Zitronen-Tarteletts mit Lavendelblüten und Himbeersoße

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
30 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Snacks & kleine Gerichte, für Kinder, Süßes und Desserts
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

 Die Himbeeren und den Croissant-Teig über Nacht im Kühlschrank in getrennten Gefäßen auftauen lassen.
 Den Ofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Teig zu Kugeln formen und zu dünnen, kreisförmigen Fladen ausrollen. Die Tartelette-Förmchen leicht einfetten und den Teig in die Formen drücken. Für etwa 16 Minuten auf mittlerer Schiene goldgelb backen.
 Für die Füllung die Eier mit dem Zucker und dem Salz in einem kleinen Topf glattrühren. Den Zitronensaft, die Zitronenschale und die Lavendelblüten hinzugeben und verrühren. Auf kleiner Stufe unter Rühren erhitzen, bis die Flüssigkeit dampft. Wenn die Masse anfängt einzudicken, den Topf vom Herd ziehen und die Zitronenfüllung durch ein feines Sieb geben. Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
 Die kalte Butter stückchenweise zur Zitronenmasse geben und mit einem Pürierstab unter die Masse mixen. Für etwa eine Stunde kalt stellen.
 Währenddessen die Himbeeren zusammen mit dem Puderzucker pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. Die Baisertropfen mit einem Bunsenbrenner leicht abflämmen
 Die abgekühlte Zitronenmasse in die Tartelette-Förmchen gießen und für eine weitere Stunde kalt stellen. Mit den Baisertropfen und den frischen Himbeeren dekorieren. Dazu die Himbeersoße servieren.

Zutatenliste


Personenanzahl:
150 g bofrost* Himbeeren
150 g
4 Stück bofrost* Original französische Buttercroissants - zum Selberbacken
4 Stück
3 Stück
Eier
80 g
Zucker
1 Prise
Salz
125 ml
Zitronensaft
2 TL
Zitronenschale
2 TL
getrocknete Lavendelblüten
130 g
Butter
1 TL
Puderzucker
8 Stück
Baisertropfen
8 Stück
frische Himbeeren
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Himbeeren und den Croissant-Teig über Nacht im Kühlschrank in getrennten Gefäßen auftauen lassen.
2.
Den Ofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Teig zu Kugeln formen und zu dünnen, kreisförmigen Fladen ausrollen. Die Tartelette-Förmchen leicht einfetten und den Teig in die Formen drücken. Für etwa 16 Minuten auf mittlerer Schiene goldgelb backen.
3.
Für die Füllung die Eier mit dem Zucker und dem Salz in einem kleinen Topf glattrühren. Den Zitronensaft, die Zitronenschale und die Lavendelblüten hinzugeben und verrühren. Auf kleiner Stufe unter Rühren erhitzen, bis die Flüssigkeit dampft. Wenn die Masse anfängt einzudicken, den Topf vom Herd ziehen und die Zitronenfüllung durch ein feines Sieb geben. Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
4.
Die kalte Butter stückchenweise zur Zitronenmasse geben und mit einem Pürierstab unter die Masse mixen. Für etwa eine Stunde kalt stellen.
5.
Währenddessen die Himbeeren zusammen mit dem Puderzucker pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. Die Baisertropfen mit einem Bunsenbrenner leicht abflämmen
6.
Die abgekühlte Zitronenmasse in die Tartelette-Förmchen gießen und für eine weitere Stunde kalt stellen. Mit den Baisertropfen und den frischen Himbeeren dekorieren. Dazu die Himbeersoße servieren.