Rund um die Uhr einkaufen
Versandkostenfrei
Bezahlung erst bei Lieferung
Geschmacksgarantie
Menü

Entenbrustfilet an Pfifferling-Rahmsoße mit Schupfnudeln

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
50 min
Schwierigkeit:
schwierig
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt, Festliches, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
580 kcal
Fett:
34 g
Kohlenhydrate:
37 g
Eiweiß:
29 g

Zubereitung

1.
Für die Entenbrustfilets den Backofen auf 100°C Ober- und Unterhitze vorheizen. In die Mitte ein Ofengitter und darunter ein Abtropfblech schieben.
2.
Die Entenbrustfilets auftauen lassen und auf der Hautseite mit einem scharfen Messer einritzen. Eine beschichtete Pfanne mild erhitzen. Die Entenbrustfilets auf der Hautseite ohne Fettzugabe einige Minuten mild anbräunen, wenden und im ausgetretenen Fett rundherum isolieren. Die Entenbrustfilets auf das Ofengitter legen und in ca. 20 Minuten rosa garen.
3.
Die Schupfnudeln in einer großen Pfanne im Öl anbraten. Die braune Butter dazu geben und mit etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen.
4.
Für die Soße die Lauchzwiebeln putzen und schräg in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Pfifferlinge ohne weitere Zutaten in einer Pfanne bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten anbraten und aus der Pfanne nehmen.
5.
Den Puderzucker in die Pfanne stäuben und hell karamellisieren lassen. Mit Rotwein ablöschen und sirupartig einköcheln lassen. Mit Geflügelfond aufgießen, Senf und Sahne hinein rühren und erhitzen. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, in die köchelnde Soße rühren, bis sie leicht bindet und 1 bis 2 Minuten weiter köcheln lassen.
6.
Die angebratenen Pfifferlinge dazu geben, etwas Zitronenabrieb hinzufügen und mit Chilisalz würzen. Zum Schluss die Lauchzwiebeln dazu geben und noch kurz erhitzen.
7.
Die Pfifferlingssauce mittig auf warme Teller setzen, die Schupfnudeln außen herum legen, die Entenbrustfilets in Scheiben schneiden und auf die Pfifferlinge legen.
Tipp
Für eine überbackene Schupfnudel-Pfifferlingspfanne können angebratene Schupfnudeln mit angebratenen und mit Chilisalz gewürzten Pfifferlingen auf hitzebeständige Teller gegeben werden. Darauf etwas Hartkäse wie Parmesan reiben und unter dem Grill in 1 bis 2 Minuten überschmelzen lassen.

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück
Entenbrustfilets, mariniert (tiefgefroren)
400 g
Original schwäbische Schupfnudeln
(26 Bewertungen)
5,25 € 1000 g
1 EL
Erdnussöl
2 EL
Braune Butter
4
Lauchzwiebel(n)
400 g
Pfifferlinge (tiefgefroren)
1 TL
Puderzucker
80 ml
kräftiger Rotwein
250 ml
Geflügelfond
½ TL
scharfer Senf
80 g
Sahne
1 TL
Speisestärke
1 TL
Abrieb einer unbehandelten Zitrone
1 Prise(n)
mildes Chilisalz
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
50 min
Schwierigkeit:
schwierig
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt, Festliches, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
580 kcal
Fett:
34 g
Kohlenhydrate:
37 g
Eiweiß:
29 g

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück
Entenbrustfilets, mariniert (tiefgefroren)
400 g
Original schwäbische Schupfnudeln
(26 Bewertungen)
5,25 € 1000 g
1 EL
Erdnussöl
2 EL
Braune Butter
4
Lauchzwiebel(n)
400 g
Pfifferlinge (tiefgefroren)
1 TL
Puderzucker
80 ml
kräftiger Rotwein
250 ml
Geflügelfond
½ TL
scharfer Senf
80 g
Sahne
1 TL
Speisestärke
1 TL
Abrieb einer unbehandelten Zitrone
1 Prise(n)
mildes Chilisalz
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Für die Entenbrustfilets den Backofen auf 100°C Ober- und Unterhitze vorheizen. In die Mitte ein Ofengitter und darunter ein Abtropfblech schieben.
2.
Die Entenbrustfilets auftauen lassen und auf der Hautseite mit einem scharfen Messer einritzen. Eine beschichtete Pfanne mild erhitzen. Die Entenbrustfilets auf der Hautseite ohne Fettzugabe einige Minuten mild anbräunen, wenden und im ausgetretenen Fett rundherum isolieren. Die Entenbrustfilets auf das Ofengitter legen und in ca. 20 Minuten rosa garen.
3.
Die Schupfnudeln in einer großen Pfanne im Öl anbraten. Die braune Butter dazu geben und mit etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen.
4.
Für die Soße die Lauchzwiebeln putzen und schräg in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Pfifferlinge ohne weitere Zutaten in einer Pfanne bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten anbraten und aus der Pfanne nehmen.
5.
Den Puderzucker in die Pfanne stäuben und hell karamellisieren lassen. Mit Rotwein ablöschen und sirupartig einköcheln lassen. Mit Geflügelfond aufgießen, Senf und Sahne hinein rühren und erhitzen. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, in die köchelnde Soße rühren, bis sie leicht bindet und 1 bis 2 Minuten weiter köcheln lassen.
6.
Die angebratenen Pfifferlinge dazu geben, etwas Zitronenabrieb hinzufügen und mit Chilisalz würzen. Zum Schluss die Lauchzwiebeln dazu geben und noch kurz erhitzen.
7.
Die Pfifferlingssauce mittig auf warme Teller setzen, die Schupfnudeln außen herum legen, die Entenbrustfilets in Scheiben schneiden und auf die Pfifferlinge legen.
Tipp
Für eine überbackene Schupfnudel-Pfifferlingspfanne können angebratene Schupfnudeln mit angebratenen und mit Chilisalz gewürzten Pfifferlingen auf hitzebeständige Teller gegeben werden. Darauf etwas Hartkäse wie Parmesan reiben und unter dem Grill in 1 bis 2 Minuten überschmelzen lassen.

Wir beraten Sie gern!

Ihre Anregungen sind wertvoll für uns - teilen Sie uns daher Ihre Wünsche und Ideen mit. Gerne beantwortet unser TÜV-NORD-zertifiziertes Service-Center alle Ihre Fragen rund um bofrost*.

0800 - 000 19 18
Mo. bis Fr. 7 bis 20 Uhr

Sie erreichen uns auch per E-Mail

Ernährungsberatung:ernaehrungsberatung@bofrost.de

Benutzen Sie bequem unser Online-Kontaktformular

Zum Kontaktformular