In fremde Töpfe geschaut

Österreich

Titelbild Österreich gedeckter Tisch

An Guadn! So fein schmeckt's in Österreich

Wiener Schnitzel kennt jeder. Aber was hat Österreich noch zu bieten? Eine feine Landesküche mit vielen Einflüssen und einer bewegten Geschichte.

Kochen inmitten von Europa

Schaut man sich die Europakarte an, bekommt man einen Vorgeschmack darauf, was in Österreichs Küchen los ist. Österreich liegt quer inmitten von Europa und grenzt in allen Himmelsrichtungen an insgesamt acht Nachbarländer. Natürlich ist die österreichische Küche reich an Einflüssen zum Beispiel aus dem Süden Deutschlands, aus Italien und Osteuropa.
 
Und wer im Geschichtsunterricht aufgepasst hat, erinnert sich: während der Zeit der Habsburger Monarchie war Österreich ein Zentrum Europas und wurde stark von der Kultur anderer europäischer Länder geprägt. So erkennt man bis heute auch in der Küche Einflüsse aus Ungarn, Norditalien und Frankreich wieder.

Österreich kocht regional 

Neben Einflüssen aus anderen europäischen Ländern ist eine besondere Eigenschaft der österreichischen Küchenkultur, dass jede Region ihre eigenen Spezialitäten und Gerichte hat. So steht die Hauptstadt Wien nicht nur für ihre Kaffeehauskultur und das berühmte Wiener Schnitzel. Auf den Speisekarten Wiens findet man auch von der französischen Küche inspirierte, feine Süppchen und gutbürgerliche Klassiker wie Gulasch, was der Nähe zur ungarischen Grenze geschuldet ist.

Auch die anderen acht Bundesländer haben ihre je eigenen Rezepte und Interpretationen der österreichischen Küche: In Niederösterreich isst man zum Beispiel gerne Wild, in der Steiermark macht das Backhendl dem Wiener Schnitzel Konkurrenz und Salzburg ist bekannt für Mozartkugeln und süße Eiersoufflés namens Salzburger Nocken. 

Österreichische Kaffeehauskultur

Kaffeehaus in Wien
Neben zünftigen Fleischgerichten und feinen Suppen zählt wohl die Österreichische Kaffehauskultur zu den berühmtesten Errungenschaften der österreichischen Kulinarik. Vor allem in Wien prägen die Kaffeehäuser das Flair der Stadt. Seit 2011 zählt die Wiener Kaffeehauskultur sogar zum UNESCO Weltkulturerbe.
 
Kaffeespezialitäten wie die Wiener Melange (Milchkaffee) oder der Einspänner (Mokka mit einer Haube aus Schlagsahne) laden ein, stundenlang in einem der atmosphärischen Kaffeehäuser zu verweilen.

Schon seit Ende des 19. Jahrhunderts gelten die Wiener Cafés als Zentrum des kulturellen Lebens der Hauptstadt. Bis heute kann man hier an einem der typischen Marmortische platznehmen und hervorragend Zeitung lesen oder über das Leben philosophieren. 

Einfach, gut

Österreich ist reich an tollen Produkten und einer wunderbaren Vielfalt an Obst und Gemüse. Gutes Essen muss in Österreich nicht kompliziert sein: Was die Gemüsefelder und Obstgärten des Landes zu bieten haben kommt auf den Tisch.

Beispiel für die unkomplizierte Art in Österreich zu genießen ist die Brettljause: In geselliger Runde genießt man lauter schmackhafte Kleinigkeiten, die auf einem Holz-Brettl angerichtet werden. Das ist zum Beispiel herrlich als Hüttenmahlzeit während einer Wanderung und spiegelt die österreichisch-unkomplizierte Art zu genießen perfekt wider. 

Klassiker der österreichischen Küche 

Trotz der kulinarischen Unterschiede zwischen den Regionen Österreichs gibt es einige weltberühmte Klassiker der österreichischen Küche:

Kaiserschmarrn: 
Wer schon als Kind im Skiurlaub nach einem anstrengenden Tag auf einer österreichischen Hütte eingekehrt ist, wird diesen Geschmack niemals vergessen: zarter, fein zerpflückter Pfannkuchenteig mit einer feinen Schicht aus Puderzucker und Zwetschgenröster (Zwetschgenkompott).

Wiener Schnitzel: Das wohl berühmteste Gericht Österreichs gilt nur als wirklich authentisch, wenn es aus Kalbfleisch zubereitet wird und in der Pfanne hübsch souffliert. Serviert wird es meist mit einer Spalte Zitrone und einem Erdäpfelsalat (Kartoffelsalat).

Grießnockerlsuppe: Ebenfalls ein Klassiker der Wiener Küche: eine feine Rindsuppe mit einer Einlage aus Grießklöschen. Herrlich!

Fritattensuppe: Eine klare Fleischbrühe mit einer Einlage aus klassischen Pfannkuchen bzw. Fritatten.

Tafelspitz: Der Tafelspitz ist ein spitzzulaufendes Teil des Schwanzstückes des Rindes. In Österreich kocht man es in einer delikaten Brühe und serviert dazu zum Beispiel Apfelkren aus geriebenem Meerrettich, Apfel und Sahne.

Strudel: 
Ein Klassiker, der wahrscheinlich noch aus Zeiten der Habsburger-Monarchie stammt. Der Strudel gehört heute sowohl zur österreichischen wie auch zur ungarischen Küche: Eine herzhaft gefüllte Teigrolle aus Weizen-, Quark- oder Kartoffelteig.

Linzer Torte: 
Für diesen traditionellen österreichischen Kuchen wird auf einer Art Mürbeteig eine Schicht Johannisbeer-Marmelade aufgetragen und das Ganze mit einem Teiggitter belegt. Einfach köstlich und schön anzuschauen!

Sachertorte: 
Eine weltberühmte österreichische Spezialität mit jahrhundertelanger Geschichte: Zwischen die sogenannte Sachermasse – einem Teig, der hauptsächlich aus Couvertüre, Eiern, Mehl und Zucker besteht – wird Marillenmarmelade gestrichen. Im feinen Wiener Hotel Sacher, das dem Sohn des Erfinders der Sachertorte gehörte, wird zu einem Stück Sachertorte etwas Schlagobers (Schlagsahne) serviert.

 

Genießen wie in Österreich mit bofrost*

Wer Lust bekommen hat auf etwas österreichische Genusskultur, dem empfehlen wir unbedingt unseren original österreichischen Kaiserschmarrn. Ein luftig-lockerer Teig, gespickt mit herb-fruchtigen Rosinen sorgt für ein typisches österreichisches Wohlgefühl. Kreative Variation gefällig? Versuchen Sie das Rezept der bofrost*Köche für fruchtigen Kaiserschmarrn-Trifle mit Walnusskrokant.

Sie sind bereit für die Königsdisziplin der österreichischen Kochkunst – das Wiener Schnitzel? Sicher? Lesen Sie vorher unsere Anleitung für das perfekte Schnitzel oder fangen Sie erstmal klein an, mit unseren zart soufflierten Mini-Kalbsschnitzeln. Es geht schließlich um das kulinarische Heiligtum unserer Landesnachbarn…
 
 

Datum

20.01.2022

Ihre bofrost* Vorteile

Bezahlung erst bei Lieferung Sie haben die freie Wahl der Bezahlung, Sie können unter anderem direkt bei der Lieferung beim Fahrer bezahlen.
Individuelle Beratung Bei Fragen stehen Ihnen Ihr Verkaufsfahrer sowie die Service- und Ernährungsberatung zur Verfügung.
Kostenloser Umtausch Sollte ein Produkt nicht Ihrer Erwartung entsprechen, nehmen wir es zurück und erstatten den Kaufpreis.
bofrost*Reinheitsgebot Alle bofrost*Produkte sind ohne Geschmacksverstärker, ohne künstliche Farbstoffe und ohne bestrahlte Zutaten.