Pasta mit Geschnetzeltem a la Siziliana

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
25 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
744 kcal
Fett:
12 g
Kohlenhydrate:
108 g
Eiweiß:
48 g

Zubereitung

 Das bofrost* Hähnchenbrustfilet über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Dazu das Hähnchenbrustfilet in ein geeignetes Gefäß geben und abdecken. Entstehendes Auftauwasser abgießen und das Fleisch trockentupfen.
 Die Sultaninen in einem kleinen Schälchen in Wasser einweichen. Das aufgetaute Hähnchenfleisch, zuerst in Scheiben und dann in Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in der Stärke wenden, überschüssige Stärke abklopfen.
 Die Zucchini putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
 Die Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
 Inzwischen das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenstreifen darin kurz scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
 Die Zucchinistreifen mit dem bofrost* Paprikatrio, den Zwiebelwürfeln und dem Knoblauch in die Pfanne geben und im verbliebenen Bratfett bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten braten. Die passierten Tomaten und die Brühe dazugeben und alles aufkochen lassen.
 Die Sultaninen abgießen und mit den Oliven in die Soße geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hähnchenstreifen kurz in der Soße erhitzen. Die Spaghetti mit dem sizilianischen Geschnetzelten in tiefen Tellern anrichten.
Tipp
Beim Braten von geschnetzeltem Fleisch sollte man darauf achten, dass möglichst kein Fleischsaft austritt. Ein Trick: Heizen Sie zuerst die Pfanne bei mittlerer Hitze gut vor, und geben Sie erst dann wenig Öl und das Fleisch dazu. Das Fleisch nicht unter ständigem Rühren braten, sondern zunächst auf einer Seite leicht bräunen und dann wenden. Bei größeren Fleischmengen empfiehlt es sich, das Geschnetzelte portionsweise anzubraten. Außerdem das Fleisch immer erst nach dem Braten würzen, denn Salz entzieht ihm Saft.

Zutatenliste


Personenanzahl:
500 g bofrost* Hähnchen-Brustfilets, naturbelassen
500 g
60 g
Sultaninen
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer aus der Mühle
3 TL
Speisestärke
250 g
Zucchini
1 Zehe(n)
Knoblauch
500 g
Spaghetti
2 EL
Olivenöl
250 g bofrost* Paprika-Trio
250 g
3 EL bofrost* Zwiebelwürfel 1000 g
3 EL
200 ml
passierte Tomaten
200 ml
Hühnerbrühe
40 g
grüne Oliven
1 Prise
Salz, Pfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Das bofrost* Hähnchenbrustfilet über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Dazu das Hähnchenbrustfilet in ein geeignetes Gefäß geben und abdecken. Entstehendes Auftauwasser abgießen und das Fleisch trockentupfen.
2.
Die Sultaninen in einem kleinen Schälchen in Wasser einweichen. Das aufgetaute Hähnchenfleisch, zuerst in Scheiben und dann in Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in der Stärke wenden, überschüssige Stärke abklopfen.
3.
Die Zucchini putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
4.
Die Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
5.
Inzwischen das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenstreifen darin kurz scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
6.
Die Zucchinistreifen mit dem bofrost* Paprikatrio, den Zwiebelwürfeln und dem Knoblauch in die Pfanne geben und im verbliebenen Bratfett bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten braten. Die passierten Tomaten und die Brühe dazugeben und alles aufkochen lassen.
7.
Die Sultaninen abgießen und mit den Oliven in die Soße geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hähnchenstreifen kurz in der Soße erhitzen. Die Spaghetti mit dem sizilianischen Geschnetzelten in tiefen Tellern anrichten.