bofrost* meistert Herausforderungen der Pandemie

Kontaktlose Belieferung und Stärken des Direktvertriebs sorgen für erfolgreiches Geschäftsjahr 2020/21

Straelen, Juli 2021 – Unter den schwierigen Rahmenbedingungen der Corona-Pandemie hat bofrost* das Geschäftsjahr 2020/21 erfolgreich abgeschlossen. So ist von März 2020 bis einschließlich Februar 2021 der Umsatz des europäischen Marktführers im Direktvertrieb von Eis- und Tiefkühlspezialitäten international um 27 Prozent auf 1,55 Mrd. Euro gestiegen. Der Umsatz in Deutschland lag bei 853 Millionen Euro. Ein wesentlicher Faktor für diese positive Entwicklung war die schnelle Umsetzung eines umfassenden Schutz- und Hygienekonzepts für Kund*innen und Mitarbeiter*innen in allen 12 bofrost*Ländern. Unter anderem hat bofrost* schon frühzeitig die kontaktlose Belieferung seiner Kund*innen eingeführt und so die Lieferfähigkeit aller 248 Niederlassungen in Europa sichergestellt. Gleichzeitig hat das bofrost*Direktvertriebsmodell einmal mehr seine Leistungsfähigkeit bewiesen und in Krisenzeiten viele, vor allem jüngere, Neukund*innen überzeugt.

 

Insbesondere durch die Kund*innenansprache über verschiedene Onlinekanäle und den Ausbau des bofrost*E-Commerce hat das Familienunternehmen vermehrt eine digitalaffine Zielgruppe erreicht. Die entscheidenden Weichen hatte bofrost* im Rahmen der umfassenden Digitalisierung und der Stärkung des E-Commerce bereits vor Beginn der Pandemie gestellt. So ist es gelungen, den Vorbestellumsatz über die Onlineshops der bofrost*Länder im vergangenen Geschäftsjahr im Vergleich zum Vorjahr mehr als zu verdoppeln. Allein in Deutschland lag der Zuwachs bei 130 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

 

„Als Direktvertriebsunternehmen für tiefgekühlte Lebensmittel haben wir für unsere Kund*innen während der Pandemie – und insbesondere während des Lockdowns – zusätzlich an Bedeutung gewonnen. Sowohl unsere Kundenzahlen als auch die Bestellmengen und -frequenzen sind seit Corona deutlich gestiegen. Durch strenge Hygieneregeln, die frühzeitige Beschaffung von Schutzausrüstung und den frühen Einsatz von PCR-, Schnell- und Selbsttests haben wir unsere Mitarbeiter*innen und Kund*innen von Anfang an bestmöglich geschützt. Das hatte für uns höchste Priorität. Gleichzeitig konnten wir durch unser Hygiene- und Schutzkonzept die Belieferung unserer Kund*innen über die gesamte Zeit der Pandemie hinweg flächendeckend sicherstellen“, erklärt Andrea Merkens, Leiterin des bofrost*Corona-Krisenstabs und der Kommunikation. Um diesen Schutz noch weiter zu erhöhen, hat sich das Unternehmen in Deutschland schon früh auf die mögliche Impfung durch die Betriebsärzt*innen vorbereitet und Mitarbeiter*innen über Impfzentren in verschiedenen Standorten – unter anderem auch in Straelen – ein Impfangebot gemacht.

 

Um die deutlich gestiegene Nachfrage in der Direktbelieferung von Tiefkühllebensmitteln in allen 12 europäischen bofrost*Ländern zu bewältigen, hat das Unternehmen im Berichtszeitraum insgesamt mehr als 720 neue Mitarbei-ter*innen eingestellt und beschäftigt damit aktuell rund 11.400 festangestellte Mit-arbeiter*innen – knapp 6.400 davon in Deutschland.

 

 

bofrost* steht seit 55 Jahren für erstklassige Qualität, herausragenden Service und vor allem individuelle Beratung. Das 1966 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Straelen am Niederrhein ist heute mit 248 Niederlassungen in 12 europäischen Ländern der europäische Marktführer im Direktvertrieb von Eis- und Tiefkühlspezialitäten. 4,1 Millionen Kund*innen, davon rund 2,3 Millionen in Deutschland, wissen die lückenlos geschlossene Tiefkühlkette und die erstklassige Frische, aber auch die Reinheits- und Geschmacksgaran¬tie zu schätzen. Nachhaltigkeit, der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen der Natur und soziales Engagement sind wichtige Bestandteile der Firmenphilosophie.

 

Seit Unternehmensgründung setzt sich bofrost* für Kinder in Not ein. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen durch das Engagement seiner Kund*innen und Mitarbeiter*innen verschiedene Projekte für hilfsbedürftige Kinder mit insgesamt über zwölf Millionen Euro allein in Deutschland unterstützt. Seit 2016 ist bofrost* Partner der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“

 

Mehr Informationen zu bofrost*, den Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter www.bofrost.de.