Frische Erbsentarte mit süß-sauren Rübchen

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
45 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Snacks & kleine Gerichte, für Kinder
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

 Für den Teig die kalte Butter in kleine Stücke schneiden. Für den Mürbeteig alle Zutaten verkneten. Falls der Teig noch nicht geschmeidig ist, ein paar Esslöffel kaltes Wasser unterkneten. Den Teig eine Stunde in Frischhaltefolie verpackt in den Kühlschrank legen. Die Tarte-Form einfetten, mehlieren und ebenfalls in den Kühlschrank stellen.
 Währenddessen in einem Topf Essig und Wasser aufkochen lassen. Zucker und Salz darin auflösen. Die Radieschen und Roten Beten in feine Scheiben schneiden. Den heißen Essigsud über das Gemüse gießen und ziehen lassen. Die Wildkräuter waschen und trocknen.
 Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf ein bemehltes Stück Backpapier legen und dünn ausrollen. Anschließend in die Tarte-Form legen und gleichmäßig anpressen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und für etwa 10 Minuten vorbacken.
 Für die Füllung Erbsen in Salzwasser 5 Minuten blanchieren, aus dem Wasser nehmen und ausdampfen lassen. Im selben Wasser Porree für 3 Minuten blanchieren. 1/3 der Erbsen mit der Zitronenbutter vermengen und pfeffern. Den Saft der Zitrone auspressen. Die restlichen Erbsen mit Zitronensaft, Minzblättern, Sahne und Eiern in eine Schüssel geben und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Porree verrühren. Die Masse in die Form füllen und 15 bis 20 Minuten backen.
 Die Tarte kurz abkühlen lassen und mit dem süß-sauren Gemüse, den buttrigen Erbsen und den Wildkräutern garnieren und lauwarm servieren.

Zutatenliste


Personenanzahl:
150 g
Butter
300 g
Dinkelvollkornmehl
1 Stück
Ei
1 Prise
Salz
100 ml
Apfelessig
200 ml
Wasser
1 TL
Zucker
2 TL
Salz
4 Stück
Radieschen
1 Stück
geringelte Rote Bete
50 g
Wildkräuter
300 g bofrost* bo*Erbsen, extra zart 1200 g
300 g
50 g bofrost* Porree, geschnitten
50 g
1 Stück bofrost* Zitronen-Tupfen
1 Stück
1 Stück
Zitrone
2 Stiel(e)
Minze
200 g
Sahne
2 Stück
Eier
1 Prise
Salz und Pfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Für den Teig die kalte Butter in kleine Stücke schneiden. Für den Mürbeteig alle Zutaten verkneten. Falls der Teig noch nicht geschmeidig ist, ein paar Esslöffel kaltes Wasser unterkneten. Den Teig eine Stunde in Frischhaltefolie verpackt in den Kühlschrank legen. Die Tarte-Form einfetten, mehlieren und ebenfalls in den Kühlschrank stellen.
2.
Währenddessen in einem Topf Essig und Wasser aufkochen lassen. Zucker und Salz darin auflösen. Die Radieschen und Roten Beten in feine Scheiben schneiden. Den heißen Essigsud über das Gemüse gießen und ziehen lassen. Die Wildkräuter waschen und trocknen.
3.
Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf ein bemehltes Stück Backpapier legen und dünn ausrollen. Anschließend in die Tarte-Form legen und gleichmäßig anpressen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und für etwa 10 Minuten vorbacken.
4.
Für die Füllung Erbsen in Salzwasser 5 Minuten blanchieren, aus dem Wasser nehmen und ausdampfen lassen. Im selben Wasser Porree für 3 Minuten blanchieren. 1/3 der Erbsen mit der Zitronenbutter vermengen und pfeffern. Den Saft der Zitrone auspressen. Die restlichen Erbsen mit Zitronensaft, Minzblättern, Sahne und Eiern in eine Schüssel geben und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Porree verrühren. Die Masse in die Form füllen und 15 bis 20 Minuten backen.
5.
Die Tarte kurz abkühlen lassen und mit dem süß-sauren Gemüse, den buttrigen Erbsen und den Wildkräutern garnieren und lauwarm servieren.