Jetzt Neukundengutschein sichern! 

Gültig bis 25.03.2024. Ab 45 € MBW einmalig für Neukundenhaushalte in Deutschland. Weitere Bedingungen

Jetzt Neukundengutschein sichern! 

Gültig bis 25.03.2024. Ab 45 € MBW einmalig für Neukundenhaushalte in Deutschland. Weitere Bedingungen

Familienkochbuch

Familienkochbuch erstellen: So geht's

Ein eigenes Kochbuch für die Familie. Als Ort, an dem alle Lieblingsrezepte festgehalten sind, bedeutet es Familienmitgliedern besonders viel. Ein Familienkochbuch bietet eine tolle Möglichkeit, die leckersten Familienrezepte für die Ewigkeit und folgende Generationen festzuhalten. Aber, wie soll es aussehen, wie wird es erstellt und was ist beim Zusammenstellen der Rezepte zu beachten? All das ist gar nicht schwer - und macht sogar Spaß! bofrost* gibt Tipps: Wir verraten, worauf es bei der Erstellung des Familienkochbuchs ankommt und welche Rezeptklassiker auf keinen Fall fehlen dürfen. 

Warum ein Familienkochbuch?

Ein Familienkochbuch bietet genug Platz, damit jedes Familienmitglied seine liebsten Rezepte darin verewigen kann. Es ist also eine ganz besondere Erinnerung. So bleiben die Favoriten lieber Menschen über Jahrzehnte hinweg für alle Familiengenerationen präsent. Aber auch der Weg zum perfekten Familienkochbuch steckt voller schöner Ereignisse: Werden die Rezepte gemeinschaftlich zusammengetragen und wird das Buch im Familienkreis miteinander erstellt, kann das zum Spaß für Groß und Klein werden. Und es kommt noch besser: Denn hat man die liebsten Rezepte erstmal im Kochbuch verewigt, heißt es: "Tschüss Planungsfrust!". Dank der bunten Rezeptvielfalt, die allen schmeckt, wird die wöchentliche Familienmenü-Planung viel leichter. 

So bereiten Sie das Familienkochbuch vor

Damit das familieneigene Kochbuch ein voller Erfolg wird, will schon dessen Vorbereitung gut geplant sein. Da die im Buch festgehaltenen Rezepte wirklich allen schmecken sollen, ist es wichtig Familienmitglieder und ihre unterschiedlichen Vorlieben mit einzubeziehen. Die Ideen und Inspirationen für das Familienkochbuch sollten also bestenfalls gemeinsam erarbeitet werden. Ob das bei Tisch, bei lockerer Runde nach dem Essen oder sogar digital mithilfe einer Chatgruppe passiert, spielt dabei keine Rolle. Die Hauptsache ist, dass alle Familienmitglieder gleichermaßen ins sprichwörtliche "Boot" geholt werden, wenn es um die Kochbuch-Erstellung geht.

 

Das gilt übrigens auch für Format und Design des Endergebnisses: Wie das Buch am Ende aussieht, wird ebenfalls am besten im "Familienrat" entschieden. Denn ob es sich um eine handgeschriebene oder digital gestaltete Version des Kochbuchs handeln soll, entscheiden natürlich die Autoren. Wir haben die Vor- und Nachteile beider Versionen gegenübergestellt:

Digital gestaltetes Familienkochbuch:

 

+ Bessere Lesbarkeit

+ Beliebige Vervielfältigung

+ Erleichterte Einhaltung von Design- und Formatangaben

+ Geringerer Arbeitsaufwand

- Weniger Spielraum für individuelle Gestaltung, gerade für die Kleinsten

- Geringere Flexibilität, spätere Änderungen und Ergänzungen vorzunehmen

- Geminderter Erinnerungswert durch fehlende Handschrift

Handgeschriebene Version:

 

+ Rezepte tragen - im wahrsten Sinne des Wortes - die Handschrift verschiedener Familienmitglieder

+ Persönliche Gestaltung möglich, auch für Kleinkind

+ Gesteigerter Erinnerungswert

- Lesbarkeit wird - je nach Schriftbild - ggf. gemindert

- Höherer Arbeitsaufwand

- Geringere Langlebigkeit durch ggf. verblasste Schrit

Diese Inhalte braucht das Rezeptbuch

Egal ob in der handgeschriebenen oder digitalen Version: Es gibt einige Angaben, die im Familienkochbuch auf keinen Fall fehlen dürfen. Dazu gehören zum Beispiel Rezepttitel, Zutatenlisten und Zubereitungsbeschreibungen sowie Informationen zu Portionsgrößen und Schwierigkeitsgraden beim Kochen. Das Besondere? Über die klassischen Angaben hinaus, bietet das Familienkochbuch Platz für die Geschichte des Gerichts oder auch dazugehörige Anekdoten. So macht das Durchblättern des Kochbuchs am Ende nicht nur Appetit auf mehr, sondern zaubert Familienmitgliedern auch ein Schmunzeln ins Gesicht. Über die allgemeinen Rezeptangaben und zusätzliche Texte hinaus, bieten Familienkochbücher außerdem Platz für Essensfotos. So wissen große und kleine Köche immer gleich, wie das Gericht am Ende aussehen soll.

Bindung und Design: So wird das Familienkochbuch zum Hingucker

Haben sich die Familienmitglieder für die Inhalte und die Erstellungsart des Kochbuchs entschieden, bleibt noch die Frage nach der Gesamtgestaltung. Natürlich kann man die - vom Cover bis zu den einzelnen Seiten - frei gestalten. Wie wäre es mit einem kreativen Familienabend für den visuellen letzten Schliff? Egal ob als gebundenes Buch, Hefter, Ordner oder mithilfe eines digitalen Gestaltungstools: Erlaubt ist, was (allen) gefällt. 

 

Wer sich die Methode "DIY" entscheidet, muss am Ende nur noch alles in einem Hefter sammeln. Noch schöner ist die Sammlung jedoch als als gebundenes Buch. Was nach viel Arbeit klingt, ist dank der Klebebindungstechnik ganz einfach. Dabei wird der gesamte Papierblock mit dem Kochbuchinhalt einfach an den Umschlag geklebt. Aber auch mithilfe der Fadenheftung lassen sich die Kochbuchseiten leicht zusammenhalten: Dafür einfach einen Faden durch die einzelnen Seiten führen, der das Buch zusammenhält. So richtig einfach geht's mit der Ringbindung. Hierfür wird der linke Rand der Kochbuchseiten so gelocht. Im Nachgang werden die Blätter dann mithilfe einer spiralförmigen Halterung befestigt. Beim Binden des familieneigenen Kochbuchs hilft, falls nötig, auch der lokale Copyshop. Wer auf die Bindung verzichten möchte, kann die Rezepte auch einfach in einem großen Ordner sammeln.

Beliebte Klassiker - diese Rezepte dürfen nicht fehlen

Keine Frage: Rezeptklassiker, die allen schmecken, dürfen im Familienkochbuch auf keinen Fall fehlen. Neben Omas Eierkuchen und Papas Spezial-Eintopf, sollte auf jeden Fall Platz für weitere klassische Lieblingsrezepte bleiben. Welche das sind? Wir hätten da ein paar Ideen! Und das Beste? Unsere Klassiker-Rezepte können nach Geschmack um passende "Spezialzutaten" erweitert werden. Das macht sie zu echten Familiengeheimnissen. die definitiv einen Platz im Kochbuch verdienen.

bofrost* Rezeptidee - Spinat-Lachs-Lasagne

 

Egal, um welche Art des Gerichts es sich handelt, ist das Wort "Lasagne" involviert, können Familienoberhäupter sich sicher sein: Das schmeckt wirklich allen! Das gilt auch für unsere leckere Spinat-Lachs-Lasagne, die sich perfekt im Familienkochbuch macht.

bofrost* Rezeptidee - Reibekuchen Turm

 

Schon Oma wusste: Ohne Reibekuchen geht nichts! Unsere Reibekuchen-Turm-Idee macht sich im Kochbuch deshalb besonders gut - und ist ein echter Hingucker. 

bofrost* Rezeptidee - Heidelbeer-Pancakes mit Stracciatella-Eis

 

Auch süße Sünden haben sich einen Patz im Familienkochbuch verdient. Unsere Heidelbeer-Pancakes interpretieren die klassischen Eierkuchen neu und schmecken großen und kleinen sowie jungen und alten Feinschmeckern - versprochen!

Spinat-Lachs-Lasagne

mit Knoblauch und Parmesan

Reibekuchen-Turm

mit Apfel-Rotkohl

Heidelbeer-Pancakes

mit Straciatella-Eis

Datum

06.12.2023

Deine bofrost*Vorteile

Bezahlung erst bei Lieferung Bar oder per Lastschrift: Du hast die Wahl bei der Bezahlung. Entscheide beim Besuchstermin.
Individuelle Beratung Bei Fragen steht dein Verkaufsfahrer sowie die Service- und Ernährungsberatung dir zur Verfügung.
Geschmacksgarantie Sollte ein Produkt nicht deinen Erwartungen entsprechen, nehmen wir es zurück und erstatten den Kaufpreis.
Reinheitsgarantie Alle bofrost*Produkte sind ohne Geschmacksverstärker, bestrahlte Zutaten, künstliche Farbstoffe und Aromen.