Hirschkalbsbraten in Steinpilzrahmsoße mit Weihnachtsnocken und gebratenen Steinpilzen

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
60 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt, Festliches, Feines mit Fleisch, Fertiges verfeinert
Eigenschaften:
ohne Fisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
870 kcal
Fett:
57 g
Kohlenhydrate:
51 g
Eiweiß:
40 g

Zubereitung

 Am Vortag des Menus: Die bofrost*Steinpilze in Scheiben in eine Schüssel geben und abgedeckt in den Kühlschrank stellen, über Nacht auftauen lassen. Des Weiteren ca. 2 l Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die gefrorenen bofrost*Grießnockerln in das kochende Wasser geben, einmal aufkochen und dann 10 min ziehen lassen. Nach den 10 min die bofrost*Grießnockerln aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen. Diese ebenfalls abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
 Eine Stunde vor dem Essen: Die tiefgefrorenen bofrost*Mousse au Chocolat-Sterne abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Nach 2,5 Stunden sind diese bereit den Nachtisch zu krönen. Platzt der Kühlschrank aus allen Nähten, können die Sterne auch eine Stunde bei Zimmertemperatur aufgetaut werden. Diese dann kurz vor dem Servieren der Vorspeise aus dem Tiefkühlschrank nehmen.
 20 Minuten vor dem Essen: 2 l gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Den bofrost*Porree im gesalzenen Wasser aufkochen und kurz blanchieren. Anschließend in eiskaltem Wasser abschrecken, das heiße Wasser jedoch nicht abgießen. Die tiefgefrorene bofrost*Pfifferling-Rahmsuppe in einem mikrowellengeeigneten Geschirr, mit Deckel, für ca. 2 Minuten erwärmen. Danach umrühren und nochmals ca. 3 Minuten mit Deckel fertig garen. Die Kochbeutel des bofrost*Hirschkalbbratens in das heiße Wasser geben, aufkochen und ohne Deckel bei niedriger Hitze für ca. 25 min leicht köcheln lassen. Währenddessen die Vorspeise servieren und genießen.
 Nach der Vorspeise: Die Garzeit des bofrost*Hirschkalbbratens beachten. Zwei Drittel des Olivenöls in einer passenden Pfanne erhitzen und darin den Porree bei mittlerer Hitze mit dem Knoblauch bissfest schmoren. Die Pfanne entleeren und säubern. Die Pfanne erneut stark erhitzen und darin zuerst ohne Öl die abgetropften bofrost*Steinpilze scharf anbraten. Nach einigen Sekunden das restliche Olivenöl hinzugeben und weitere zwei bis drei Minuten bräunen. Anschließend den geschmorten Lauch hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und erhitzen. In einer weiteren Pfanne die Butter zerlassen und darin die bofrost*Nockerln mit dem Paniermehl goldbraun braten. Den Hauptgang mit dem Baron Philippe de Rothschild servieren und genießen.
 Nachdem der Hauptgang genossen wurde, können die bofrost*Mousse-au-Chocolat-Sterne als Dessert serviert werden.

Zutatenliste


Personenanzahl:
600 g bofrost* Steinpilze in Scheiben
600 g
16 Stück bofrost* Grießnockerln
16 Stück
4 Stück bofrost* Mousse au Chocolat-Sterne
4 Stück
2 Zehe(n)
Knoblauch
200 g bofrost* Porree
200 g
2 Packung(en) bofrost* Hirschkalbsbraten in Steinpilzrahmsoße
2 Packung(en)
1 Packung(en) bofrost* Pfifferling-Rahmsuppe
1 Packung(en)
3 EL
Olivenöl
1 Prise
Salz, Pfeffer, Muskat
1 EL
Butter
1 EL
Paniermehl
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Am Vortag des Menus: Die bofrost*Steinpilze in Scheiben in eine Schüssel geben und abgedeckt in den Kühlschrank stellen, über Nacht auftauen lassen. Des Weiteren ca. 2 l Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die gefrorenen bofrost*Grießnockerln in das kochende Wasser geben, einmal aufkochen und dann 10 min ziehen lassen. Nach den 10 min die bofrost*Grießnockerln aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen. Diese ebenfalls abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
2.
Eine Stunde vor dem Essen: Die tiefgefrorenen bofrost*Mousse au Chocolat-Sterne abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Nach 2,5 Stunden sind diese bereit den Nachtisch zu krönen. Platzt der Kühlschrank aus allen Nähten, können die Sterne auch eine Stunde bei Zimmertemperatur aufgetaut werden. Diese dann kurz vor dem Servieren der Vorspeise aus dem Tiefkühlschrank nehmen.
3.
20 Minuten vor dem Essen: 2 l gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Den bofrost*Porree im gesalzenen Wasser aufkochen und kurz blanchieren. Anschließend in eiskaltem Wasser abschrecken, das heiße Wasser jedoch nicht abgießen. Die tiefgefrorene bofrost*Pfifferling-Rahmsuppe in einem mikrowellengeeigneten Geschirr, mit Deckel, für ca. 2 Minuten erwärmen. Danach umrühren und nochmals ca. 3 Minuten mit Deckel fertig garen. Die Kochbeutel des bofrost*Hirschkalbbratens in das heiße Wasser geben, aufkochen und ohne Deckel bei niedriger Hitze für ca. 25 min leicht köcheln lassen. Währenddessen die Vorspeise servieren und genießen.
4.
Nach der Vorspeise: Die Garzeit des bofrost*Hirschkalbbratens beachten. Zwei Drittel des Olivenöls in einer passenden Pfanne erhitzen und darin den Porree bei mittlerer Hitze mit dem Knoblauch bissfest schmoren. Die Pfanne entleeren und säubern. Die Pfanne erneut stark erhitzen und darin zuerst ohne Öl die abgetropften bofrost*Steinpilze scharf anbraten. Nach einigen Sekunden das restliche Olivenöl hinzugeben und weitere zwei bis drei Minuten bräunen. Anschließend den geschmorten Lauch hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und erhitzen. In einer weiteren Pfanne die Butter zerlassen und darin die bofrost*Nockerln mit dem Paniermehl goldbraun braten. Den Hauptgang mit dem Baron Philippe de Rothschild servieren und genießen.
5.
Nachdem der Hauptgang genossen wurde, können die bofrost*Mousse-au-Chocolat-Sterne als Dessert serviert werden.