Zusätzliche Zeit::

plus Marinierzeit 1 Stunde plus Backzeit 10 Minuten

Nährwerte  pro Person

Kalorien:
458 kcal
Fett:
9 g
Kohlenhydrate:
71 g
Eiweiß:
20 g

Zubereitung

1
 Die gefrorenen Kabeljaufilets auf einen Porzellanteller legen, mit Klarsichtfolie abdecken und am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Am nächsten Tag kalt abwaschen, mit Küchenkrepp trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Kurz vor der weiteren Verwendung die Kabeljaufilets trockentupfen, vierteln und mit Salz und Pfeffer würzen.
2
 Die Kartoffeln waschen, in kochendem Salzwasser garen, abgießen, kalt abschrecken, pellen und etwas auskühlen lassen. Dann in Scheiben schneiden und in eine Salatschüssel geben.
3
 Inzwischen den Speck würfeln. Die Zwiebeln abziehen und ebenfalls würfeln.
4
 Die Speckwürfel in einer Pfanne ohne Fettzugabe auslassen, die Zwiebelwürfel zugeben und kurz darin anbraten. Mit der Fleischbrühe und dem Kräuteressig ablöschen und unter Rühren aufkochen lassen. Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.
5
 Die Speck-Zwiebel-Marinade über die Kartoffeln gießen, die gefrorene Kräutermischung unterheben und 1 Stunde durchziehen lassen.
6
 Für den Bierteig das Ei trennen. Eigelb, Bier, Mehl und Salz glatt miteinander verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.
7
 Die Kabeljaustücke in Mehl wenden, durch den Bierteig ziehen und in tiefem Fett in ca. 10 Minuten goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
8
 Den Kartoffelsalat nochmals abschmecken und mit den frittierten Kabaljaustücken auf Tellern anrichten. Nach Belieben mit etwas Petersilie und Zitronenspalten garnieren.

Ähnliche Rezepte

Kabeljaufilet mit Specksalat

schwierig 50 min

Zutaten

4 Stück bofrost* Kabeljaufilet, naturbelassen
4 Stück
MSC
½
Zitrone(n), davon der Saft
Salz
weißer Pfeffer
Mehl zum Wenden
1 kg
fest kochende Kartoffeln
75 g
geräucherter, durchwachsener Speck
2
Zwiebel(n)
250 ml
Fleischbrühe
4 EL
Kräuteressig
1 TL
mittelscharfer Senf
1 EL bofrost* Kräutergarten klassisch
1 EL
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1
Ei(er)
125 ml
Bier
150 g
Mehl
½ TL
Salz
Fett zum Braten

Zubereitung

1.
Die gefrorenen Kabeljaufilets auf einen Porzellanteller legen, mit Klarsichtfolie abdecken und am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Am nächsten Tag kalt abwaschen, mit Küchenkrepp trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Kurz vor der weiteren Verwendung die Kabeljaufilets trockentupfen, vierteln und mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Die Kartoffeln waschen, in kochendem Salzwasser garen, abgießen, kalt abschrecken, pellen und etwas auskühlen lassen. Dann in Scheiben schneiden und in eine Salatschüssel geben.
3.
Inzwischen den Speck würfeln. Die Zwiebeln abziehen und ebenfalls würfeln.
4.
Die Speckwürfel in einer Pfanne ohne Fettzugabe auslassen, die Zwiebelwürfel zugeben und kurz darin anbraten. Mit der Fleischbrühe und dem Kräuteressig ablöschen und unter Rühren aufkochen lassen. Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Die Speck-Zwiebel-Marinade über die Kartoffeln gießen, die gefrorene Kräutermischung unterheben und 1 Stunde durchziehen lassen.
6.
Für den Bierteig das Ei trennen. Eigelb, Bier, Mehl und Salz glatt miteinander verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.
7.
Die Kabeljaustücke in Mehl wenden, durch den Bierteig ziehen und in tiefem Fett in ca. 10 Minuten goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
8.
Den Kartoffelsalat nochmals abschmecken und mit den frittierten Kabaljaustücken auf Tellern anrichten. Nach Belieben mit etwas Petersilie und Zitronenspalten garnieren.

Ihre bofrost*Vorteile

Bezahlung erst bei Lieferung Bar oder per Lastschrift: Sie haben die Wahl bei der Bezahlung. Entscheiden Sie beim Besuchstermin.
Individuelle Beratung Bei Fragen stehen Ihnen Ihr Verkaufsfahrer sowie die Service- und Ernährungsberatung zur Verfügung.
Geschmacksgarantie Sollte ein Produkt nicht Ihren Erwartungen entsprechen, nehmen wir es zurück und erstatten den Kaufpreis.
Reinheitsgarantie Alle bofrost*Produkte sind ohne Geschmacksverstärker, bestrahlte Zutaten, künstliche Farbstoffe und Aromen.