Thai-Curry-Suppe mit bunten Garnelenspießchen

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
35 min
Zusätzliche Aufgabe:
zusätzliche Auftauzeit Garnelen beachten!
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Snacks & kleine Gerichte, Fisch & Meeresfrüchte, Suppen & Eintöpfe, Fertiges verfeinert
Eigenschaften:
ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
297 kcal
Fett:
18 g
Kohlenhydrate:
20 g
Eiweiß:
13 g

Zubereitung

 Die Schaschlik-Spieße in Wasser einweichen. Riesengarnelen nach Packungsanleitung auftauen, abspülen und trocken tupfen. Die Physalisfrüchte von der Hülle befreien.
 Die tiefgefrorene Thai-Curry-Suppe im Kochbeutel in reichlich kochendes Wasser legen und 25–30 Minuten leicht köcheln lassen.
 Die aufgetauten Riesengarnelen und die Physalis nach Belieben auf Schaschlik-Spieße stecken.
 Die Knoblauchzehen in feinste Würfel schneiden, den Sushi-Ingwer fein hacken. Die Currypaste, Fischsoße, Sojasoße, Knoblauch, Ingwer, Sesamöl und Chilisoße mischen und die Garnelen-Physalis-Spieße damit einpinseln und maximal ca. 2 Minuten von jeder Seite anbraten. Die gebratenen Spieße mit Sesamsaat bestreuen. Die Limette waschen und vierteln.
 Die Suppe in dekorativen Schalen anrichten. Die gebratenen Spießchen quer über die Schalen legen. Mit Koriandergrün bestreuen und die Limettenviertel dazu reichen.
Tipp
Besonders dekorativ sind chinesische Lackschälchen oder chinesisches Porzellan.

Zutatenliste


Personenanzahl:
600 g bofrost* Thai-Curry-Suppe
600 g
4 Stück
Schaschlik-Spieße
12 Stück bofrost* Riesengarnelen
12 Stück
16 Stück
Physalisfrüchte
2 Zehe(n)
Knoblauch
20 g
Sushi-Ingwer, abgetropft
1 EL
rote Thai-Currypaste
3 Spritzer
Fischsoße
1 TL
helle Sojasoße
2 EL
Sesamöl, dunkel
2 EL
süße Chilisoße
1 EL
Sesamsaat
1 Stück
Limette
etwas Koriandergrün, gezupft
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Schaschlik-Spieße in Wasser einweichen. Riesengarnelen nach Packungsanleitung auftauen, abspülen und trocken tupfen. Die Physalisfrüchte von der Hülle befreien.
2.
Die tiefgefrorene Thai-Curry-Suppe im Kochbeutel in reichlich kochendes Wasser legen und 25–30 Minuten leicht köcheln lassen.
3.
Die aufgetauten Riesengarnelen und die Physalis nach Belieben auf Schaschlik-Spieße stecken.
4.
Die Knoblauchzehen in feinste Würfel schneiden, den Sushi-Ingwer fein hacken. Die Currypaste, Fischsoße, Sojasoße, Knoblauch, Ingwer, Sesamöl und Chilisoße mischen und die Garnelen-Physalis-Spieße damit einpinseln und maximal ca. 2 Minuten von jeder Seite anbraten. Die gebratenen Spieße mit Sesamsaat bestreuen. Die Limette waschen und vierteln.
5.
Die Suppe in dekorativen Schalen anrichten. Die gebratenen Spießchen quer über die Schalen legen. Mit Koriandergrün bestreuen und die Limettenviertel dazu reichen.