Udon-Nudelsalat mit Saté-Dressing und Kokos-Limetten-Knusperhähnchen

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
45 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Salate, Snacks & kleine Gerichte, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

 Die Hähnchen-Brustfilets am Vortag zum Auftauen in einem abgedeckten Gefäß in den Kühlschrank geben. Das Tauwasser sollte dabei abtropfen können.
 Für das Dressing: Zunächst den Ingwer und den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Mit Hilfe einer Reibe den Limettenabrieb in einer Schüssel sammeln und den Limettensaft in eine weitere Schüssel pressen. Die Erdnussbutter mit Wasser, Sojasauce, Limettensaft, etwas Sesamöl, Honig und der Sweet Chili Sauce vermengen. Knoblauch und Ingwer hinzugeben und die Sauce beiseite stellen.
 Für den Salat: Die Udon-Nudeln entsprechend der Zubereitungsempfehlung zubereiten, abschütten und kurz mit kaltem Wasser übergießen, damit sie nicht zusammenkleben. Einen Topf mit gesalzenem Wasser erhitzen und die Erbsen bei mittlerer Hitze für ca. 3 Minuten darin kochen. Den Julienne Gemüse-Mix kurz vor Schluss hinzugeben, alles abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Den Chinakohl waschen, trocknen und in ca. 0,5 cm breite Streifen schneiden.
 Für das Hähnchen: Die Kokosflocken mit den Chiliflocken, dem Limettenabrieb und dem Salz kurz mit einem Mixer vermengen. Das Hähnchen in grobe Streifen schneiden und erst in Mehl, dann in dem verquirltem Ei und zum Abschluss in der Mischung aus dem Mixer panieren.
 Das restliche Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kokos-Hähnchenstreifen goldbraun darin backen. Anschließend zum Abtropfen auf ein Küchenpapier geben.
 Alle Salatkomponenten in einer großen Schüssel vermengen und auf kleinere Schüsseln verteilen. Einige Löffel des Saté-Dressings darüber geben und die Kokos-Hähnchenstreifen darauf verteilen.
Tipp
Der Salat lässt sich wunderbar kalt, lauwarm und heiß servieren. Besonders erfrischend ist er leicht gekühlt mit dem frischen knusprigen und heißen Hähnchenstreifen.

Zutatenliste


Personenanzahl:
400 g bofrost* Hähnchen-Brustfilets, naturbelassen
400 g
1 TL
Ingwer
1 Stück
Knoblauchzehe
1 Stück
Limette, klein
125 g
Erdnussbutter
60 ml
Wasser
3 EL
Sojasauce
6 EL
Sesamöl
½ TL
Honig
1 TL
Sweet Chili Sauce
400 g
Udon-Nudeln, gegart
100 g bofrost* bo*Erbsen, extra zart 500 g
100 g
100 g bofrost* Julienne Gemüse-Mix
100 g
100 g
Chinakohl
4 EL
Kokosflocken
1 TL
Chiliflocken
1 Prise
Salz
2 EL
Mehl
1 Stück
Ei
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Hähnchen-Brustfilets am Vortag zum Auftauen in einem abgedeckten Gefäß in den Kühlschrank geben. Das Tauwasser sollte dabei abtropfen können.
2.
Für das Dressing: Zunächst den Ingwer und den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Mit Hilfe einer Reibe den Limettenabrieb in einer Schüssel sammeln und den Limettensaft in eine weitere Schüssel pressen. Die Erdnussbutter mit Wasser, Sojasauce, Limettensaft, etwas Sesamöl, Honig und der Sweet Chili Sauce vermengen. Knoblauch und Ingwer hinzugeben und die Sauce beiseite stellen.
3.
Für den Salat: Die Udon-Nudeln entsprechend der Zubereitungsempfehlung zubereiten, abschütten und kurz mit kaltem Wasser übergießen, damit sie nicht zusammenkleben. Einen Topf mit gesalzenem Wasser erhitzen und die Erbsen bei mittlerer Hitze für ca. 3 Minuten darin kochen. Den Julienne Gemüse-Mix kurz vor Schluss hinzugeben, alles abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Den Chinakohl waschen, trocknen und in ca. 0,5 cm breite Streifen schneiden.
4.
Für das Hähnchen: Die Kokosflocken mit den Chiliflocken, dem Limettenabrieb und dem Salz kurz mit einem Mixer vermengen. Das Hähnchen in grobe Streifen schneiden und erst in Mehl, dann in dem verquirltem Ei und zum Abschluss in der Mischung aus dem Mixer panieren.
5.
Das restliche Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kokos-Hähnchenstreifen goldbraun darin backen. Anschließend zum Abtropfen auf ein Küchenpapier geben.
6.
Alle Salatkomponenten in einer großen Schüssel vermengen und auf kleinere Schüsseln verteilen. Einige Löffel des Saté-Dressings darüber geben und die Kokos-Hähnchenstreifen darauf verteilen.