Entenbrustfilet in Rotwein-Orangen-Sauce mit Schalotten und Knödelchips

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
60 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Festliches, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

 Die gefrorenen Entenbrustfilets, am besten über Nacht, im Kühlschrank unter einer Folie abgedeckt auftauen.
 Leicht gesalzenes Wasser (ca. 1 l) zum Kochen bringen. Die tiefgefrorenen Kartoffelklöße hinzugeben, aufkochen und ca. 30 min bei niedriger Hitze ohne Deckel ziehen lassen.
 Die Schalotten schälen und mit einem Küchenmesser der Länge nach vierteln. Die Walnüsse in kleine Stückchen hacken. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.
 1/6 des Öls in einer Pfanne erhitzen und die Entenbrustfilets zusammen mit den Schalotten von beiden Seiten – zuerst auf der Hautseite – scharf anbraten.
 Die Entenbrust aus der Pfanne entnehmen und mit der Hautseite nach oben in einer Auflaufform im Backofen ca. 20 min in der oberen Schiene backen.
 Rotwein, Orangensaft und Honig zu den Schalotten in die Pfanne geben und kurz aufkochen lassen.
 Zimt und Nelken dazu geben und das Ganze ca. 15 min leicht köcheln lassen.
 Etwas Stärke zum Binden der Sauce und die gehackten Wallnüsse dazu geben. Die Sauce nochmal kurz aufkochen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
 Die Kartoffelklöße abschütten, kurz abkühlen lassen und in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden. Dabei das restliche Öl in einer separaten Pfanne erhitzen. Die Scheiben dann im Öl beidseitig kross anbraten und abschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
 Die Entenbrustfilets aus dem Ofen nehmen und mit der Sauce und den Knödelchips auf einem Teller servieren.
Tipp
Die Kartoffelklöße lassen sich besser schneiden und behandeln, wenn sie schon am Vortag zubereitet werden. So können sie über Nacht im Kühlschrank abkühlen und aushärten. Außerdem passen zum Gericht auch gut Babymöhren als Gemüsebeilage.

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück bofrost* Entenbrust, gegart
4 Stück
8 Stück bofrost* Kartoffelklöße, halb und halb 1200 g
8 Stück
4
Schalotten
50 g
Walnüsse
6 EL
Rapsöl
200 ml
Rotwein
50 ml
Orangensaft
2 EL
Honig
1 Prise
Zimt
2 Stück
Nelken
1 TL
Stärke
1 Prise
Salz, Pfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die gefrorenen Entenbrustfilets, am besten über Nacht, im Kühlschrank unter einer Folie abgedeckt auftauen.
2.
Leicht gesalzenes Wasser (ca. 1 l) zum Kochen bringen. Die tiefgefrorenen Kartoffelklöße hinzugeben, aufkochen und ca. 30 min bei niedriger Hitze ohne Deckel ziehen lassen.
3.
Die Schalotten schälen und mit einem Küchenmesser der Länge nach vierteln. Die Walnüsse in kleine Stückchen hacken. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.
4.
1/6 des Öls in einer Pfanne erhitzen und die Entenbrustfilets zusammen mit den Schalotten von beiden Seiten – zuerst auf der Hautseite – scharf anbraten.
5.
Die Entenbrust aus der Pfanne entnehmen und mit der Hautseite nach oben in einer Auflaufform im Backofen ca. 20 min in der oberen Schiene backen.
6.
Rotwein, Orangensaft und Honig zu den Schalotten in die Pfanne geben und kurz aufkochen lassen.
7.
Zimt und Nelken dazu geben und das Ganze ca. 15 min leicht köcheln lassen.
8.
Etwas Stärke zum Binden der Sauce und die gehackten Wallnüsse dazu geben. Die Sauce nochmal kurz aufkochen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
9.
Die Kartoffelklöße abschütten, kurz abkühlen lassen und in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden. Dabei das restliche Öl in einer separaten Pfanne erhitzen. Die Scheiben dann im Öl beidseitig kross anbraten und abschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
10.
Die Entenbrustfilets aus dem Ofen nehmen und mit der Sauce und den Knödelchips auf einem Teller servieren.