Bandnudeln mit Geflügelbolognese

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
35 min
Zusätzliche Aufgabe:
plus 2 Stunden Garzeit
Schwierigkeit:
leicht
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
537 kcal
Fett:
11 g
Kohlenhydrate:
68 g
Eiweiß:
38 g

Zubereitung

 Die Hähnchen-Brustfilets über Nacht im Kühlschrank zugedeckt auftauen lassen. Am nächsten Tag waschen, trockentupfen und in sehr kleine Würfel schneiden oder durch den Fleischwolf zu Hackfleisch drehen.
 Das Öl in einem Topf bei schwacher Hitze heiß werden lassen und das gefrorene Bouillon-Gemüse darin in wenigen Minuten glasig andünsten. Das Geflügelhackfleisch dazugeben und so lange braten, bis das Fleisch krümelig und weiß ist. Den Weißwein dazugießen, das Tomatenmark unterrühren und alles etwa 10 Minuten einkochen lassen.
 Die Tomaten mit der Brühe unterrühren und etwa 2 Stunden unter häufigem Rühren mehr ziehen als köcheln lassen. Zum Schluss Oregano hinzufügen. Knoblauchhälften und Zitronenschale dazugeben, 5 Minuten darin ziehen lassen, anschließend beides wieder herausnehmen und die Soße mit Salz, Pfeffer und je 1 Prise Zucker und Cayennepfeffer würzen.
 Die Bandnudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen und auf einem Sieb abtropfen lassen. Die Nudeln auf vorgewärmte Pastateller verteilen und je 1 Portion Geflügelbolognese darüber verteilen.
Tipp
Die Geflügelbolognese kann gut vorbereitet werden, die hält sich zugedeckt 1 bis 2 Tage im Kühlschrank.

Zutatenliste


Personenanzahl:
3 Stück bofrost* Hähnchen-Brustfilets, naturbelassen
3 Stück
2 EL
Olivenöl
300 g bofrost* Bouillon-Gemüse
300 g
50 ml
Weißwein
2 EL
Tomatenmark
400 g
stückige Tomaten (aus der Dose)
300 ml
Geflügelbrühe
½ TL
Oregano
2 Zehe(n)
Knobluch, geschält und halbiert
1 Streifen
unbehandelte Zitronenschale
350 g
grüne Bandnudeln
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zucker
Cayennepfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Hähnchen-Brustfilets über Nacht im Kühlschrank zugedeckt auftauen lassen. Am nächsten Tag waschen, trockentupfen und in sehr kleine Würfel schneiden oder durch den Fleischwolf zu Hackfleisch drehen.
2.
Das Öl in einem Topf bei schwacher Hitze heiß werden lassen und das gefrorene Bouillon-Gemüse darin in wenigen Minuten glasig andünsten. Das Geflügelhackfleisch dazugeben und so lange braten, bis das Fleisch krümelig und weiß ist. Den Weißwein dazugießen, das Tomatenmark unterrühren und alles etwa 10 Minuten einkochen lassen.
3.
Die Tomaten mit der Brühe unterrühren und etwa 2 Stunden unter häufigem Rühren mehr ziehen als köcheln lassen. Zum Schluss Oregano hinzufügen. Knoblauchhälften und Zitronenschale dazugeben, 5 Minuten darin ziehen lassen, anschließend beides wieder herausnehmen und die Soße mit Salz, Pfeffer und je 1 Prise Zucker und Cayennepfeffer würzen.
4.
Die Bandnudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen und auf einem Sieb abtropfen lassen. Die Nudeln auf vorgewärmte Pastateller verteilen und je 1 Portion Geflügelbolognese darüber verteilen.