Wintersalat mit Entenbrust

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
30 min
Schwierigkeit:
leicht
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt, Festliches, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

 200ml gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Den tiefgefrorenen Rosenkohl hinzugeben und ca. 8 Minuten bei mittlerer Hitze mit Deckel fertig garen. Danach den Rosenkohl abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.
 600ml Wasser mit 1 EL Öl und Zimt aufkochen. Gemüsebrühe einrühren und den Rosenkohl dazugeben. Alles aufkochen.
 Den Couscous in eine große Schale geben. Die Brühe dazugeben 5 Minuten zugedeckt quellen lassen. Den Couscous mit einer Gabel auflockern
 Kichererbsen abspülen, die Zwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Beiden zusammen mit der Petersilie unter den Couscous geben.
 Die Entenbrust nach Packungsanleitung fertig garen. a.12 Stunden in der Folie auftauen lassen und anschließend ca. 10 Minuten in warmen Wasser temperieren. b.Kombination Pfanne und Backofen:Den anhaftenden Saft und das Fett vom Produkt entfernen und aufbewahren. Das aufgetaute Produkt ohne weitere Fettzugabe in einer heißen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze auf der Hautseite mit einem Deckel, im Durchmesser kleiner als die Pfanne, beschwert ca. 3 min vorsichtig anbraten. Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Das Produkt mit der Hautseite nach oben in eine Auflaufform geben und mit dem Fett und Saft angießen. Anschließend 20 min in der oberen Schiene backen.
 Granatapfelkerne unter den Couscous mischen. Mit Salz, Pfeffer, Öl und Zitronensaft abschmecken. Salat auf 4 Teller verteilen.
 Für das Dressing den Granatapfel in der Mitte teilen und den Saft auspressen. Den Saft mit Essig, Zucker, Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren und den Schnittlauch hinzugeben
 Die Ente in feine Streifen schneiden und auf dem Salat mit dem Dressing servieren.

Zutatenliste


Personenanzahl:
250 g bofrost* Rosenkohl-Röschen 500 g
250 g
2 EL
Sesamöl
1 Stück
Zimtstange
1 TL
Gemüsebrühe
250 g
Couscous
400 g
Kichererbsen
2 Stange(n)
Lauchzwiebeln
2 EL bofrost* Kräutergarten Petersilie
2 EL
4 Stück bofrost* Entenbrust, gegart
4 Stück
100 g
Grantapfelkerne
1 Stück
Granatapfel
2 EL
Rotweinessig
2 TL
Zucker
5 EL bofrost* Olivenöl extra nativ, A L’Olivier
5 EL
1 Prise
Salz,Pfeffer
2 EL bofrost* Kräutergarten Schnittlauch
2 EL
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
200ml gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Den tiefgefrorenen Rosenkohl hinzugeben und ca. 8 Minuten bei mittlerer Hitze mit Deckel fertig garen. Danach den Rosenkohl abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.
2.
600ml Wasser mit 1 EL Öl und Zimt aufkochen. Gemüsebrühe einrühren und den Rosenkohl dazugeben. Alles aufkochen.
3.
Den Couscous in eine große Schale geben. Die Brühe dazugeben 5 Minuten zugedeckt quellen lassen. Den Couscous mit einer Gabel auflockern
4.
Kichererbsen abspülen, die Zwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Beiden zusammen mit der Petersilie unter den Couscous geben.
5.
Die Entenbrust nach Packungsanleitung fertig garen. a.12 Stunden in der Folie auftauen lassen und anschließend ca. 10 Minuten in warmen Wasser temperieren. b.Kombination Pfanne und Backofen:Den anhaftenden Saft und das Fett vom Produkt entfernen und aufbewahren. Das aufgetaute Produkt ohne weitere Fettzugabe in einer heißen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze auf der Hautseite mit einem Deckel, im Durchmesser kleiner als die Pfanne, beschwert ca. 3 min vorsichtig anbraten. Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Das Produkt mit der Hautseite nach oben in eine Auflaufform geben und mit dem Fett und Saft angießen. Anschließend 20 min in der oberen Schiene backen.
6.
Granatapfelkerne unter den Couscous mischen. Mit Salz, Pfeffer, Öl und Zitronensaft abschmecken. Salat auf 4 Teller verteilen.
7.
Für das Dressing den Granatapfel in der Mitte teilen und den Saft auspressen. Den Saft mit Essig, Zucker, Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren und den Schnittlauch hinzugeben
8.
Die Ente in feine Streifen schneiden und auf dem Salat mit dem Dressing servieren.