Pasta Primavera mit Hähnchenbrust

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
25 min
Schwierigkeit:
leicht
Kategorien:
Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
690 kcal
Fett:
28 g
Kohlenhydrate:
66 g
Eiweiß:
44 g

Zubereitung

 1. Das Fleisch zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa 3 Stunden (im Kühlschrank etwa 6 Stunden) auftauen lassen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in 2 cm große Stücke schneiden. Die aufgetauten Hähnchen-Brustfilets trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. Die Hälfte des Zitronengrases waschen, trocken tupfen und flach klopfen, eventuell in Stücke schneiden. 2. In einer Pfanne die Hälfte des Öls erhitzen und das Fleisch sowie das Zitronengras darin unter gelegentlichem Rühren 5–7 Minuten anbraten. Salzen und pfeffern. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen, dabei das Zitronengras entfernen. 3. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die in Scheiben geschnittenene Champignons bei hoher Temperatur 4–6 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pilze aus der Pfanne nehmen und ebenfalls beiseitestellen. Die Pasta nach Packungsangabe in leicht gesalzenem Wasser al dente garen. 4. In der Zwischenzeit für das Julienne-Gemüse die Butter in der Pfanne zerlassen, die noch gefrorenen Gemüsestreifen sowie die Frühlingszwiebeln zugeben und 2–3 Minuten andünsten. Die Brühe hinzufügen und das Ganze noch einmal 3–4 Minuten köcheln lassen. Hähnchenstreifen und Pilze zugeben. Die Mischung erneut abschmecken und mit rosa Pfefferbeeren dezent würzen. Den Käse grob hobeln. 5. Die Nudeln abgießen und in einer großen Schüssel mit der Gemüse- Hähnchen-Mischung vermengen. Auf Tellern anrichten und mit dem Käse bestreuen oder mit den Käsesegeln (siehe Tipp) garnieren. Zur Dekoration den Zitronengrasstängel in gleichmäßige Stücke schneiden und jeweils in die Nudeln stecken. Tipp: Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze, 160 °C Umluft) vorheizen. Den Käse grob hobeln und die Späne als kleine, flache Häufchen in Segel- oder Talerform auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und wenige Minuten backen. Zur Pasta servieren.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Frühling. Bitte die zusätzliche Auftauzeit beachten.

Zutatenliste


Personenanzahl:
300 g bofrost* Hähnchen-Brustfilets, naturbelassen
300 g
1 Bund
Frühlingszwiebeln
2 Stängel
Zitronengras
4 EL
Olivenöl
2 Prise(n)
Salz
2 Prise(n)
weißer Pfeffer
300 g
frische Champignons
350 g
Farfalle
2 EL
Butter
200 g bofrost* Julienne Gemüse-Mix
200 g
100 ml
Gemüsebrühe
10 Stück
rosa Pfefferbeeren
150 g
Parmigiano Reggiano
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
1. Das Fleisch zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa 3 Stunden (im Kühlschrank etwa 6 Stunden) auftauen lassen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in 2 cm große Stücke schneiden. Die aufgetauten Hähnchen-Brustfilets trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. Die Hälfte des Zitronengrases waschen, trocken tupfen und flach klopfen, eventuell in Stücke schneiden. 2. In einer Pfanne die Hälfte des Öls erhitzen und das Fleisch sowie das Zitronengras darin unter gelegentlichem Rühren 5–7 Minuten anbraten. Salzen und pfeffern. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen, dabei das Zitronengras entfernen. 3. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die in Scheiben geschnittenene Champignons bei hoher Temperatur 4–6 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pilze aus der Pfanne nehmen und ebenfalls beiseitestellen. Die Pasta nach Packungsangabe in leicht gesalzenem Wasser al dente garen. 4. In der Zwischenzeit für das Julienne-Gemüse die Butter in der Pfanne zerlassen, die noch gefrorenen Gemüsestreifen sowie die Frühlingszwiebeln zugeben und 2–3 Minuten andünsten. Die Brühe hinzufügen und das Ganze noch einmal 3–4 Minuten köcheln lassen. Hähnchenstreifen und Pilze zugeben. Die Mischung erneut abschmecken und mit rosa Pfefferbeeren dezent würzen. Den Käse grob hobeln. 5. Die Nudeln abgießen und in einer großen Schüssel mit der Gemüse- Hähnchen-Mischung vermengen. Auf Tellern anrichten und mit dem Käse bestreuen oder mit den Käsesegeln (siehe Tipp) garnieren. Zur Dekoration den Zitronengrasstängel in gleichmäßige Stücke schneiden und jeweils in die Nudeln stecken. Tipp: Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze, 160 °C Umluft) vorheizen. Den Käse grob hobeln und die Späne als kleine, flache Häufchen in Segel- oder Talerform auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und wenige Minuten backen. Zur Pasta servieren.