Rosenkohlragout in Paprikarahm

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
55 min
Schwierigkeit:
leicht
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
321 kcal
Fett:
13 g
Kohlenhydrate:
38 g
Eiweiß:
13 g

Zubereitung

 Die Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser zugedeckt 20 Minuten kochen lassen. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken, pellen und vierteln.
 Inzwischen 250 ml Salzwasser aufkochen lassen, die gefrorenen Rosenkohl-Röschen zugeben und zugedeckt 10 Minuten garen. Danach abgießen, dabei das Kochwasser auffangen.
 Die Tomaten putzen, waschen, vierteln und dabei entkernen. Die Zwiebeln abziehen und klein würfeln.
 Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin in ca. 3 Minuten glasig dünsten. Mit Mehl und etwas Paprikapulver bestäuben und anschwitzen. Unter Rühren mit Gemüsebrühe, Kochwasser und Tomatensaft ablöschen. Den Schmand einrühren und die Soße bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
 Inzwischen die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken.
 Kartoffeln, Rosenkohl und Tomaten in der Soße erwärmen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Das Rosenkohlragout auf Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreut servieren.

Zutatenliste


Personenanzahl:
750 g
fest kochende Kartoffeln
750 g
bofrost* Rosenkohl-Röschen
4
Tomate(n)
2
Zwiebel(n)
30 g
Butter
30 g
Mehl
1 TL
edelsüßes Paprikapulver
125 ml
Gemüsebrühe
500 ml
Tomatensaft
100 g
Schmand
½ Bund
Petersilie
Salz
weißer Pfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser zugedeckt 20 Minuten kochen lassen. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken, pellen und vierteln.
2.
Inzwischen 250 ml Salzwasser aufkochen lassen, die gefrorenen Rosenkohl-Röschen zugeben und zugedeckt 10 Minuten garen. Danach abgießen, dabei das Kochwasser auffangen.
3.
Die Tomaten putzen, waschen, vierteln und dabei entkernen. Die Zwiebeln abziehen und klein würfeln.
4.
Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin in ca. 3 Minuten glasig dünsten. Mit Mehl und etwas Paprikapulver bestäuben und anschwitzen. Unter Rühren mit Gemüsebrühe, Kochwasser und Tomatensaft ablöschen. Den Schmand einrühren und die Soße bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
5.
Inzwischen die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken.
6.
Kartoffeln, Rosenkohl und Tomaten in der Soße erwärmen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Das Rosenkohlragout auf Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreut servieren.