Marinierte Entenbrust auf Johannisbeerzwiebeln

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
40 min
Zusätzliche Aufgabe:
Zusätzliche Auftauzeit der Entenbrustfilets beachten!
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Festliches, Feines mit Fleisch, Fertiges verfeinert
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
452 kcal
Fett:
28 g
Kohlenhydrate:
32 g
Eiweiß:
19 g

Zubereitung

 Die aufgetauten, trocken getupften Entenbrustfilets auf der Hautseite vorsichtig rautenförmig einritzen, ohne in das Fleisch zu schneiden. Mit der Hautseite nach unten in eine heiße Pfanne geben und unter mehrmaligem Wenden von allen Seiten kross anbraten. Die Butter zufügen und auf kleiner Flamme noch ca. 20 Minuten nachbraten, dabei des Öfteren wenden.
 Die Entenbrustfilets aus der Pfanne nehmen und im Backofen bei ca. 50° C warm halten.
 Die Äpfel schälen, entkernen und in je zwölf Spalten schneiden. Die Zwiebeln längs halbieren und die Hälften in Streifen schneiden. Die Zwiebelstreifen mit den Apfelspalten im Bratenfett kurz anschwitzen.
 Den Zucker in die Pfanne geben, das Johannisbeergelee hinzufügen und mit dem Rotweinessig ablöschen. Die Zwiebeln und Äpfel in der nicht zu heißen Pfanne ohne Deckel garen und die Flüssigkeit zu einer dicklichen Soße reduzieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
 Die Johannisbeerzwiebeln in die Mitte von großen Tellern geben, die Entenbrustfilets in Scheiben schneiden und dekorativ auf den Johannisbeerzwiebeln anrichten.

Zutatenliste


Personenanzahl:
7 Stück bofrost* Entenbrustfilet, mariniert
7 Stück
bofrost*Entenbrustfilet, mariniert
50 g
Butter
3 Stück
Äpfel (Braeburn)
6 Stück
rote Zwiebeln
2 EL
Zucker
10 EL
Johannisbeergelee
6 EL
Rotweinessig
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer aus der Mühle
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die aufgetauten, trocken getupften Entenbrustfilets auf der Hautseite vorsichtig rautenförmig einritzen, ohne in das Fleisch zu schneiden. Mit der Hautseite nach unten in eine heiße Pfanne geben und unter mehrmaligem Wenden von allen Seiten kross anbraten. Die Butter zufügen und auf kleiner Flamme noch ca. 20 Minuten nachbraten, dabei des Öfteren wenden.
2.
Die Entenbrustfilets aus der Pfanne nehmen und im Backofen bei ca. 50° C warm halten.
3.
Die Äpfel schälen, entkernen und in je zwölf Spalten schneiden. Die Zwiebeln längs halbieren und die Hälften in Streifen schneiden. Die Zwiebelstreifen mit den Apfelspalten im Bratenfett kurz anschwitzen.
4.
Den Zucker in die Pfanne geben, das Johannisbeergelee hinzufügen und mit dem Rotweinessig ablöschen. Die Zwiebeln und Äpfel in der nicht zu heißen Pfanne ohne Deckel garen und die Flüssigkeit zu einer dicklichen Soße reduzieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
5.
Die Johannisbeerzwiebeln in die Mitte von großen Tellern geben, die Entenbrustfilets in Scheiben schneiden und dekorativ auf den Johannisbeerzwiebeln anrichten.