Rumpsteak im Kaffee-Rub mit Champignon-Espresso-Tagliatelle und beerigem Feldsalat

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
40 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Salate, Klassiker neu entdeckt, Festliches, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

 Die Steaks und die Champignons am Vortag zum Auftauen in separaten abgedeckten Gefäßen in den Kühlschrank geben.
 Für den Rub die Kaffeebohnen und die Pfefferkörner in einem Mörser fein mahlen. Anschließend das Paprikapulver, den Zucker sowie das Salz hinzugeben und alles gründlich vermengen. Die Steaks ca. 20 Minuten vor der Zubereitung mit dem Rub einreiben und beiseite stellen.
 Den Feldsalat waschen und ebenfalls beiseite stellen. Für das Dressing das Johannisbeergelee, den Senf, den Essig, das Olivenöl sowie den gehackten Knoblauch verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
 Einen großen Topf mit reichlich Wasser aufsetzen und großzügig salzen.
 In einem kleinen Topf etwas Rapsöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Die Champignons hinzugeben und kräftig mitanrösten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Die Sahne und den Espresso hinzugeben und die Soße bei kleiner Hitze etwas einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
 In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Steaks bis zum gewünschten Garpunkt von beiden Seiten braten.
 Während die Steaks braten, die Tagliatelle kochen.
 Die Nudeln auf einem Teller anrichten, etwas der Soße darüber geben und mit der Petersilie garnieren. Den Salat mit dem Dressing vermengen, ebenfalls auf den Teller geben und die Pinienkerne darüber streuen. Zum Abschluss das Steak dazugeben und alles genießen.

Zutatenliste


Personenanzahl:
2 Stück bofrost* Deutsches Rumpsteak, Dry Aged
2 Stück
300 g bofrost* Champignons in Scheiben
300 g
1 EL
Kaffeebohnen
½ TL
schwarzer Pfeffer
½ TL
Paprikapulver
½ TL
brauner Zucker
½ TL
Meersalz
80 g
Feldsalat
1 TL
roter Johannisbeergelee
1 TL
Senf
3 EL
Balsamessig, dunkel
5 EL
Olivenöl
½ Stück
Knoblauchzehe
5 EL
Rapsöl
4 EL bofrost* Zwiebelwürfel 1000 g
4 EL
100 ml
Gemüsebrühe
200 ml
Sahne
50 ml
frischer Espresso
400 g
frische Tagliatelle
1 TL bofrost* Kräutergarten Petersilie
1 TL
2 EL
Pinienkerne, geröstet
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Steaks und die Champignons am Vortag zum Auftauen in separaten abgedeckten Gefäßen in den Kühlschrank geben.
2.
Für den Rub die Kaffeebohnen und die Pfefferkörner in einem Mörser fein mahlen. Anschließend das Paprikapulver, den Zucker sowie das Salz hinzugeben und alles gründlich vermengen. Die Steaks ca. 20 Minuten vor der Zubereitung mit dem Rub einreiben und beiseite stellen.
3.
Den Feldsalat waschen und ebenfalls beiseite stellen. Für das Dressing das Johannisbeergelee, den Senf, den Essig, das Olivenöl sowie den gehackten Knoblauch verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
4.
Einen großen Topf mit reichlich Wasser aufsetzen und großzügig salzen.
5.
In einem kleinen Topf etwas Rapsöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Die Champignons hinzugeben und kräftig mitanrösten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Die Sahne und den Espresso hinzugeben und die Soße bei kleiner Hitze etwas einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
6.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Steaks bis zum gewünschten Garpunkt von beiden Seiten braten.
7.
Während die Steaks braten, die Tagliatelle kochen.
8.
Die Nudeln auf einem Teller anrichten, etwas der Soße darüber geben und mit der Petersilie garnieren. Den Salat mit dem Dressing vermengen, ebenfalls auf den Teller geben und die Pinienkerne darüber streuen. Zum Abschluss das Steak dazugeben und alles genießen.