlerer Hitze ausreichend anschwitzen. Wenn die Paste sich vom Fett getrennt hat, mit Kokosmilch aufgießen und einkochen, bis deutliche Fettaugen auf der Oberfläche zu sehen sind. Geben Sie dann die Brühe hinzu und reduzieren die Flüssigkeit um 1/3.
 Nun den Grünkohl, das Fleisch mit den Nüssen, die Mango- und Karottenwürfel hinzugeben und bei mittlerer Hitze weiter köcheln.
 Die Kichererbsen abgießen, abspülen und zum Curry geben.
 Köcheln Sie das Curry nun solange, bis die Mangowürfel weich sind oder sogar leicht zerfallen.
 Vor dem Servieren ggf. mit Salz abschmecken.
 Mit etwas Kokoscreme und Koriander servieren.

Zutatenliste


Personenanzahl:
600 g bofrost* Grünkohl, grob gehackt
600 g
100 g
Cashewkerne
2 EL
Kokosfett
4 EL bofrost* Zwiebelwürfel 1000 g
4 EL
400 g bofrost* Hähnchen-Brustfiletstücke
400 g
2 TL
Currypaste
400 ml
Kokosmilch
600 ml
Gemüse- oder Geflügelbrühe
250 g bofrost* Mangowürfel
250 g
300 g bofrost* Karottenwürfel
300 g
300 g
Kichererbsen
Salz, Pfeffer, Koriander
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Grünkohl wie empfohlen kochen und dann abschrecken.
2.
In einem passenden Topf oder einer Schmorpfanne zuerst die Nüsse rösten, dann das Kokosfett zerlassen und die Zwiebeln mit den tiefgekühlten Hähnchen-Brustfiletstücken darin anbraten. Wenn die Zwiebeln gebräunt sind, alle Zutaten aus dem Topf nehmen.
3.
Jetzt die Currypaste mit dem restlichen Kokosfett in den Topf geben und bei mittlerer Hitze ausreichend anschwitzen. Wenn die Paste sich vom Fett getrennt hat, mit Kokosmilch aufgießen und einkochen, bis deutliche Fettaugen auf der Oberfläche zu sehen sind. Geben Sie dann die Brühe hinzu und reduzieren die Flüssigkeit um 1/3.
4.
Nun den Grünkohl, das Fleisch mit den Nüssen, die Mango- und Karottenwürfel hinzugeben und bei mittlerer Hitze weiter köcheln.
5.
Die Kichererbsen abgießen, abspülen und zum Curry geben.
6.
Köcheln Sie das Curry nun solange, bis die Mangowürfel weich sind oder sogar leicht zerfallen.
7.
Vor dem Servieren ggf. mit Salz abschmecken.
8.
Mit etwas Kokoscreme und Koriander servieren.