Jetzt 15 € Neukundengutschein sichern!

Gültig bis 01.09.2024. Ab 40 € MBW einmalig für Neukundenhaushalte in Deutschland. Gutscheincode: KULINARIEN15. Weitere Bedingungen

Jetzt 15 € Neukundengutschein sichern!

Gültig bis 01.09.2024. Ab 40 € MBW einmalig für Neukundenhaushalte in Deutschland. Gutscheincode: KULINARIEN15. Weitere Bedingungen

Internationales Osterfest

Ostern um die Welt

In Deutschland gehören der Osterhase und die Eiersuche – besonders für die Kleinsten – zweifelsohne einfach dazu. Aber: Wie sieht es eigentlich in anderen Ländern aus und wie werden die Frühlingsfeiertage dort gestaltet? Wir tauchen in Ostertraditionen aus aller Welt ein. bofrost* verrät, was das australische Osterfest mit dem Bilby zu tun hat, warum sich Familienmitglieder in Bulgarien mit Eiern bewerfen und warum in der Schweiz Münzen in hartgekochten Eiern landen. Außerdem: Diese Osterleckereien gibt es in anderen Ländern.

Osterbäuche

Wir erklären, was hinter unseren Traditionen steckt

Der internationale Ostervergleich

Keine Überraschung: Das Osterfest – und damit die Auferstehung Jesu Christi – feiern jährlich zahlreiche Menschen auf der ganzen Welt. Zu den Ländern, in denen Ostern gefeiert wird, gehören zum Beispiel: Österreich, die Schweiz, die Niederlande, die USA, Schweden, Italien, Frankreich, England, Bulgarien, Irland und Spanien. Die landestypischen Traditionen, die mit den Frühlingsfeiertagen einhergehen, unterscheiden sich im internationalen Vergleich jedoch gewaltig von deutschen Osterbräuchen. Osterhase und Eiersuche? Anders als vielleicht angenommen, spielen sie an zahlreichen Orten auf der Welt zu Ostern überhaupt keine Rolle.


Kuriose Osterbräuche aus aller Welt

Das Osterfest erfreut sich in verschiedenen Ländern ganz eigener Traditionen. Wir verraten, welche Bräuche in welchen Ländern auf keinen Fall fehlen dürfen. Wer sich zuvor fragt, was eigentlich in Deutschland zum guten “Osterton” gehört und welche Bräuche hier zum Fest auf keinen Fall fehlen dürfen, schaut am besten vorher in unserem Artikel zum Thema Osterbräuche vorbei.

Bilby bringt australische Ostereier

Hätten Sie zum Beispiel gewusst, dass in Australien nicht der Osterhase, sondern der Bilby die Eier bringt? Das in „Down Under” weitverbreitete kleine Tier gehört zur Gattung der Nasenbeutler. Australier schreiben dem possierlichen Säugetier Oster-Eigenschaften zu, die denen unseres hiesigen Osterhasen sehr nahekommen: Der Bilby bringt nämlich jährlich die Ostereier – und das sogar im eigenen Beutel! Zum Osterfest freuen sich in Australien große und kleine Feiertagsfreunde über den „Easter Bilby” aus Schokolade oder als Plüschtier. Warum Oster-Bilby, statt -hase? Hasen sind in Australien nicht unbedingt gern gesehen. Durch die rasche Vermehrung haben sie sich auf dem Fünften Kontinent in der Vergangenheit nämlich regelrecht zu einer Plage entwickelt.

Ostern mit Kindern

So wird das Osterfest mit den Kleinsten zum Erfolg

Lustige Eierspiele in der Schweiz

Warum sich Kinder in der Schweiz zu Ostern über Münzen in hartgekochten Eiern freuen? Die Antwort liefert ein Spiel namens „Zwänzgerle”. Denn zum Osterfest fordern die Kleinsten Erwachsene traditionell zum Münzwurf heraus. Bleibt die Münze im hartgekochten Ei stecken, dürfen die Kinder sie behalten.


Ein weiteres beliebtes Osterspiel ist das „Eiertütscha“. Dabei werden zwei Ostereier gegeneinandergestoßen. Der Spieler, dessen Ei den Zusammenstoß unbeschadet übersteht, gewinnt. In vielen Schweizer Kantonen durfte man zu früheren Zeiten außerdem nur barfuß auf die Straße gehen. Denn man glaubte, dass Schuhwerk zur Osterzeit die Erde stören würde.


Eine weitere Tradition in der Schweiz: An Ostermontag versammeln sich viele Menschen im Wallis auf einem Hügel – und das schon kurz vor Sonnenaufgang! Von dort aus begrüßt die Bevölkerung dann den besonderen Tag. Unterhaltsam: Wer in der richtigen körperlichen Verfassung ist, schlägt zu diesem Anlass traditionellerweise drei Purzelbäume.

Schaurig schön: Ostern in Spanien

Die Osterzeit in Spanien erinnert manche eher an Halloween: Die spanische „Semana Santa” geht mit zahlreichen Prozessionen einher, die zwischen Palm- und Ostersonntag, also in der Karwoche, stattfinden. Dabei ziehen nicht etwa mit Kapuzen vermummte Menschen in Scharen durch die Gassen. Die auffälligen Kostüme sind in Spanien Tradition und begeistern jährlich auch immer wieder Urlauber. Auch Szenen des Kreuzwegs werden bei den Prozessionen mit Holzkreuzen nachgestellt.

Halloweenartige Ostern in Schweden

Die Nordlichter schmücken ihre Häuser zum Osterfest mit bunten Feder-Arrangements und Birkenzweigen. Und auch hier geht es schaurig zu: Am Gründonnerstag ziehen Kinder verkleidet durch die Straßen und ziehen in amerikanischer „Trick or Treat”-Manier von Haus zu Haus, um die sogenannten Osterbriefe zu überbringen. Als Gegenleistung hoffen sie auf Süßigkeiten oder Geld. Übrigens: Auch in Schweden bringt nicht der Osterhase die Eier, sondern die Osterküken. Deshalb sind satte Gelbtöne bei Osterdekorationen aller Art in Schweden besonders beliebt – sie erinnern an das plüschige Federkleid der Küken. Außerdem vertreiben die Schweden zum Frühlingsstart böse Geister und Osterhexen mit einem Osterfeuer und Feuerwerk.


Bunte Osterparade in den USA

Wie in Deutschland auch, freuen sich amerikanische Bürger zu Ostern über bunte Ostereier und jede Menge süße Naschereien. Ein Oster-Highlight in New York: Dort ziehen am Ostersonntag zahlreiche Menschen mit geschmückten Waggons, jeder Menge Blumen und auffälligem Kopfschmuck über die berühmte Fifth Avenue. Diese Osterparade ist weltbekannt und ein besonderes Highlight der amerikanischen Ostertradition.

Herzhaft lecker – die italienische „Torta Rustica”

Dieser herzhafte Kuchen darf in Italien zum Osterfest nicht fehlen. Wie wär’s zum Beispiel in der Ricotta-Spinat-Variante?  Sie brauchen:

  • 1 Blätterteigrolle
  • 250 g Ricotta
  • 500 g Blattspinat
  • 100 g Parmigiano Reggiano
  • 1 Ei
  • Salz
  • Butter


So geht’s:

  1. Zunächst Blattspinat ca. 10 Minuten im Wasser weich garen. Anschließend absieben und ausdrücken, um überschüssiges Wasser zu entfernen.
  2. Danach den gekochten Spinat mit geriebenem Parmesan, Ricotta, Ei und Salz vermengen, bis eine glatte Masse entsteht.
  3. Nun eine Springform mit 22cm Ø mit Butter einfetten.
  4. Blätterteig ausrollen und innerhalb der Form auslegen. Dabei den Teig auch an den Rand der Backform “hochformen”. Anschließend den in der Form befindlichen Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Überschüssige Teigreste beiseitelegen.
  5. Nun überschüssige Teigreste ausrollen und ca. 2 cm breite Streifen ausschneiden.
  6. Jetzt die Füllung aus Spinat und Ricotta gleichmäßig auf dem Teig verteilen und glattstreichen.
  7. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Kuchen ca. 35 Minuten goldbraun backen.


Keine Zeit für längere Backaktionen? Wenn’s an den Ostertagen besonders schnell gehen darf, ist unser Brötchenkranz Ricotta-Spinat die perfekte Alternative für den herzhaft-italienischen Osterkuchen.

Süße Sünde – der spanische Osterkuchen

Zu Ostern servieren die Spanier schmackhafte Osterkuchen. Diese süße Leckerei überrascht mit fruchtiger Marmeladenfüllung.  Sie brauchen:

  • 3 Eier
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 300 g Zucker
  • Zitronenschalen-Abrieb
  • 150-250 g Aprikosenmarmelade
  • 100 g blanchierte Mandeln
  • 100 g Butter


So geht’s:

  1. 3 ganze Eier gemeinsam mit 3 Eigelb in eine Schüssel geben.  Zucker hinzugeben und alles ca. 5 Minuten zu einer schaumigen Masse aufschlagen.
  2. Nun Mehl, das Stärke, Mandeln und den Zitronenschalen-Abrieb miteinander vermengen.
  3. Anschließend das Mehl-Gemisch nach und nach in die aufgeschlagene Masse geben.
  4. Eiweiß mit 25 g Zucker zu Eischnee schlagen und unter die Masse heben.
  5. Teigmasse in eine Springform füllen und bei ca. 180°C Ober-/Unterhitze für 45 Minuten backen.
  6. Kuchen nach Erkalten in zwei Hälften schneiden und mit Marmelade bestreichen. Anschließend die Hälften wieder vereinen.
  7. Für das Kuchen-Topping Butter im Topf schmelzen lassen und Mandeln hinzugeben. Abschließend das Butter-Mandel-Gemisch als Belag auf dem Kuchen verteilen.


Lieber Schoki statt Marmelade? Dann ist der bofrost*Osterkuchen die richtige Wahl für die feiertägliche Kaffeetafel.

Maulwurftorte

Kombiniert mit Erdbeeren

Very British – Englische Hot-Cross-Buns

Diese lecker-süßen Brötchen mit Kreuz-Deko werden in England traditionellerweise zu Ostern verspeist. Sie eignen sich perfekt für ein süßes Osterfrühstück oder als feine Begleitung für den Familienkaffeetisch.

 

Sie brauchen:

 

  • 500 g Weizenmehl
  • 75 g Zucker
  • 300 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Zimt
  • 75 g Rosinen
  • 50 g gehacktes Orangeat und Zitronat
  • 3 EL Aprikosenmarmelade 


So geht’s:

 

  1. Die Milch zum Kochen bringen, von der Kochstelle nehmen, Butter hinzugeben und abkühlen lassen.
  2. Anschließend die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit Milch-Butter-Gemisch sowie dem Ei vermengen.
  3. Nun die Masse mit einem Holzlöffel gut verrühren und anschließend zu einem Hefeteig verkneten.
  4. Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt ca. eine Stunde gehen lassen.  Danach Rosinen hinzugeben, nochmals durchkneten und eine weitere Stunde ruhen lassen.
  5. Nun den Teig in 16 gleiche Portionen aufteilen und auf einer bemehlten Fläche zu kleinen Bällen formen.
  6. Jetzt die Bälle auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren und dabei Platz zum Aufgehen lassen. Abgedeckt bleibt das Bleck mit den Teigbällen nun eine weitere Stunde stehen.
  7. Für die Kreuzdekoration das Mehl nach und nach mit Wasser mischen, bis eine zähe Paste entsteht. Nun mithilfe einer Spritztüte Kreuze auf die Brötchen malen.
  8. Brötchen im vorgeheizten Backofen bei 220°C Umluft ca. 20 Minuten lang fertigbacken.
  9. In der Zwischenzeit die Aprikosenmarmelade auf dem Herd bei niedriger Hitze verflüssigen und durch ein Sieb streichen, um sie auf den fertigen Brötchen zu verteilen.

 

Fans von fruchtigen Torten zur Osterzeit sollten unbedingt einen Blick auf unser Rezept für die Maulwurftorte werfen. Die ist nicht nur super niedlich, sondern auch überirdisch lecker!

Ostern – überall anders, überall lecker

Unser Vergleich zeigt: Das Osterfest bringt überall auf der Welt seine ganz eigenen – teilweise kuriosen – Traditionen mit sich. Eines haben die Osterfeste jedoch gemeinsam: Sie gehen mit leckerem Essen einher! Warum in diesem Jahr also nicht mal etwas kulinarisches Flair ins eigene Ostermenü bringen und internationale Rezepte ausprobieren? Viel Freude beim Ausprobieren!

Datum

15.03.2023

Deine bofrost*Vorteile

Bezahlung erst bei Lieferung Bar oder per Lastschrift: Du hast die Wahl bei der Bezahlung. Entscheide beim Besuchstermin.
Individuelle Beratung Bei Fragen steht dein Verkaufsfahrer sowie die Service- und Ernährungsberatung dir zur Verfügung.
Geschmacksgarantie Sollte ein Produkt nicht deinen Erwartungen entsprechen, nehmen wir es zurück und erstatten den Kaufpreis.
Reinheitsgarantie Alle bofrost*Produkte sind ohne Geschmacksverstärker, bestrahlte Zutaten, künstliche Farbstoffe und Aromen.