Feiner Zuckerschotensalat mit Physalis

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
20 min
Schwierigkeit:
leicht
Kategorien:
Salate, Festliches
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
489 kcal
Fett:
39 g
Kohlenhydrate:
27 g
Eiweiß:
7 g

Zubereitung

 Zunächst leicht gesalzenes Wasser (ca. 500ml) in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen. In das kochende Wasser die gefrorenen Zuckererbsenschoten geben, diese aufkochen lassen und eine Minute bei mittlerer Hitze fertig garen. Dann die Zuckerschoten in Eiswasser abschrecken. Die Zwiebelwürfel auftauen lassen und die Limetten auspressen.
 Für das Dressing nun die Zwiebelwürfel, den Limettensaft, den bofrost*Kräutergarten klassisch, den Honig, das Salz, den Pfeffer und das Sesamöl mit Hilfe eines Stabmixers zu einer glatten Salatsoße pürieren.
 Die Physalis von ggf. vorhandenen Schalenresten befreien und diese genau wie die Tomaten, waschen, trocknen und vierteln.
 Alle Zuaten des Zuckerschotensalates miteinander vermengen und diesen servieren.
Tipp
Dieser Salat ist besonders lecker in der Kombination mit Seeteufelfilet und Sauce Bernaise.

Zutatenliste


Personenanzahl:
500 g bofrost* Zuckererbsenschoten
500 g
2 EL bofrost* Zwiebelwürfel 1000 g
2 EL
2 Stück
Limetten
2 TL bofrost* Kräutergarten klassisch
2 TL
2 EL
Honig
2 Prise
Salz und Pfeffer
150 ml
Sesamöl
20 Stück
Physalis
20 Stück
Kirschtomaten
750 g bofrost* Seeteufel, naturbelassen
750 g
200 g bofrost* Sauce Béarnaise
200 g
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Zunächst leicht gesalzenes Wasser (ca. 500ml) in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen. In das kochende Wasser die gefrorenen Zuckererbsenschoten geben, diese aufkochen lassen und eine Minute bei mittlerer Hitze fertig garen. Dann die Zuckerschoten in Eiswasser abschrecken. Die Zwiebelwürfel auftauen lassen und die Limetten auspressen.
2.
Für das Dressing nun die Zwiebelwürfel, den Limettensaft, den bofrost*Kräutergarten klassisch, den Honig, das Salz, den Pfeffer und das Sesamöl mit Hilfe eines Stabmixers zu einer glatten Salatsoße pürieren.
3.
Die Physalis von ggf. vorhandenen Schalenresten befreien und diese genau wie die Tomaten, waschen, trocknen und vierteln.
4.
Alle Zuaten des Zuckerschotensalates miteinander vermengen und diesen servieren.