Oster-Menü-Box

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
120 min
Schwierigkeit:
mittel
Eigenschaften:

Zubereitung

 Den Weißwein schon am Vortag kaltstellen und die Mini T-Bone Steaks vom Lamm sowie die Pfifferlinge im Kühlschrank in zwei abgedeckten Gefäßen auftauen lassen.
 Für die Vorspeise die Kochbeutel der Geflügelcremesuppe für ca. 2 Minuten in die Mikrowelle geben. Den Beutelinhalt anschließend in ein mikrowellengeeignetes Geschirr umfüllen. Sobald die Suppe verzehrt werden soll, das abgedeckte Gefäß für 5 Minuten in der Mikrowelle erwärmen und nach der Hälfte der Zeit und vor dem Servieren einmal umrühren.
 Für die Hauptspeise stellen zwei Töpfe sowie eine große Pfanne auf den Herd stellen und den Backofen auf 180 °C vorheizen.
 Danach das Bohnenduo im Speckmantel auf das Backbleck geben und für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
 In den ersten Topf die tiefgefroreren Saucenherzen geben und für ca. 7 bis 8 Minuten erwärmen. Während die Sauce erwärmt wird, in dem zweiten Topf 400 ml Milch erhitzen und das gefrorene Kartoffelpüree hinzugeben. Anschließend bei mittlerer Hitze für ca. 3 Minuten kochen und dann bei kleiner Hitze warmhalten.
 Anschließend die bereits aufgestellte Pfanne ordentlich erhitzen. Die Mini T-Bone Steaks vom Lamm dann in die gefettete Pfanne geben und die Steaks von beiden Seiten für ca. 1 Minute scharf anbraten. Die aufgetauten Pfifferlinge in die Pfanne und alles unter mehrmaligem Wenden für vier Minuten weiter braten.
 Das Fleisch mit den Pilzen, die Bohnen, das Kartoffelpüree und die Soße servieren und den Hauptgang genießen.
 Für das Dessert: Die Schoko Eis-Ostereier können sofort nach der Entnahme aus dem Tiefkühlgerät serviert werden. Wer möchte, kann das Eis auch einige Minuten vor dem Verzehr antauen lassen.

Zutatenliste


Personenanzahl:
1 Packung(en) bofrost* Geflügelcremesuppe
1 Packung(en)
2 Packung(en) bofrost* Mini T-Bone Steaks vom Lamm
2 Packung(en)
1 Packung(en) bofrost* Pfifferlinge
1 Packung(en)
2 Packung(en) bofrost* Bohnenduo im Speckmantel
2 Packung(en)
bofrost*Bohnenduo im Speckmantel
1 Packung(en) bofrost* Kartoffelpüree
1 Packung(en)
1 Packung(en) bofrost* Honig-Balsamico-Sauce
1 Packung(en)
bofrost*Honig-Balsamico-Sauce
1 Packung(en) bofrost* Schoko Eis-Ostereier
1 Packung(en)
bofrost*Schoko Eis-Ostereier
1 Flasche(n) bofrost* Philippe Cesar Colombard-Chardonnay Côtes de Gascogne 2019
1 Flasche(n)
bofrost*Philippe Cesar Colombard-Chardonnay Côtes de Gascogne 2019
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Den Weißwein schon am Vortag kaltstellen und die Mini T-Bone Steaks vom Lamm sowie die Pfifferlinge im Kühlschrank in zwei abgedeckten Gefäßen auftauen lassen.
2.
Für die Vorspeise die Kochbeutel der Geflügelcremesuppe für ca. 2 Minuten in die Mikrowelle geben. Den Beutelinhalt anschließend in ein mikrowellengeeignetes Geschirr umfüllen. Sobald die Suppe verzehrt werden soll, das abgedeckte Gefäß für 5 Minuten in der Mikrowelle erwärmen und nach der Hälfte der Zeit und vor dem Servieren einmal umrühren.
3.
Für die Hauptspeise stellen zwei Töpfe sowie eine große Pfanne auf den Herd stellen und den Backofen auf 180 °C vorheizen.
4.
Danach das Bohnenduo im Speckmantel auf das Backbleck geben und für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
5.
In den ersten Topf die tiefgefroreren Saucenherzen geben und für ca. 7 bis 8 Minuten erwärmen. Während die Sauce erwärmt wird, in dem zweiten Topf 400 ml Milch erhitzen und das gefrorene Kartoffelpüree hinzugeben. Anschließend bei mittlerer Hitze für ca. 3 Minuten kochen und dann bei kleiner Hitze warmhalten.
6.
Anschließend die bereits aufgestellte Pfanne ordentlich erhitzen. Die Mini T-Bone Steaks vom Lamm dann in die gefettete Pfanne geben und die Steaks von beiden Seiten für ca. 1 Minute scharf anbraten. Die aufgetauten Pfifferlinge in die Pfanne und alles unter mehrmaligem Wenden für vier Minuten weiter braten.
7.
Das Fleisch mit den Pilzen, die Bohnen, das Kartoffelpüree und die Soße servieren und den Hauptgang genießen.
8.
Für das Dessert: Die Schoko Eis-Ostereier können sofort nach der Entnahme aus dem Tiefkühlgerät serviert werden. Wer möchte, kann das Eis auch einige Minuten vor dem Verzehr antauen lassen.