Marinierter Lachs mit feinen Rettichstreifen und Washabi-Schaum

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
45 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Salate, Snacks & kleine Gerichte, Fisch & Meeresfrüchte, Festliches
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
704 kcal
Fett:
52 g
Kohlenhydrate:
12 g
Eiweiß:
49 g

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück bofrost* Lachsfilet, naturbelassen
4 Stück
3 EL
helle Sojasoße
3 EL
Mirin (Reisessig für Sushi)
1 EL
Zitronensaft
150 g
weißer Rettich, geputzt und geschält
2 EL
Washabi-Paste
4 EL
Zitronensaft
1 EL
Sahnesteif
100 g
Sprühsahne (Sprühsahne)
Für den Washabi–Schaum:
Salz
etwas Zucker zum Abrunden
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die aufgetauten Lachsfilets vorsichtig kalt abspülen und trockentupfen. Nun das graue Dreieck aus den Rückenfilets entfernen und den Lachs der Länge nach in insgesamt 16 dünne Scheiben schneiden.
2.
Die Sojasoße mit dem Mirin und dem Zitronensaft mischen und die Lachsscheiben damit beträufeln. Danach etwa ½ bis 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.
3.
Zwischenzeitlich die Washabi-Paste mit dem Zitronensaft glatt verrühren und mit Salz und Zucker würzen. Nun das Sahnesteif und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.
4.
Den Rettich in sehr feine Streifen hobeln (Engelshaar) und für ca. 15 Minuten in Eiswasser legen. Trockentupfen und dekorativ auf großen Tellern anrichten.
5.
Mit dem Bärlauchpesto und dem Washabi-Schaum auf den Tellern Striche ziehen. Den marinierten Lachs auf den Rettichstreifen anrichten und mit der Daikon-Kresse umlegen. Den frischen Bärlauch anlegen und servieren.