Bratapfelhähnchen

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
30 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
740 kcal
Fett:
42 g
Kohlenhydrate:
48 g
Eiweiß:
39 g

Zubereitung

 Die Hähnchen-Brustfilets zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa 3 Stunden (im Kühlschrank etwa 6 Stunden) auftauen lassen. Die Äpfel schälen und von den Kerngehäusen befreien, in feine Spalten schneiden und zugedeckt beiseitestellen. Die Hähnchen-Brustfilets abtupfen und in lange, schmale Streifen schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und das Fleisch darin bei hoher Temperatur 4 Minuten goldbraun braten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
 Danach die Butter in der Pfanne bei mittlerer Temperatur zerlassen, Apfelspalten und Zucker hineingeben. Unter ständigem Rühren 2 Minuten braten, bis sich die Äpfel goldgelb färben. Den Calvados zugeben und rühren, bis die Flüssigkeit verdampft ist, dann die Sahne und den Senf einrühren.
 Das Hähnchenfleisch zurück in die Pfanne geben und die Sauce zum Kochen bringen, dann die Temperatur verringern und alles auf mittlerer Stufe 3 Minuten köcheln lassen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss die Petersilie darüberstreuen.
 Den tiefgefrorenen Basmati-Gemüse-Reis in ein mikrowellengeeignetes Geschirr geben und etwa 4–5 Minuten zugedeckt bei 600 Watt erhitzen. Nach der Hälfte der Zubereitungszeit einmal umrühren. Alternativ den tiefgefrorenen Basmati-Gemüse-Reis in eine heiße Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur 6–7 Minuten erhitzen.
 Bratapfelhähnchen auf Tellern anrichten und mit dem Gemüsereis servieren. Dazu passen ein trockener Weißwein, zum Beispiel ein Frascati, und als Digestif natürlich ein Calvados.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Winter. Bitte die zusätzliche Auftauzeit beachten.

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück bofrost* Hähnchen-Brustfilets, naturbelassen
4 Stück
2 Stück
große fein- säuerliche Äpfel (Elstar, Pink Lady o. ä.)
2 EL
natives Kokosöl
30 g
Butter
2 TL
brauner Zucker
2 cl
Calvados
300 g
Sahne
2 TL
Senf mit ganzen Körnern
2 Prise
Salz
2 Prise
Pfeffer
1 EL bofrost* Kräutergarten Petersilie
1 EL
500 g bofrost* Basmati-Gemüse-Reis
500 g
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Hähnchen-Brustfilets zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa 3 Stunden (im Kühlschrank etwa 6 Stunden) auftauen lassen. Die Äpfel schälen und von den Kerngehäusen befreien, in feine Spalten schneiden und zugedeckt beiseitestellen. Die Hähnchen-Brustfilets abtupfen und in lange, schmale Streifen schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und das Fleisch darin bei hoher Temperatur 4 Minuten goldbraun braten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
2.
Danach die Butter in der Pfanne bei mittlerer Temperatur zerlassen, Apfelspalten und Zucker hineingeben. Unter ständigem Rühren 2 Minuten braten, bis sich die Äpfel goldgelb färben. Den Calvados zugeben und rühren, bis die Flüssigkeit verdampft ist, dann die Sahne und den Senf einrühren.
3.
Das Hähnchenfleisch zurück in die Pfanne geben und die Sauce zum Kochen bringen, dann die Temperatur verringern und alles auf mittlerer Stufe 3 Minuten köcheln lassen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss die Petersilie darüberstreuen.
4.
Den tiefgefrorenen Basmati-Gemüse-Reis in ein mikrowellengeeignetes Geschirr geben und etwa 4–5 Minuten zugedeckt bei 600 Watt erhitzen. Nach der Hälfte der Zubereitungszeit einmal umrühren. Alternativ den tiefgefrorenen Basmati-Gemüse-Reis in eine heiße Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur 6–7 Minuten erhitzen.
5.
Bratapfelhähnchen auf Tellern anrichten und mit dem Gemüsereis servieren. Dazu passen ein trockener Weißwein, zum Beispiel ein Frascati, und als Digestif natürlich ein Calvados.