Fleischalternativen Schnitzel und Burger

Fleischlos lecker – pflanzliche Alternativen im Check

Burger, Würste und Co. auf vegetarischer Basis liegen voll im Trend. Wir erklären, welche fleischlosen Leckerbissen es gibt und was sie unterscheidet.

 

Verschiedene Hülsenfrüchte

Weniger Fleisch, mehr Vielfalt!

Es muss nicht immer Fleisch sein. Und deshalb erfreuen sich neben Gemüse, Getreide und Co. auch Speisen und Snacks aus pflanzlichem Fleischersatz immer größerer Beliebtheit. Heißt im Klartext: Jetzt gibt es noch mehr Abwechslung auf dem Teller! Und das schmeckt gut und ist gesund. Immerhin empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, dass Fleisch etwas Besonderes bleiben sollte. Nicht mehr als 300-600 Gramm pro Woche sollten wir zu uns nehmen. Besonders gesund sei es hingegen, möglichst vielfältig zu genießen. Und wie ginge das besser als mit neuen Rezepten, Speisen und Snacks? Wie erklären, welche Fleischalternativen es zu entdecken gibt.

 

Was sind Fleischalternativen?

Fleischalternativen bzw. Fleischersatzprodukte sind Zubereitungen aus pflanzlichen Zutaten: einerseits vegetarische oder vegane Varianten klassischer Fleischgerichte wie Schnitzel, Hamburger, Chicken-Wings oder Hackfleisch, aber auch etwa Tofu als traditionelle Zutat der asiatischen Küche. Grundlage für Fleischersatzprodukten sind zum Beispiel Weizen, Erbsen, Soja oder andere Hülsenfrüchte.

Sea-Sticks & Chips mit VEGANtischen Meeresstäbachen aus Reis

Welche Fleischersatzprodukte gibt es?

Neben traditionellen, naturbelassenen Gemüseprodukten gibt es viele neue Ideen, fleischlose Produkte aus vegetarischen oder veganen Zutaten herzustellen. Die meisten Zubereitungen basieren jeweils auf einer besonders eiweißreichen pflanzlichen Zutat. Diese sorgt dann neben anderem Gemüse und Gewürzen für einen tollen Geschmack und vor Allem die nötige Konsistenz.

 

Erbsen

Grün, geschmackvoll und gesund: Erbsen schmecken nicht nur lecker, sondern enthalten auch viele wertvolle Inhaltsstoffe. Neben wichtigen Vitaminen wie Vitamin K, A, C und Folsäure sowie sättigenden Ballaststoffen enthalten die kleinen runden Hülsenfrüchte reichlich Protein. Und das macht sie zu einer großartigen Zutat für Fleischalternativen. Auf der Grundlage von Erbsenprotein lassen sich zusammen mit Gewürzen und weiteren pflanzlichen Zutaten köstliche Würste, Schnitzel oder Hackfleisch zubereiten.

Weizen

Fleischersatz aus Weizen hat eine lange Tradition. Als Seitan kennt man ihn in der traditionellen japanischen Tempura-Küche seit den 1960er Jahren, in China schon seit dem 6. Jahrhundert. Der Herstellungsprozess von Fleischalternativen aus Weizen ist denkbar einfach: Aus dem gemahlenen Korn wird die enthaltene Stärke mit Wasser herausgespült. Was übrigbleibt ist reines Weizenprotein, sogenanntes Gluten, aus dem sich mit Gewürzen und weiteren Zutaten Fleischalternativen zubereiten lassen.

Reis

Reis eignet sich hervorragend als Grundlage für leckere Fleischalternativen. Denn die enthaltenen rund sieben Prozent Eiweiß machen jedes Reiskorn zu einem würdigen Ersatzkandidaten für Speisen mit Geflügel, Schwein und Rind. Zudem sorgt Reisprotein für einen Biss, der das Zeug hat, auch echte Fleischfans zu begeistern. Unbedingt probieren!

Soja

Die asiatische Küche verwendet festgekochte und zu Blöcken gepresste Sojamilch als Tofu schon seit dem Altertum. Von hier aus verbreiteten sich Fleischersatzprodukte aus Soja rund um die Welt. Um Tofu, Sojaschnetzel und Co. entstand in den letzten Jahrzehnten ein regelrechter Hype. Inzwischen gibt es zahlreiche Varianten und Zubereitungsmöglichkeiten. Naturtofu ist recht geschmacksneutral und eignet sich super zum Marinieren und Braten. Räuchertofu und gewürzte Varianten sind großartige Fleischalternativen und Seidentofu ist, wie sein Name erahnen lässt, besonders weich und cremig – eine tolle Zutat für Salate und Dips.

Lupinen

Lupinen hat man erst vor Kurzem für die Herstellung von Fleischalternativen entdeckt. Pflanzen aus der Familie der Lupinen findet man auch in Gärten vor unserer Haustür. Doch erst spezielle Züchtungen haben ihre Früchte genießbar werden lassen. Der hohe Anteil an Proteinen und Ballaststoffen in sogenannten Süßlupinen macht sie zum perfekten Partner für die Zubereitung von vegetarischen Würstchen, Schnitzel und anderen fleischlosen Gerichten.

Pilze

Shiitake, Champions, Austernpilze oder Kräuterseitlinge: Die Auswahl an Pilzen ist groß. Und die meisten Pilze eignen sich nicht nur für Risotto, Pasta oder eine Pilzpfanne. Entsprechend geschnitten erinnert insbesondere ihre Konsistenz an Fleisch. Und obwohl Pilze mit rund 3 Gramm je 100 Gramm weniger Protein enthalten als die meisten Hülsenfrüchte- und Getreidezubereitungen sind auch Pilze ein großartiger Rohstoff für Fleischersatzprodukte.

Fleischalternativen von bofrost*

Zeit für etwas Neues! Entdecken Sie, wie gut klassische Fleischgerichte aus rein pflanzlichen Zutaten schmecken können. Vegantisch guter Geschmack trifft auf eine himmlisch-saftige Konsistenz. Wie wäre es mit deinem VEGANtischen Burger aus Erbsen im "BBQ-Style", Frikadellen oder Sea-Sticks & Chips mit VEGANtischen Meeresstäbachen aus Reis nach den Rezepturen der bofrost*Köche. Ohne tierische Inhaltsstoffe, auf Basis von Erbsen-, Weizen- und Reisprotein und ohne künstliche oder natürliche Aromazusätze.

Datum

18.08.2022

Ihre bofrost*Vorteile

Bezahlung erst bei Lieferung Bar oder per Lastschrift: Sie haben die Wahl bei der Bezahlung. Entscheiden Sie beim Besuchstermin.
Individuelle Beratung Bei Fragen stehen Ihnen Ihr Verkaufsfahrer sowie die Service- und Ernährungsberatung zur Verfügung.
Geschmacksgarantie Sollte ein Produkt nicht Ihren Erwartungen entsprechen, nehmen wir es zurück und erstatten den Kaufpreis.
Reinheitsgarantie Alle bofrost*Produkte sind ohne Geschmacksverstärker, bestrahlte Zutaten, künstliche Farbstoffe und Aromen.