Der Familienmittagstisch – Da muss für Jeden etwas dabei sein!

Header.jpg

Einmal am Tag will die hungrige Mannschaft warm verpflegt werden. Das Problem: Der Herr des Hauses schreit nur nach Fleisch, die Mama möchte etwas Leichtes, die Tochter lebt neuerdings vegetarisch und die Kleinen mögen eigentlich sowieso nur Nudeln.

 

Vieles in diesem Satz ist heutzutage nur noch ein überholtes Klischee. Doch, was tatsächlich zutrifft: Geschmäcker sind sehr unterschiedlich. Nachfolgend informieren wir Sie über unterschiedliche Ernährungsweisen und darüber, mit welchen Rezepten am Familienmittagstisch trotzdem alle glücklich werden.

Von Geschmäckern und Ernährungstypen

balanced-diet-food-background-picture-id1151799593.jpg

Bei der Auswahl unserer Lebensmittel treffen wir ständig Entscheidungen. Meistens fällen wir diese ganz unbewusst und wählen einfach das aus, was uns am besten schmeckt. Doch immer häufiger beziehen wir bewusst auch weitere Aspekte in die Auswahl ein. Aus diesen Entscheidungen ergibt sich unser Geschmack.

 

Der Geschmack wird aus wissenschaftlicher Sicht dabei als Gesamtheit unserer individuellen Vorlieben definiert. Eine zentrale Rolle spielen unsere Sinnesorgane und vor allem natürlich unsere Zunge. Das Schmecken von süß, sauer, salzig, bitter und umami bildet die Grundlage und wird als gustatorische Wahrnehmung bezeichnet. Für das komplette Geschmackserlebnis sind aber noch viele weitere Faktoren wie das Riechen, Sehen, Hören und Fühlen sowie unsere Erfahrungen und Emotionen von Bedeutung.

 

Sobald wir bei der Lebensmittelauswahl weitere Faktoren berücksichtigen, vermischen sich Kriterien wie Geschmack oder Ernährungstyp schnell. Besonders häufig werden heutzutage auch Gesundheit, Umwelt und Moral als wichtig wahrgenommen.

Wer mag denn nun eigentlich was?

portrait-of-young-woman-with-fries-winking-picture-id685843252.jpg

Die Vielfalt an Geschmäckern und Ernährungstypen ist grenzenlos. Nachfolgend zeigen wir Ihnen ein paar Klassiker, die sich besonders häufig an Ihrem Mittagstisch wiederfinden können.

 

Der deftig-herzhafte Typ. Fettiges Essen mit reichlich Fleisch und Kohlenhydraten stehen im Vordergrund. Die Gemüseportion darf gerne auch mal etwas kleiner ausfallen. Für diesen Typ kommt es vor allem auf den Geschmack an.

 

Der gesundheitsbewusste Typ. Dieser Typ macht sich viele Gedanken über Nährstoffe und Schadstoffe. Die Wirkung unserer Ernährung auf die Gesundheit ist für ihn besonders wichtig.

 

Der kalorienbewusste Typ. Für diesen Typ kommt es vor allem auf eine schlanke Figur an. Er probiert gerne unterschiedliche Diäten und hat den Energiegehalt des Essens genau im Blick. Häufig gibt es eine große Portion Gemüse und nur wenig Fettiges.

 

Nur in den seltensten Fällen lassen sich Menschen ausschließlich zu einem Typ zuordnen. Und das ist auch gut so, denn Abwechslung hält gesund und macht Spaß! Besonders für die Kleinen in der Familie ist es wichtig, durch ausprobieren und Erfahrungen einen eigenen Typ zu entwickeln, ohne dabei zu sehr geleitet zu werden.

Auf die Planung kommt es an

Damit am Familienmittagstisch jeder glücklich wird, ist die richtige Vorbereitung das A und O.  Verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick darüber, wem am Mittagstisch was am wichtigsten ist. Es mag banal klingen, aber eine Liste über die Vorlieben und Abneigungen kann eine tolle Grundlage für die Auswahl der richtigen Gerichte sein.

 

Je mehr Personen mitessen, desto schwieriger wird es, alle zufrieden zu stellen. Bei fünf oder sechs Personen stößt aber schnell auch die beste Liste an ihre Grenzen. Häufig stehen die Vorlieben des einen gleichzeitig auch auf der Liste für Abneigungen des anderen. Unsere Empfehlungen für diesen Fall:

 

1. Mit Klassikern arbeiten. Auch, wenn Geschmäcker sehr unterschiedlich sind, gibt es einige Lebensmittel, die die wenigsten nicht mögen. Leckere Nudeln, viele Kartoffelprodukte und buntes Obst und Gemüse gehören zum Beispiel dazu.

 

2. Gerichte kochen, die sich mit wenig Aufwand an jeden Geschmack anpassen lassen. Je wandelbarer ein Gericht ist, desto leichter bekommen Sie alle Vorlieben unter einen Hut. Deswegen zeigen wir Ihnen nachfolgend tolle Rezepte, bei denen einfach und schnell jeder seine Favoriten auf dem Teller haben kann.

Tolle Rezepte, die garantiert allen schmecken

Tacos.

Mit der richtigen Füllung lassen sich Tacos ganz problemlos deftig-herzhaft, leicht und gesund gestalten. Jeder kann seine Lieblingszutaten verwenden und auch für die Kleinen ist es mit viel Gemüse und kräftigen Farben genau das Richtige. Probieren Sie z.B. unser Rezept für ein Taco-Trio mit Hähnchen, Garnelen und vielen weiteren leckeren Zutaten.

 

Nudel-Schiffchen vom Blech.

Eine schöne Portion Nudeln mit Gemüse, frischen Kräutern, herzhaftem Käse und saftigem Fleisch kommt immer gut an. Nudel-Schiffchen lassen sich wunderbar individuell füllen und gestalten. Mit unserem Rezept „Vier Pastagerichte auf einem Blech“ können Sie zumindest schon mal vier unterschiedliche Geschmäcker treffen.

Knusprig gebackene Strudel.

Ein fertiger Strudelteig aus dem Supermarkt lässt sich sowohl herzhaft als auch süß füllen. Mit einer geeigneten Grundfüllung ist schnell der passende Strudel für jeden gemacht. Butterpfannengemüse und Kartoffelpüree passen zu vielen anderen Zutaten und sind z.B. besonders mit Lachs, Rostbratwürstchen oder Ricotta toll kombinierbar. Wenn Sie neugierig geworden sind, haben wir hier das passende Rezept für Sie.

 

Wraps sind so vielseitig!

Wraps lassen sich ähnlich wie die Tacos völlig unterschiedlich gestalten. Besonders an warmen Tagen mit viel Sonnenschein sind Wraps mit viel knackigem Gemüse sehr erfrischend, gesund, lecker und machen dabei satt.

Beim Nachtisch können Sie sich entspannen!

So schwierig die Auswahl der richtigen Hauptspeise auch sein mag, beim Nachtisch ist es meistens dann doch gar nicht so schwer. Bei einem leckeren Eis mit saftigem Obst und einem knusprigen Topping, kommen die meisten Geschmäcker zusammen.

 

Der große Vorteil von einem Eisbecher: Alle Zutaten lassen sich über einen längeren Zeitraum lagern, sodass Sie auch eine kleine Auswahl für jeden Geschmack zu Hause haben können, ohne, dass etwas verdirbt. Und nach einer gesunden Hauptspeise ist gegen ein kleines Eis mit viel Obst auch nichts einzuwenden.

 

In unserer bofrost*Rezeptwelt finden Sie tolle Tipps und Tricks, wie sich unsere Eissorten kreativ und erfrischend kombinieren lassen.

 

Bleiben Sie gelassen

Besonders in Zeiten von Corona, Quarantäne und Arbeiten im Home-Office ist es wichtig gelassen zu bleiben. Lassen Sie sich beim Kochen nicht davon unter Druck setzen, dass die Geschmäcker so verschieden sind. Mit einer guten Planung, kreativen Rezepten und ein wenig Kompromissbereitschaft werden garantiert alle zufrieden sein.

 

– Lassen Sie sich inspirieren und werden Sie kreativ! –

Datum

30.04.2020