Kabeljau unter der Kräuterkruste mit Leipziger Allerlei

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
20 min
Schwierigkeit:
leicht
Kategorien:
Fisch & Meeresfrüchte
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
370 kcal
Fett:
14 g
Kohlenhydrate:
22 g
Eiweiß:
39 g

Zubereitung

 Die Fischfilets einzeln auf einem Teller auslegen und abgedeckt bei Zimmertemperatur etwa 2 Stunden (im Kühlschrank etwa 6 Stunden) auftauen lassen. Nach dem Auftauen unter fließendem kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen.
 Für die Kräuterkruste die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken, etwas Petersilie beiseitelegen. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebelwürfel darin dünsten. In einer Schüssel Zwiebeln, 2/3 der Butter, Kräuter, Paniermehl und Senf gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze, 180 °C Umluft) vorheizen. Die Fischfilets auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. Das überschüssige Mehl abklopfen und den Fisch in einer Pfanne auf jeder Seite in heißem Öl kurz anbraten. Die Limette in Spalten schneiden und ebenfalls im Öl rösten. Die vorbereitete Kräuterpanade auf den Filets verteilen und leicht andrücken. Den Fisch im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 8 Minuten garen.
 In der Zwischenzeit für das Leipziger Allerlei reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Das gefrorene Gemüse zufügen, nochmals aufkochen, die Temperatur reduzieren und bei geschlossenem Deckel etwa 8 Minuten garen. Danach das überschüssige Wasser abgießen. Die restliche Butter zugeben, das Gemüse im Topf durchschwenken und neben dem Fisch anrichten. Mit Petersilie bestreuen und geröstete Limettenspalten dazu reichen.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Winter. Bitte die zusätzliche Auftauzeit beachten. Tipp: Statt mit bofrost*Kabeljaufilet kann dieses Gericht auch mit Kingklip oder bofrost*Alaska-Seelachsfilet, naturbelassen zubereitet werden.

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück bofrost* Kabeljaufilet, naturbelassen
4 Stück
1 Bund
glatte Petersilie
6 Blatt/Blätter
Zitronenmelisse
3 EL
Butter
1 EL bofrost* Zwiebelwürfel 1000 g
1 EL
50 g
Paniermehl
1 TL
Dijonsenf
2 Prise(n)
Salz
1 Prise
Pfeffer
1 EL
Mehl
2 EL
Pflanzenöl
1 Stück
Bio-Limette
600 g bofrost* Leipziger Allerlei 1000 g
600 g
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Fischfilets einzeln auf einem Teller auslegen und abgedeckt bei Zimmertemperatur etwa 2 Stunden (im Kühlschrank etwa 6 Stunden) auftauen lassen. Nach dem Auftauen unter fließendem kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen.
2.
Für die Kräuterkruste die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken, etwas Petersilie beiseitelegen. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebelwürfel darin dünsten. In einer Schüssel Zwiebeln, 2/3 der Butter, Kräuter, Paniermehl und Senf gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3.
Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze, 180 °C Umluft) vorheizen. Die Fischfilets auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. Das überschüssige Mehl abklopfen und den Fisch in einer Pfanne auf jeder Seite in heißem Öl kurz anbraten. Die Limette in Spalten schneiden und ebenfalls im Öl rösten. Die vorbereitete Kräuterpanade auf den Filets verteilen und leicht andrücken. Den Fisch im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 8 Minuten garen.
4.
In der Zwischenzeit für das Leipziger Allerlei reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Das gefrorene Gemüse zufügen, nochmals aufkochen, die Temperatur reduzieren und bei geschlossenem Deckel etwa 8 Minuten garen. Danach das überschüssige Wasser abgießen. Die restliche Butter zugeben, das Gemüse im Topf durchschwenken und neben dem Fisch anrichten. Mit Petersilie bestreuen und geröstete Limettenspalten dazu reichen.