Meal Preps - Perfekt vorbereitet in die Mittagspause!

Bühne_Meal Prep.jpg

Fast Food in der Mittagspause muss nicht sein! „Meal Prep“ liegt voll im Trend. Gemeint ist nichts anderes als das Vorkochen von Mahlzeiten. Meal Prep spart Geld, gelingt im Handrumdrehen und reduziert die Lebensmittelverschwendung. Tipps für die perfekt vorbereitete Lunch-Woche!

Die Faustregel für vollwertige Meal Preps

Eine gesunde Ernährung ist abwechslungsreich und ausgewogen. So sollten Sie auch Ihre Lunch-Woche planen. Verändern Sie Ihren Speiseplan jede Woche. Sorgen Sie auch innerhalb einer Woche für möglichst große Vielfalt in Sachen Gemüse, Fleisch, Fisch und Beilagen. Der perfekte Speiseplan ist bunt und abwechslungsreich!

Meal Prep_Lunch.jpg

Vielfältiges Gemüse: Ob Möhren, Paprika, Erbsen, Brokkoli oder Rosenkohl - je bunter der Mix aus Ihren Lieblingsgemüsesorten desto umfangreicher der Gehalt verschiedener Vitamine und Mineralstoffe.

Die richtigen Eiweißquellen: Fisch, Geflügel, Eier und fettarme Milchprodukte wie Quark und Hüttenkäse enthalten wertvolle Proteine. Genauso gehören pflanzliche Lebensmittel wie Linsen, Kichererbsen, Bohnen, Tofu und Nüsse zu hochwertigen Eiweißquellen, die für eine langanhaltende Sättigung sorgen.

Wertvolle Kohlenhydrate:
Vollkornnudeln und -reis, Vollkornbrot, Quinoa, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Hülsenfrüchte und Obst sind großartige Kohlenhydratquellen, die sich super in jeden Speiseplan integrieren lassen und dank ihres hohen Ballaststoffanteils nachhaltig sättigen.

Hochwertige Fette:
Fisch, Nüsse, Saaten und pflanzliche Speiseöle wie Rapsöl, Olivenöl oder Nuss-und Saatenöle versorgen den Körper mit einfach und mehrfach ungesättigten Fetten. Mehr zum thema Speisefette finden Sie hier.
 

Einmal in der Woche: Prep Day!

Bestimmen Sie einen Tag in der Woche, an dem Sie die Mahlzeiten für die darauffolgenden Tage vorbereiten. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, laden Sie Freunde zum gemeinsamen Vorkochen ein oder machen Sie den Prep Day zum Familien-Event.

Einfache, gute Rezepte

Keep it simple! Ein Hähnchenbrustfilet mit Ofengemüse ist schnell gemacht und lässt sich hervorragend aufwärmen. Eine Lasagne oder selbst gemachte Knödel sind schon etwas aufwändiger. Überfordern Sie sich nicht an Ihrem Prep Day! Kochen Sie Gerichte, die Sie bereits kennen und mögen. Recherchieren Sie einfache Rezepte, die Sie inspirieren. Oder sorgen Sie für Abwechslung mit einfachen Salaten aus dem Glas. Wie wäre es z.B. mit  Hähnchenfiletinis auf Asia-Spätzle & Blattspinat?

Natürlich finden Sie auch weitere Prep-Ideen in unserer Rezeptwelt.

Beispiel für Ihre Meal Prep-Woche

Mit möglichst wenigen Zutaten möglichst abwechslungsreiche Mahlzeiten für eine Arbeitswoche kreieren? Unsere Beispielwoche als Inspiration für Ihren Lunch-Prep!

Benötigte Zutaten

Frisch oder tiefgefroren:

Aus dem Vorrat:                

 Brokkoli, 250 g Rote Linsen, 80 g
 Prinzessbohnen, 250 g Nudeln, 80 g
 Paprikawürfel, 250 g Vollkornreis, 50 g
 Lachsfilet, 150 g Getrocknete Tomaten, 25 g
 Hähnchen-Brustfilet, 200 g Parmesan, 50 g
  Tofu, 100 g
  Sesamsaat, 20 g
  Sojasoße
  Olivenöl
  Balsamico-Essig
  Gewürze

 

Heute ist Prep Day!

Kochen (mit ausreichend Flüssigkeit): 2 Portionen Linsen, 2 Portionen Vollkornreis und 1 Portion Nudeln.

Blanchieren: 2 Portionen Brokkoli, 2 Portionen Prinzessbohnen und 3 Portionen Paprika. Das Gemüse sollte noch soviel Biss haben, dass es auch nach dem erneuten Aufwärmen in der Pause noch frisch und knackig schmeckt.

Braten: 2 Portionen Hähnchen-Brustfilet, 1 Portion Tofu und 1 Portion Lachsfilet. Nach Belieben vorher zum Beispiel in Knoblauch und Zitronensaft (Hähnchen und Lachs) bzw. Sojasoße (Tofu) marinieren.

Die vorbereiteten Zutaten jeweils zu Mahlzeiten kombinieren und in Prep-Boxen verstauen. Anschließend im Kühlschrank lagern bzw. einfrieren:
 

Meal prep_Job.jpg

Für Montag
Linsen und Geflügel sind eine tolle Kombination. Zum Wochenstart gibt es Hähnchen-Brustfilet an Linsen und Prinzessbohnen. Nach Belieben würzen und Verfeinern!

…Dienstag
Kombinieren Sie Reis mit Tofu, Brokkoli, Paprika und Sesam. Würzen Sie diese asiatische Reispfanne to go mit Sojasoße oder verfeinern Sie das Ganze mit etwas Kokosmilch.

…Mittwoch
Rote Linsen, in Streifen geschnittene getrockneten Tomaten, etwas Parmesan und Olivenöl mit einer Portion Nudeln vermengen und abschmecken. Fertig ist die italienische Linsen-Pasta. Buon appetito!

…Donnerstag
Brokkolisalat mit Hähnchenbrust: Aus Öl, Essig und Gewürzen eine Vinaigrette zubereiten und separat kühlen. Brokkoli-Röschen, Paprika mit frischen Zutaten in einem großen Glas mischen. Hähnchenbrust in Streifen schneiden und dazugeben. In der Mittagspause Dressing dazugeben und gut vermengen. Guten Appetit!

…Freitag
Lachsfilet in Streifen schneiden. Mit Reis, Paprika und Prinzessbohnen vermengen. Die Fischpfanne je nach Geschmack würzen und verfeinern. Der perfekte Einstieg ins Wochenende!
 

Optimale Lagerung

Das A und O für eine gute Lagerung sind die richtigen Gefäße. Im Handel sind beispielsweise spezielle Meal Prep Container erhältlich. Die lassen sich besonders gut stapeln und bieten Unterteilungen für mehrere Komponenten in einer Box. Aber auch ganz gewöhnliche Aufbewahrungs- und Frischhaltedosen, Glasboxen und Schraubgläser eignen sich hervorragend.
Sie wollen beim Prepping den Überblick behalten?
Markieren Sie Ihre Meal Prep Boxen mit Aufklebern, auf denen Sie den Inhalt und das Zubereitungsdatum vermerken. So haben Sie immer alles im Griff.

Grundsätzlich gilt bei der Lagerung: Sind die einzelnen Komponenten getrennt voneinander gelagert, halten sie am längsten frisch. Hier sind die sogenannten Meal Prep Container klar im Vorteil!

Achten Sie darauf, dass sich Mahlzeiten wie Salate, Fisch oder milchhaltige Gerichte nicht so lange frisch bleiben wie z. B. gegartes Gemüse. Durch das Einfrieren von Mahlzeiten können Sie deren Haltbarkeit deutlich verlängern. Nicht sicher, ob die vorbereitete Mahlzeit noch frisch und genießbar ist? Riechen, schmecken, hinschauen! Die Sinne funktionieren im Zweifelsfall besser als jedes Mindesthaltbarkeitsdatum.
 

Wir wünschen viel Spaß bei den Vorbereitungen und guten Appetit!

Datum

18.04.2019