Sommerzeit ist Eiszeit: Tipps für Ihren besten Eisgenuss!

DE_S19_Katalog_Typ1_1090x310_Desktop.jpg

Wussten Sie‘s? Eis darf in Deutschland nur dann als Speiseeis angeboten werden, wenn es den Anforderungen der Leitsätze für Speiseeis entspricht. In den Speiseeisleitsätzen des Deutschen Lebensmittelbuches sind die Mindestanforderungen für die Qualität aller zugelassenen Speiseeissorten und auch deren genaue Zutatenkennzeichnung (Deklaration) genau festgelegt. Alle Speiseeishersteller müssen sich daran halten.

 

Sie möchten mehr als nur „Mindestanforderungen“? Sie möchten den perfekten Eisgenuss zum Dahinschmelzen? Dafür ist ein intensiver Blick auf die Verpackung Ihr Schlüssel zum Genusserfolg. Wir haben hier einige Tipps für Ihre beste Eiszeit:

Tipp 1: Richtig gutes Eis enthält viele Milchzutaten, die man aus der Küche kennt.

iStock-950067246-Eisfamilie1[1].jpg

Gute Eiscreme – wie zum Beispiel bofrost*dolcedo – besteht zu etwa einem Drittel aus Milchzutaten. Milch und Schlagsahne sind Köstlichkeiten der Natur, die als gesüßter Milchmix die perfekte Grundlage für weitere Geschmackszutaten bilden: Gewürze, Fruchtpüree, Nüsse, Schokolade und andere Zutaten je nach Sorte.
Lesen Sie auf der Zutatenliste eingedickte, entrahmte Milch, so ist dies übrigens einfach Milch, der aus technologischen Gründen und zur leichteren Transportierbarkeit Wasser und Milchfett entzogen wurde, um beides bei der Eisherstellung wieder hinzuzufügen. Den Vorgang kennt man auch von „Orangensaft aus Orangensaftkonzentrat“. Auf diese Weise vermeidet der Hersteller zum Beispiel den unnötigen Transport von Wasser.

Wenn das Eis richtig cremig-frisch schmecken soll, dann sind Butter und Milchfett aus Schlagsahne als Geschmacksträger natürlich die Premiumzutaten in Speiseeis. Lesen Sie auf der Verpackung Eis statt „Eiscreme, Milch- oder Rahmeis“, so wurde hier statt Milchfett Pflanzenfett als Zutat verwendet. Pflanzenfett kann ebenso wie Milchfett für Cremigkeit in Speiseeis sorgen, der Pflanzenfettzutat fehlt jedoch der feine Milchgeschmack.

Tipp 2: Wer echte Vanille schmecken will, braucht Vanille aus echten Vanilleschoten.

Nur dann, wenn es sich um echte Vanille aus Vanilleschoten handelt, steht auf der Zutatenliste Vanille-Extrakt, Bourbon-Vanille, natürliches Vanillearoma oder gemahlene Vanilleschoten.


Eiscreme mit Vanillegeschmack oder Vanilleeis enthält synthetisch hergestelltes Vanillearoma. Es ist der natürlichen Vanille geschmacklich nachempfunden, hat jedoch einen ganz eigenen Geschmack. Viele Eisliebhaber mögen gerade diesen speziellen Vanillingeschmack, der an süßes Gebäck erinnert.

Der natürliche Vanillegeschmack aus Vanilleschoten ist dagegen deutlich milder, nuancenreicher und auch teurer als die künstliche Variante. Gute Bourbon-Vanilleeiscreme ist eine besondere Köstlichkeit:  Probieren Sie unser bofrost*dolcedo Vanille: Beste Zutaten, die mit der natürlichen Vanille-Bourbon perfekt harmonieren.
Haben Sie sich schon oft gefragt, warum  Vanille-Extrakt und gemahlene Vanilleschoten auf der Zutatenliste für Eiscreme Vanille-Bourbon getrennt aufgeführt werden? Beide Zutaten werden zwar aus der Vanilleschote gewonnen, anschließend aber als zwei getrennte Zutaten in der Eisherstellung verwendet. So kann man beide Zutaten in unterschiedlicher Menge und ganz exakt dosieren. Dies ist besonders wichtig, wenn die Eisrezeptur bei der Herstellung immer exakt gleich gelingen soll.

 

Tipp 3: Besonders gute Schokoeiscreme enthält echte Schokolade.

Wenn Sie Schokoeiscreme lieben, suchen Sie auf der Zutatenliste nach „Schokolade“. Feine Schokolade, die bofrost* zum Beispiel für dolcedo*Schokolade verwendet, macht den Unterschied, den Sie schmecken.

 

Schokolade besteht hauptsächlich aus Kakaomasse, Kakaobutter und Zucker. Häufig wird diese Zutat durch kakaohaltige Fettglasur ausgetauscht. Da kakaohaltige Fettglasur statt Kakaobutter Pflanzenfett enthält, unterscheiden sich diese Varianten geschmacklich sehr. Kakaohaltige Fettglasur ist in der Verarbeitung einfacher, sie wird deshalb oft als Alternative zu Schokoladeverwendet.

Tipp 4: Hoher Fruchtgehalt ergibt vollfruchtigen Geschmack für Fruchteis und Sorbet.

Wer keine Milchzutaten in seinem Eis möchte, der schwört auf reinen Fruchteisgeschmack oder ein Sorbet. Laut Mindestanforderung muss ein Fruchteis 20 Prozent Fruchtanteil (Zitronenfruchteis 10 Prozent) und ein Sorbet 25 Prozent Fruchtanteil (Zitronensorbet 15 Prozent) enthalten. Mehr Frucht schmeckt natürlich besser! bofrost*Frucht-Sorbet und Frucht-Sorbet am Stiel haben zum Beispiel einen Fruchtpüree-Anteil von 50 Prozent.

 

Fruchteis und Sorbet sind schlussendlich nur so fruchtig lecker, wie es die reine Fruchtzutat ist – sorgfältig gewonnen aus aromatischen Früchten. Oft zahlt sich hier Markenqualität von echten Eisexperten aus.

Tipp 5: Den richtigen Luftaufschlag für einen angenehm kühlen und cremigen Genuss.

iStock-851102202-Eispapa1.jpg

Luftig, locker und lecker, das kennen Sie bestimmt auch Zuhause von geschlagener Sahne – hmm.  Eiscreme ist ebenfalls so unschlagbar locker und cremig, weil der Milchmix durch untergeschlagene Luft aufgelockert wird.
Experten nennen diese untergeschlagene Luft „Aufschlag“. Handelsübliches Doseneis enthält oft mehr als die doppelte Menge untergeschlagene Luft, d.h. ein Liter Doseneis besteht oft zu mehr als einem halben Liter aus Luft. Zu viel Aufschlag macht das Eis sehr weich und schaumig.

Wie viel Aufschlag genau richtig ist, hängt auch von der Rezeptur des Milchmixes ab. bofrost*dolcedo hat zum Beispiel ca. 20 Prozent weniger Aufschlag als viele vergleichbare Doseneissorten  – mehr Milchmix  und weniger Luft in einer Kugel machen das angenehm kühle Mundgefühl von bofrost*dolcedo aus!
 

Tipp 6: Achtung - Eiscreme taut schnell an!

Eiscreme verliert beim Auftauen ihre feine, lockere Struktur, die Luftbläschen verschwinden. Beim Wiedereinfrieren bilden sich große Eiskristalle, die Eiscreme schmeckt wässrig, sandig und zäh.

Den sichersten Transport mit einer lückenlos geschlossenen Tiefkühlkette erledigt übrigens gern Ihr bofrost*Verkaufsfahrer für Sie. Er liefert Ihnen Eis-Köstlichkeiten in bester bofrost*Qualität auf Wunsch auch direkt bis in Ihre Gefriertruhe.

Mit bofrost* ist Ihr Eisgenuss garantiert großartig – tiefgekühlt, direkt ins Haus!

Datum

17.07.2019