Salbei-Schupfnudeln mit Brechbohnen

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
30 min
Schwierigkeit:
leicht
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
373 kcal
Fett:
12 g
Kohlenhydrate:
57 g
Eiweiß:
10 g

Zubereitung

 Die Tomaten waschen und klein würfeln. Den Salbei waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Den Knoblauch abziehen und fein hacken.
 Die gefrorenen Brechbohnen 8 Minuten in kochendem Salzwasser garen; in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
 3 Esslöffel Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die gefrorenen Schupfnudeln darin von allen Seiten 8 Minuten anbraten. Salbei, Knoblauch und die gefrorenen Zwiebelwürfel zufügen und weitere 4 Minuten dünsten lassen.
 Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Brechbohnen und Tomaten darin 5 Minuten schwenken. Anschließend die Salbei-Schupfnudeln unterheben und alles kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutatenliste


Personenanzahl:
2
Tomate(n)
2 Zweig(e)
frischer Salbei
1 Zehe(n)
Knoblauch
500 g bofrost* Brechbohnen
500 g
4 EL
Olivenöl
500 g bofrost* Original schwäbische Schupfnudeln
500 g
2 EL bofrost* Zwiebelwürfel 1000 g
2 EL
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Tomaten waschen und klein würfeln. Den Salbei waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Den Knoblauch abziehen und fein hacken.
2.
Die gefrorenen Brechbohnen 8 Minuten in kochendem Salzwasser garen; in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
3.
3 Esslöffel Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die gefrorenen Schupfnudeln darin von allen Seiten 8 Minuten anbraten. Salbei, Knoblauch und die gefrorenen Zwiebelwürfel zufügen und weitere 4 Minuten dünsten lassen.
4.
Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Brechbohnen und Tomaten darin 5 Minuten schwenken. Anschließend die Salbei-Schupfnudeln unterheben und alles kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.