Pangasiusfilet-Saté und Wokgemüse-Wan-Tan mit Erdnuss-Soße

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
40 min
Zusätzliche Aufgabe:
Bitte beachten Sie die zusätzliche Auftauzeit.
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Snacks & kleine Gerichte, Fisch & Meeresfrüchte
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
559 kcal
Fett:
30 g
Kohlenhydrate:
36 g
Eiweiß:
36 g

Zubereitung

 Pangasiusfilet über Nacht zugedeckt im Kühlschrank auftauen.
 Grünes Wok Gemüse scharf in 2/3 des Öls im Wok oder der Pfanne anbraten und weiter garen, bis das komplette Wasser verdunstet ist. Dann mit Sojasoße und dem Kräutergarten asiatisch abschmecken, nochmals erhitzen und auf ein Sieb zum Abtropfen und Abkühlen legen.
 Das Mehl mit dem Wasser zu einer zähen Masse vermengen. Die Wan-Tan Blätter nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen und das Gemüse mittig darauf geben.
 Mit einer Fingerspitze die Mehl-Wasser-Masse auf die Ränder der Blätter geben und diese zu Wan-Tan Dreecken zusammenlegen. Diese auf Backpapier für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
 Die Zutaten für die Soße in einen Topf geben und aufkochen, bis die Soße zäh vom Löffel tropft.
 Die Wan-Tans bei 170 °C für 3-4 Minuten frittieren und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
 Die Pangasiusfilets unter fließendem kalten Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen, anschließend aufspießen und in einer beschichteten Pfanne im restlichen Öl ca. 2,5 Minuten auf jeder Seite garbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
 Die Spieße und Wan Tans mit Soße als Snack oder Vorspeise servieren.

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück bofrost* Pangasiusfilet, naturbelassen
4 Stück
400 g bofrost* Grünes Wok-Gemüse
400 g
bofrost*Grünes Wok-Gemüse
3 EL
Öl
4 EL
Sojasoße
2 EL bofrost* Kräutergarten asiatisch
2 EL
1 EL
Mehl
2 EL
Wasser
16 Stück
Wan-Tan Blätter
4 Stück
Bambusspieße á ca. 25 cm
Salz
Pfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Pangasiusfilet über Nacht zugedeckt im Kühlschrank auftauen.
2.
Grünes Wok Gemüse scharf in 2/3 des Öls im Wok oder der Pfanne anbraten und weiter garen, bis das komplette Wasser verdunstet ist. Dann mit Sojasoße und dem Kräutergarten asiatisch abschmecken, nochmals erhitzen und auf ein Sieb zum Abtropfen und Abkühlen legen.
3.
Das Mehl mit dem Wasser zu einer zähen Masse vermengen. Die Wan-Tan Blätter nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen und das Gemüse mittig darauf geben.
4.
Mit einer Fingerspitze die Mehl-Wasser-Masse auf die Ränder der Blätter geben und diese zu Wan-Tan Dreecken zusammenlegen. Diese auf Backpapier für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
5.
Die Zutaten für die Soße in einen Topf geben und aufkochen, bis die Soße zäh vom Löffel tropft.
6.
Die Wan-Tans bei 170 °C für 3-4 Minuten frittieren und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
7.
Die Pangasiusfilets unter fließendem kalten Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen, anschließend aufspießen und in einer beschichteten Pfanne im restlichen Öl ca. 2,5 Minuten auf jeder Seite garbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
8.
Die Spieße und Wan Tans mit Soße als Snack oder Vorspeise servieren.