Zander auf Senfsauce mit feinem Gemüse

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
35 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Fisch & Meeresfrüchte
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
570 kcal
Fett:
25 g
Kohlenhydrate:
22 g
Eiweiß:
53 g

Zubereitung

 Die Riesengarnelen zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa 2 Stunden (im Kühlschrank 4 Stunden), die Fischfilets bei Zimmertemperatur zugedeckt etwa 1 ½ Stunden (im Kühlschrank 3 ½ Stunden) auftauen. Die Garnelen von den Schalen befreien. Den Fisch unter fließendem kaltem Wasser waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und wieder in den Kühlschrank stellen, mit den Garnelen genauso verfahren. Den Backofen auf 80 °C (Ober-/Unterhitze, 60 °C Umluft) vorheizen.
 Die Gemüse putzen und blanchieren: Den Kohlrabi in Stifte schneiden, etwa 4 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, aus dem Wasser nehmen und im vorgeheizten Backofen warm halten. Die Zuckerschoten in demselben Wasser ebenso 2 Minuten blanchieren und warm halten. Die Karotten in lange Stifte schneiden und in leicht gesalzenem Wasser bissfest garen, ebenfalls warm halten. Teller zum Servieren im Backofen warm stellen.
 Die Fischfilets aus dem Kühlschrank nehmen, trocken tupfen und die Haut leicht einschneiden, damit sich der Fisch beim Braten nicht zusammenzieht, und leicht mit Mehl bestäuben. Die Hälfte des Butterschmalzes in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur zerlassen und die Fischfilets darin auf der Hautseite zuerst 3–4 Minuten braten. Wenden und nochmals 1 Minute braten, dann im Backofen warm halten. Für die Riesengarnelen in der Pfanne das restliche Butterschmalz erhitzen und die Garnelen darin ohne Deckel bei mittlerer Temperatur unter mehrfachem Wenden etwa 2–3 Minuten braten und im Ofen warm halten.
 Für die Sauce die Schalotte schälen und würfeln. In einer Pfanne die Butter bei mittlerer Temperatur zerlassen und die Schalotte darin andünsten. Fischfond, Weißwein, Sahne sowie Senf zugeben und alles aufkochen. Mit dem Stabmixer aufschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Anrichten die Sauce auf die angewärmten Teller geben. Die Weintrauben und Kirschtomaten halbieren. Fisch, Riesengarnelen und Gemüse darauf arrangieren und mit Trauben und Tomaten dekoriert servieren.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Frühling. Bitte die zusätzliche Auftauzeit beachten. Tipp: Riesengarnelen und Zander können Sie über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Als Beilage schmeckt Reis oder ein frisches Baguette.

Zutatenliste


Personenanzahl:
2 Stück bofrost* Riesengarnelen
2 Stück
bofrost*Riesengarnelen
4 Stück bofrost* Zanderfilets, naturbelassen
4 Stück
2 Prise(n)
Salz
2 Prise(n)
schwarzer Pfeffer
1 Stück
kleiner Kohlrabi
125 g
Zuckerschoten
2 Stück
kleine Karotten
1 EL
Mehl
1 TL
Butterschmalz
1 Stück
kleine Schalotte
1 TL
Butter
100 ml
Fischfond
100 ml
Weißwein
4 EL
Sahne
1 EL
mittelscharfer Senf
8 Stück
Weintrauben
6 Stück
Kirschtomaten
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Riesengarnelen zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa 2 Stunden (im Kühlschrank 4 Stunden), die Fischfilets bei Zimmertemperatur zugedeckt etwa 1 ½ Stunden (im Kühlschrank 3 ½ Stunden) auftauen. Die Garnelen von den Schalen befreien. Den Fisch unter fließendem kaltem Wasser waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und wieder in den Kühlschrank stellen, mit den Garnelen genauso verfahren. Den Backofen auf 80 °C (Ober-/Unterhitze, 60 °C Umluft) vorheizen.
2.
Die Gemüse putzen und blanchieren: Den Kohlrabi in Stifte schneiden, etwa 4 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, aus dem Wasser nehmen und im vorgeheizten Backofen warm halten. Die Zuckerschoten in demselben Wasser ebenso 2 Minuten blanchieren und warm halten. Die Karotten in lange Stifte schneiden und in leicht gesalzenem Wasser bissfest garen, ebenfalls warm halten. Teller zum Servieren im Backofen warm stellen.
3.
Die Fischfilets aus dem Kühlschrank nehmen, trocken tupfen und die Haut leicht einschneiden, damit sich der Fisch beim Braten nicht zusammenzieht, und leicht mit Mehl bestäuben. Die Hälfte des Butterschmalzes in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur zerlassen und die Fischfilets darin auf der Hautseite zuerst 3–4 Minuten braten. Wenden und nochmals 1 Minute braten, dann im Backofen warm halten. Für die Riesengarnelen in der Pfanne das restliche Butterschmalz erhitzen und die Garnelen darin ohne Deckel bei mittlerer Temperatur unter mehrfachem Wenden etwa 2–3 Minuten braten und im Ofen warm halten.
4.
Für die Sauce die Schalotte schälen und würfeln. In einer Pfanne die Butter bei mittlerer Temperatur zerlassen und die Schalotte darin andünsten. Fischfond, Weißwein, Sahne sowie Senf zugeben und alles aufkochen. Mit dem Stabmixer aufschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Anrichten die Sauce auf die angewärmten Teller geben. Die Weintrauben und Kirschtomaten halbieren. Fisch, Riesengarnelen und Gemüse darauf arrangieren und mit Trauben und Tomaten dekoriert servieren.