Pangasius-Filets mit grünem Risotto

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
25 min
Schwierigkeit:
leicht
Kategorien:
Fisch & Meeresfrüchte
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
487 kcal
Fett:
14 g
Kohlenhydrate:
52 g
Eiweiß:
37 g

Zubereitung

 Die Butter in einem Topf erhitzen und die unaufgetauten Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Reis zugeben, anrösten, die Gemüsebrühe zufügen und zum Kochen bringen. Den Reis zugedeckt bei schwacher Hitze 10 Minuten quellen lassen, dabei öfter umrühren. Wenn nötig, mehr Flüssigkeit zugeben.
 Den Spinat ins Risotto geben und weitere 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, immer wieder umrühren, damit der Spinat gleichmäßig auftaut. Das Risotto mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
 In der Zwischenzeit das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Pangasiusfilets (über Nacht im Kühlschrank aufgetaut) würzen, leicht mehlieren und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. 5 Minuten goldbraun braten.
 Die saure Sahne mit der Zitronenschale verrühren, zu Pangasiufilets und Risotto reichen.
Tipp
Statt Risottoreis können Sie auch Rundkornreis (Milchreis) verwenden.

Zutatenliste


Personenanzahl:
1 TL
Butter
2 EL bofrost* Zwiebelwürfel 1000 g
2 EL
250 g
Risottoreis
500 ml
Gemüsebrühe
600 g bofrost* Junger Spinat, gehackt
600 g
2 EL
Öl zum Braten
600 g bofrost* Pangasiusfilet, naturbelassen
600 g
100 g
saure Sahne (10% Fett)
1 TL
abgeriebene Zitronenschale
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Butter in einem Topf erhitzen und die unaufgetauten Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Reis zugeben, anrösten, die Gemüsebrühe zufügen und zum Kochen bringen. Den Reis zugedeckt bei schwacher Hitze 10 Minuten quellen lassen, dabei öfter umrühren. Wenn nötig, mehr Flüssigkeit zugeben.
2.
Den Spinat ins Risotto geben und weitere 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, immer wieder umrühren, damit der Spinat gleichmäßig auftaut. Das Risotto mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
3.
In der Zwischenzeit das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Pangasiusfilets (über Nacht im Kühlschrank aufgetaut) würzen, leicht mehlieren und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. 5 Minuten goldbraun braten.
4.
Die saure Sahne mit der Zitronenschale verrühren, zu Pangasiufilets und Risotto reichen.