Wolfsbarsch mit Tomaten-Bärlauchfüllung

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
35 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Fisch & Meeresfrüchte, Festliches, Fertiges verfeinert
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
300 kcal
Fett:
18 g
Kohlenhydrate:
2 g
Eiweiß:
32 g

Zubereitung

 Den bofrost*ganzen Wolfsbarsch wie empfohlen über Nacht im Kühlschrank auftauen. Dazu den Fisch abendsabgedeckt im Kühlschrank stellen, entstehendes Auftauwasser abgießen. Den aufgetauten Wolfsbarsch vorsichtig trockentupfen. Den Wolfsbarsch von innen wie außen salzen und für 4 Stunden in einer passenden Schale in den Kühlschrank stellen. Auf diese Weise verliert der Wolfsbarsch Wasser und klebt später nicht am Grillrost fest.
 In der Zwischenzeit kann die Füllung hergestellt werden. Dazu die Kirschtomaten, den Bärlauch, die Zucchini und die Frühlingszwiebeln waschen. Die Tomaten halbieren, den Bärlauch in Streifen schneiden, die Zucchini in halbe Scheiben, und die Frühlingszwiebel ganz lassen. Die kleine rote Zwiebel pellen und in Scheiben schneiden. Alles mit dem Olivenöl und der Zitronenschlae vermengen und nach Belieben salzen und pfeffern. Nachdem der Fisch nun ausreichend Wasser verloren hat, kann der Grill vorbereitet werden.
 Den Fisch erneut von Innen und Außen abtupfen und im Anschluss füllen. Den Grillrost mit etwas hitzeständigem Öl, z.B. Rapsöl bestreichen und den Wolfsbarsch am Rande der Glut auf dem Rost behutsam grillen. Kein zu often Wenden.

Zutatenliste


Personenanzahl:
2 Stück bofrost* Ganzer Wolfsbarsch, naturbelassen
2 Stück
bofrost*Ganzer Wolfsbarsch, naturbelassen
6 Stück
Kirschtomaten
4 Blatt/Blätter
Bärlauch
80 g
Zucchini
1 Stängel
Frühlingszwiebel
½ Stück
kleine rote Ziebel
2 TL
Olivenöl
½ Stück
Zitrone, Zitrone(n), davon der Saft und die abgeriebene Schale
1 Prise(n)
Salz, Pfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Den bofrost*ganzen Wolfsbarsch wie empfohlen über Nacht im Kühlschrank auftauen. Dazu den Fisch abendsabgedeckt im Kühlschrank stellen, entstehendes Auftauwasser abgießen. Den aufgetauten Wolfsbarsch vorsichtig trockentupfen. Den Wolfsbarsch von innen wie außen salzen und für 4 Stunden in einer passenden Schale in den Kühlschrank stellen. Auf diese Weise verliert der Wolfsbarsch Wasser und klebt später nicht am Grillrost fest.
2.
In der Zwischenzeit kann die Füllung hergestellt werden. Dazu die Kirschtomaten, den Bärlauch, die Zucchini und die Frühlingszwiebeln waschen. Die Tomaten halbieren, den Bärlauch in Streifen schneiden, die Zucchini in halbe Scheiben, und die Frühlingszwiebel ganz lassen. Die kleine rote Zwiebel pellen und in Scheiben schneiden. Alles mit dem Olivenöl und der Zitronenschlae vermengen und nach Belieben salzen und pfeffern. Nachdem der Fisch nun ausreichend Wasser verloren hat, kann der Grill vorbereitet werden.
3.
Den Fisch erneut von Innen und Außen abtupfen und im Anschluss füllen. Den Grillrost mit etwas hitzeständigem Öl, z.B. Rapsöl bestreichen und den Wolfsbarsch am Rande der Glut auf dem Rost behutsam grillen. Kein zu often Wenden.