Kürbisrisotto mit Garnelen

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
60 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Fisch & Meeresfrüchte, Festliches
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
328 kcal
Fett:
9 g
Kohlenhydrate:
29 g
Eiweiß:
26 g

Zubereitung

 Wein und Brühe in einem großen Topf zum Kochen bringen. Kürbisfleisch putzen, wiegen, in Würfel schneiden und in der Brühe 5 Minuten köcheln lassen.
 Den Reis dazugeben, aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel unter gelegentlichem Umrühren leise kochen lassen. Nach 10 Minuten die gefrorenen Karottenwürfel zugeben und weitere 5 bis 10 Minuten mitköcheln lassen, bis der Reis die gewünschte Konsistenz hat. Falls der Reis die Flüssigkeit vollständig aufgesogen und noch zu viel Biss hat, einfach noch ein bisschen Brühe oder Weißwein dazugeben. In der Zwischenzeit den Parmesan reiben.
 Den Topf vom Herd nehmen, den Parmesan unterrühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 Während der Ruhephase des Risottos die Garnelen trocken tupfen, salzen und pfeffern und in etwas Öl 2 bis 3 Minuten anbraten.
 Das Risotto mittig auf einem Teller anrichten, die Garnelen anlegen und mit etwas Petersilie bestreut servieren.
Tipp
Jedes Risotto sollte noch einige Minuten ruhen, bevor es serviert wird. Dadurch erhält es die ideale Konsistenz.

Zutatenliste


Personenanzahl:
200 ml
trockener Weißwein
600 ml
Gemüsebrühe
400 g
Kürbisfleisch (z.B. Hokkaido)
150 g bofrost* Karottenwürfel
150 g
250 g
Risottoreis
80 g
Parmesan
400 g
bofrost* Riesengarnelen, aufgetaut
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Öl zum Braten
bofrost* Kräutergarten Petersilie
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Wein und Brühe in einem großen Topf zum Kochen bringen. Kürbisfleisch putzen, wiegen, in Würfel schneiden und in der Brühe 5 Minuten köcheln lassen.
2.
Den Reis dazugeben, aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel unter gelegentlichem Umrühren leise kochen lassen. Nach 10 Minuten die gefrorenen Karottenwürfel zugeben und weitere 5 bis 10 Minuten mitköcheln lassen, bis der Reis die gewünschte Konsistenz hat. Falls der Reis die Flüssigkeit vollständig aufgesogen und noch zu viel Biss hat, einfach noch ein bisschen Brühe oder Weißwein dazugeben. In der Zwischenzeit den Parmesan reiben.
3.
Den Topf vom Herd nehmen, den Parmesan unterrühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Während der Ruhephase des Risottos die Garnelen trocken tupfen, salzen und pfeffern und in etwas Öl 2 bis 3 Minuten anbraten.
5.
Das Risotto mittig auf einem Teller anrichten, die Garnelen anlegen und mit etwas Petersilie bestreut servieren.