Leichte Kartoffelsuppe mit buntem Gemüse und Bärlauch

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
35 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Snacks & kleine Gerichte, Suppen & Eintöpfe
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Nährwerte

pro Person


Kalorien:
210 kcal
Fett:
14 g
Kohlenhydrate:
15 g
Eiweiß:
7 g

Zubereitung

 1. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig werden lassen. 2. Die Gemüsebrühe in einem großen Topf mit Dill und Senf aufkochen, die Kartoffelwürfel zugeben und 8–10 Minuten garen. Das Julienne-Gemüse und die Zwiebelwürfel hinzufügen und alles weitere 5 Minuten köcheln lassen. 3. Inzwischen den Schinken fein würfeln, dabei den Fettrand abschneiden. Mit bofrost*Kräutergarten klassisch in die Suppe geben und erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben einem Schuss Weißwein abschmecken. 4. Für die frittierten Bärlauchblätter das Pflanzenöl in einem Topf auf 180 °C erhitzen (steigen an einem Holzstäbchen Blasen auf, ist das Öl heiß genug). Die Blätter waschen und trocken tupfen. Aus Mehl und Ei (gegebenenfalls Milch) eine Panade herstellen und die Blätter durchziehen. Im Öl knusprig ausbacken und auf Küchenpapier legen. 5. Die Suppe in tiefen Tellern oder Schalen anrichten und mit den frittierten Bärlauchblättern garnieren. Tipp: Dazu schmeckt knuspriges Sesamknäckebrot.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Frühling.

Zutatenliste


Personenanzahl:
180 g
mehligkochende Kartoffeln
1 EL
Olivenöl
20 g bofrost* Zwiebelwürfel 1000 g
20 g
1 l
Gemüsebrühe
½ TL
getrocknete Dillspitzen
1 TL
Dijonsenf
300 g bofrost* Julienne Gemüse-Mix
300 g
60 g
gekochter Schinken
20 g bofrost* Kräutergarten klassisch
20 g
1 Prise
Salz
1 Prise
weißer Pfeffer
1 Schuss
Weißwein (nach Belieben)
400 ml
Pflanzenöl zum Frittieren
30 g
Bärlauchblätter
3 EL
Mehl
1 Stück
Ei
1 Schuss
Milch (bei Bedarf)
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
1. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig werden lassen. 2. Die Gemüsebrühe in einem großen Topf mit Dill und Senf aufkochen, die Kartoffelwürfel zugeben und 8–10 Minuten garen. Das Julienne-Gemüse und die Zwiebelwürfel hinzufügen und alles weitere 5 Minuten köcheln lassen. 3. Inzwischen den Schinken fein würfeln, dabei den Fettrand abschneiden. Mit bofrost*Kräutergarten klassisch in die Suppe geben und erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben einem Schuss Weißwein abschmecken. 4. Für die frittierten Bärlauchblätter das Pflanzenöl in einem Topf auf 180 °C erhitzen (steigen an einem Holzstäbchen Blasen auf, ist das Öl heiß genug). Die Blätter waschen und trocken tupfen. Aus Mehl und Ei (gegebenenfalls Milch) eine Panade herstellen und die Blätter durchziehen. Im Öl knusprig ausbacken und auf Küchenpapier legen. 5. Die Suppe in tiefen Tellern oder Schalen anrichten und mit den frittierten Bärlauchblättern garnieren. Tipp: Dazu schmeckt knuspriges Sesamknäckebrot.