Gegrilltes Himbeer-Mascarpone-Eis auf Biskuitboden

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
30 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Süßes und Desserts
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
365 kcal
Fett:
11 g
Kohlenhydrate:
55 g
Eiweiß:
11 g

Zubereitung

 Für die Biskuitböden den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Hälfte der Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Währenddessen langsam Salz und Zucker einrieseln lassen. Sobald das Eiweiß steif geschlagen ist, die Eigelbe vorsichtig unterrühren. Anschließend das Mehl und Backpulver unterheben. Den Biskuitteig auf ein kleines (ca. 24cm x 18 cm), mit Backpapier belegtes Blech verteilen und für ca. 12 Minuten goldgelb backen. Den fertig gebackenen Teig auf ein mit Zucker bestreutes Küchenhandtuch geben und vollständig auskühlen lassen.
 In der Zwischenzeit die Himbeeren auf einen flachen Teller geben und bei Raumtemperatur auftauen lassen. Anschließend mit dem Zitronensaft und nach Belieben etwas Honig vermengen und mit einem Stabmixer pürieren.
 Für die Baiser-Ummantelung die restlichen Eier trennen und mit dem Puderzucker sehr steif schlagen.
 Den Biskuitboden mit Hilfe eines Glases (ca. 10 cm Durchmesser) ausstechen, je eine Kugel des Himbeer-Mascarpone-Eises daraufgeben und das Eis vollständig mit der Baisermasse ummanteln.
 Die Glut des Grills zur Seite schieben und das Dessert bei indirekter Hitze mit geschlossenem Deckel für 2-3 Minuten grillen, bis der Baisermantel ausgehärtet ist.
 Das gegrillte Eis mit den Himbeeren anrichten und zügig servieren.
Tipp
Das Rezept gelingt auch im Backofen-Grill bei 250 °C.

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück
Eier
1 Prise
Salz
50 g
Zucker
75 g
Mehl
150 g bofrost* Himbeeren
150 g
1 Spritzer
Zitronensaft
50 g
Puderzucker
4 Kugel(n) bofrost* dolcedo Himbeer-Mascarpone
4 Kugel(n)
bofrost*dolcedo Himbeer-Mascarpone
Honig
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Für die Biskuitböden den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Hälfte der Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Währenddessen langsam Salz und Zucker einrieseln lassen. Sobald das Eiweiß steif geschlagen ist, die Eigelbe vorsichtig unterrühren. Anschließend das Mehl und Backpulver unterheben. Den Biskuitteig auf ein kleines (ca. 24cm x 18 cm), mit Backpapier belegtes Blech verteilen und für ca. 12 Minuten goldgelb backen. Den fertig gebackenen Teig auf ein mit Zucker bestreutes Küchenhandtuch geben und vollständig auskühlen lassen.
2.
In der Zwischenzeit die Himbeeren auf einen flachen Teller geben und bei Raumtemperatur auftauen lassen. Anschließend mit dem Zitronensaft und nach Belieben etwas Honig vermengen und mit einem Stabmixer pürieren.
3.
Für die Baiser-Ummantelung die restlichen Eier trennen und mit dem Puderzucker sehr steif schlagen.
4.
Den Biskuitboden mit Hilfe eines Glases (ca. 10 cm Durchmesser) ausstechen, je eine Kugel des Himbeer-Mascarpone-Eises daraufgeben und das Eis vollständig mit der Baisermasse ummanteln.
5.
Die Glut des Grills zur Seite schieben und das Dessert bei indirekter Hitze mit geschlossenem Deckel für 2-3 Minuten grillen, bis der Baisermantel ausgehärtet ist.
6.
Das gegrillte Eis mit den Himbeeren anrichten und zügig servieren.