Hüftsteaks mit blauen Kartoffelchips und handgerollter Kräuterbutter

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
40 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt, Festliches, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
1210 kcal
Fett:
93 g
Kohlenhydrate:
47 g
Eiweiß:
48 g

Zubereitung

 Die Hüftsteaks in der Folie bei Zimmertemperatur etwa 1 ½ Stunden (im Kühlschrank etwa 6 Stunden) auftauen lassen.
 Den Backofen auf 80 °C (Ober-/Unterhitze, 60 °C Umluft) vorheizen. Die Steaks ohne Folie in einer Pfanne in heißem Öl auf jeder Seite kurz anbraten. Im Backofen in etwa 30 Minuten bei Niedertemperatur fertig garen. Danach in Alufolie wickeln und im ausgeschalteten Ofen noch etwa 5 Minuten ruhen lassen.
 In der Zwischenzeit von der halben Bio-Zitrone die Schale abreiben. In einer kleinen Schüssel die weiche Butter, die Kräuter, Zitronenabrieb und Gewürze vermischen. Die Butter auf ein Stück Frischhaltefolie geben, einwickeln, die Folie an beiden Enden zudrehen und die Butter durch Rollen formen. Im Kühlschrank oder in der Tiefkühltruhe durchkühlen lassen. Zum Servieren die Folie entfernen und die Kräuterbutter in Scheiben schneiden.
 Die Kartoffeln waschen und gut trocknen. Je nach Belieben mit oder ohne Schale in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden oder hobeln. In einem Topf in heißem Öl bei etwa 180 °C ausbacken, bis die Schnittflächen Farbe nehmen. Auf Küchenpapier das überschüssige Öl abtropfen lassen. Die Kartoffelscheiben mit Salz bestreuen und sofort mit dem Fleisch und der Kräuterbutter servieren.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Herbst. Bitte die zusätzliche Auftauzeit beachten. Tipp: Kräuterbutter selbst zuzubereiten ist kinderleicht, ganz gleich, ob Sie mediterrane Kräuter, Gartenkräuter oder eine eigene Kräutermischung verwenden - Sie entscheiden ganz nach Ihrem Geschmack. Kräuterbutter lässt sich ausgezeichnet auf Vorrat herstellen und in der Tiefkühltruhe lagern.

Zutatenliste


Personenanzahl:
800 g bofrost* Mini-Hüftsteaks
800 g
bofrost*Mini-Hüftsteaks
2 EL
Pflanzenöl
200 g
weiche Butter
50 g bofrost* Kräutergarten kräftig
50 g
bofrost*Kräutergarten kräftig
½ Stück
Bio-Zitrone
1 Prise
Salz
500 g
festkochende blaue Kartoffeln (z.B. Vitelotte)
1 l
Sonnenblumenöl zum Ausbacken
1 EL
Fleur de Sel
1 Prise
schwarzer Pfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Hüftsteaks in der Folie bei Zimmertemperatur etwa 1 ½ Stunden (im Kühlschrank etwa 6 Stunden) auftauen lassen.
2.
Den Backofen auf 80 °C (Ober-/Unterhitze, 60 °C Umluft) vorheizen. Die Steaks ohne Folie in einer Pfanne in heißem Öl auf jeder Seite kurz anbraten. Im Backofen in etwa 30 Minuten bei Niedertemperatur fertig garen. Danach in Alufolie wickeln und im ausgeschalteten Ofen noch etwa 5 Minuten ruhen lassen.
3.
In der Zwischenzeit von der halben Bio-Zitrone die Schale abreiben. In einer kleinen Schüssel die weiche Butter, die Kräuter, Zitronenabrieb und Gewürze vermischen. Die Butter auf ein Stück Frischhaltefolie geben, einwickeln, die Folie an beiden Enden zudrehen und die Butter durch Rollen formen. Im Kühlschrank oder in der Tiefkühltruhe durchkühlen lassen. Zum Servieren die Folie entfernen und die Kräuterbutter in Scheiben schneiden.
4.
Die Kartoffeln waschen und gut trocknen. Je nach Belieben mit oder ohne Schale in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden oder hobeln. In einem Topf in heißem Öl bei etwa 180 °C ausbacken, bis die Schnittflächen Farbe nehmen. Auf Küchenpapier das überschüssige Öl abtropfen lassen. Die Kartoffelscheiben mit Salz bestreuen und sofort mit dem Fleisch und der Kräuterbutter servieren.