Topfen-Käse-Pflanzerl mit Paprika-Kürbis-Gemüse

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
20 min
Zusätzliche Aufgabe:
plus 40 Minuten Vorbereitungszeit
Schwierigkeit:
schwierig
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
879 kcal
Fett:
56 g
Kohlenhydrate:
46 g
Eiweiß:
46 g

Zubereitung

 Für die Pflanzerl den Käse in kleine Würfel schneiden oder auf einer Reibe grob reiben. Den Quark in ein feuchtes Küchentuch geben und etwa 400 ml Flüssigkeit herauspressen.
 Die Butter mit den Eigelben glatt rühren. Quark und Käsewürfel dazugeben und gut die Hälfte der Weißbrotbrösel untermischen. Mit Salz, Pfeffer und je 1 Prise Kümmel und Muskatnuss abschmecken.
 Die Masse 30 Minuten ziehen lassen. Mit angefeuchteten Händen daraus kleine, flache Pflanzerl formen und in den restlichen Bröseln wenden.
 In einer Pfanne das Öl bei sehr schwacher Hitze heiß werden lassen und die Pflanzerl auf beiden Seiten langsam darin bräunen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
 Für das Paprika-Kürbis-Gemüse den Kürbis schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch erst in etwa 3 mm dicke Scheiben, dann in etwa 4 cm lange Streifen schneiden.
 In einer Pfanne den Puderzucker hell karamellisieren lassen, den Essig dazugießen und auf etwa ein Drittel einköcheln lassen. Den Kürbis, die gefrorenen Zwiebelwürfel und Paprikastreifen dazugeben und bei schwacher Hitze andünsten. Mit Salz, Pfeffer und je 1 Prise Piment, Cayennepfeffer und Bohnenkraut würzen. Knoblauch, Ingwer und die Brühe zum Gemüse geben. Etwa 5 Minuten ziehen lassen, dann vom Herd nehmen, das Öl hinzufügen und den Knoblauch und den Ingwer wieder entfernen. Nach Bedarf mit Salz, Zucker, Pfeffer und Essig nachwürzen.
 Das Paprika-Kürbis-Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten und die Käsepflanzerl daneben setzen.
Tipp
In Österreich nennt man diesen ausgepressten Quark Topfen. Er gibt den Pflanzerln eine feste Bindung, man kann dadurch auf Mehl verzichten und sie schmecken noch feiner.

Zutatenliste


Personenanzahl:
200 g
halbfester, würziger Rotschmierkäse (z.B. Limburger)
800 g
Magerquark
30 g
weiche Butter
2
Eigelb(e)
220 g
Weißbrotbrösel
4 EL
Pflanzenöl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
gemahlener Kümmel
frisch geriebene Muskatnuss
150 g
Muskatkürbis
40 g
Puderzucker
100 ml
Weißweinessig
100 g bofrost* Zwiebelwürfel 1000 g
100 g
400 g bofrost* Paprikastreifen
400 g
bofrost*Paprikastreifen
½ Zehe(n)
Knoblauch, geschält
1 Scheibe(n)
Ingwer
100 ml
Gemüsebrühe
5 EL
mildes Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
gemahlener Piment
Cayennepfeffer
Bohnenkraut
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Für die Pflanzerl den Käse in kleine Würfel schneiden oder auf einer Reibe grob reiben. Den Quark in ein feuchtes Küchentuch geben und etwa 400 ml Flüssigkeit herauspressen.
2.
Die Butter mit den Eigelben glatt rühren. Quark und Käsewürfel dazugeben und gut die Hälfte der Weißbrotbrösel untermischen. Mit Salz, Pfeffer und je 1 Prise Kümmel und Muskatnuss abschmecken.
3.
Die Masse 30 Minuten ziehen lassen. Mit angefeuchteten Händen daraus kleine, flache Pflanzerl formen und in den restlichen Bröseln wenden.
4.
In einer Pfanne das Öl bei sehr schwacher Hitze heiß werden lassen und die Pflanzerl auf beiden Seiten langsam darin bräunen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
5.
Für das Paprika-Kürbis-Gemüse den Kürbis schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch erst in etwa 3 mm dicke Scheiben, dann in etwa 4 cm lange Streifen schneiden.
6.
In einer Pfanne den Puderzucker hell karamellisieren lassen, den Essig dazugießen und auf etwa ein Drittel einköcheln lassen. Den Kürbis, die gefrorenen Zwiebelwürfel und Paprikastreifen dazugeben und bei schwacher Hitze andünsten. Mit Salz, Pfeffer und je 1 Prise Piment, Cayennepfeffer und Bohnenkraut würzen. Knoblauch, Ingwer und die Brühe zum Gemüse geben. Etwa 5 Minuten ziehen lassen, dann vom Herd nehmen, das Öl hinzufügen und den Knoblauch und den Ingwer wieder entfernen. Nach Bedarf mit Salz, Zucker, Pfeffer und Essig nachwürzen.
7.
Das Paprika-Kürbis-Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten und die Käsepflanzerl daneben setzen.